• Veranstaltungsort: ()
  • Beginn:

  • Veranstaltungsort: Osterspai ()
  • Beginn:

  • Veranstaltungsort: Oberlahnstein ()
  • Beginn:

  • Veranstaltungsort: ()
  • Beginn:

  • Veranstaltungsort: Niederlahnstein ()
  • Beginn:

  • Veranstaltungsort: ()
  • Beginn:

  • Veranstaltungsort: ()
  • Beginn: 18:00

  • Veranstaltungsort: ()
  • Beginn: 19:00

Bildanzeige

Sie wünschen sich einen flachen Bauch, feste Oberschenkel und einen knackigen Po ? Das wird bei der TGO unter der Leitung von Birgit Kauers-Thielen angestrebt. Seit über 15 Jahren, finden die beliebten Bauch-Beine-Po-Kurse bei der TGO statt. Der nächste 15 Std. Kurs beginnt am Freitag 24.02.2023 in der Zeit von 19.30 – 20.30 Uhr. Am 07.04. kann wegen Feiertag und am 21.04. infolge Jahreshaupt-versammlung kein Training stattfinden. Ein weiterer 15 Std. Kurs beginnt am Dienstag 28.03.2023 in der Zeit von 19.15 – 20.15 Uhr. Die Kurse finden in der TGO vereinseigenen Mehrzweckhalle (neue Turnhalle, Westallee 9) statt. Durch gezieltes Training werden die wichtigsten Muskelgruppen gekräftigt und die Problemzonen – Bauch, Beine, Po - gestrafft. Durch den Einsatz von Step-Brettern und kleineren Schrittkombinationen erzielt man ein optimales Herz-Kreislauf-Training, dem im Anschluss an die Aufwärmphase die Kräftigung der Muskulatur folgt. Frauen und Männer, die Interessen haben etwas gegen Ihre Probenzonen Bauch, Beine und Po zu tun, haben die Möglichkeit, bei flotter Musik und mit verschiedenen Hallengeräten (Step-Brett, Thera-Band, Hanteln) zu trainieren. Die Kursgebühr für 15 Std. beträgt für TGO- Mitglieder 22,50€ und für Nichtmitglieder 45,00 €. Anmeldungen baldmöglichst und verbindlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bei: Birgit Kauers-Thielen - Tel.: 02621-3066906 oder Handy: 01522-1929601


Was zuletzt geschah:

Veröffentlicht am: 06.02.2023
Bunter Batizado-Event der TGO-Capoeira-Gruppe

Am Wochenende 28./29.01.2023 feierte die Capoeira-Gruppe "Dona Marta" der Turngemeinde Oberlahnstein unter der Leitung von Instrutor Betto Índio ihre erste „Batizado e Troca de Cordas“ in der vereinseigenen Halle.
Über 30 Capoeiristas, darunter Lehrer (Mestre/Contramestres/Professores/Instrutor) und Schüler aus Lahnstein und anderen Städten, nahmen an diesem Event teil. Der Kontakt mit anderen Spielern und Lehrern sowie anderen Stilen erlaubt es sich in der Capoeira weiterentwickeln.
Es war ein sportliches buntes Wochenende mit Workshops für Kinder und Erwachsene, Musik, Roda und Batizado. Zur „Batizado e Troca de Cordas“ (Taufe und Wechsel der Kordel) waren die Familien und Freunde eingeladen. Die neuen Schüler wurden in die Capoeira aufgenommen und erhielten ihren Apelido (Spitznamen) und ihre erste Corda. Die...

weiterlesen

anderen Schüler erhielten eine neue Graduação. Auch die Vorstandsmitglieder der TGO ließen sich diese Show nicht entgehen und hatten eine Überraschung für die Kinder und Organisatoren dabei. Abends wurde traditionell mit Feijoada (brasilianisches Gericht) und brasilianischer Live-Musik von Ropecco "https://open.spotify.com/artist/3t6jo7H9U2goWDT5R27dqR?si=zbbfxIKjTYaymQAvJMGDzQ gefeiert. Am nächsten Tag ging es für die Capoeiristas nach einem gemeinsamen Frühstück und einer Roda mit Zug und Auto nach Hause.
Bei der Capoeira handelt es sich um eine brasilianische Kampfkunst mit afrikanischem Ursprung. Ein Mix aus Kampf, Spiel, Sport, Tanz, Musik, Improvisation, Poesie, Kunst, Selbstverteidigung, Kommunikation, Lebensfreude oder auch Rhythmus. Allen interessierten Kindern und Jugendlichen steht die Türe für eine herzliche Aufnahme in der Gruppe offen. Das wöchentliche Training findet jeweils donnerstags von 18-19 Uhr in der Alten TGO-Halle statt.
Interessenten können gerne zum Schnuppern vorbeikommen oder sich unter caicodossantos@gmx.de anmelden.

Rückblende - Aktuelle Informationen der letzten zwei Monate

06.02.2023: Bunter Batizado-Event der TGO-Capoeira-Gruppe . Von
Am Wochenende 28./29.01.2023 feierte die Capoeira-Gruppe "Dona Marta" der Turngemeinde Oberlahnstein unter der Leitung von Instrutor Betto Índio ihre erste „Batizado e Troca de Cordas“ in der vereinseigenen Halle.
Über 30 Capoeiristas, darunter Lehrer (Mestre/Contramestres/Professores/Instrutor) und Schüler aus Lahnstein und anderen Städten, nahmen an diesem Event teil. Der Kontakt mit anderen Spielern und Lehrern sowie anderen Stilen erlaubt es sich in der Capoeira weiterentwickeln.
Es war ein sportliches buntes Wochenende mit Workshops für Kinder und Erwachsene, Musik, Roda und Batizado. Zur „Batizado e Troca de Cordas“ (Taufe und Wechsel der Kordel) waren die Familien und Freunde eingeladen. Die neuen Schüler wurden in die Capoeira aufgenommen und erhielten ihren Apelido (Spitznamen) und ihre erste Corda. Die anderen Schüler erhielten eine neue Graduação. Auch die Vorstandsmitglieder der TGO ließen sich diese Show nicht entgehen und hatten eine Überraschung für die Kinder und Organisatoren dabei. Abends wurde traditionell mit Feijoada (brasilianisches Gericht) und brasilianischer Live-Musik von Ropecco "https://open.spotify.com/artist/3t6jo7H9U2goWDT5R27dqR?si=zbbfxIKjTYaymQAvJMGDzQ gefeiert. Am nächsten Tag ging es für die Capoeiristas nach einem gemeinsamen Frühstück und einer Roda mit Zug und Auto nach Hause.
Bei der Capoeira handelt es sich um eine brasilianische Kampfkunst mit afrikanischem Ursprung. Ein Mix aus Kampf, Spiel, Sport, Tanz, Musik, Improvisation, Poesie, Kunst, Selbstverteidigung, Kommunikation, Lebensfreude oder auch Rhythmus. Allen interessierten Kindern und Jugendlichen steht die Türe für eine herzliche Aufnahme in der Gruppe offen. Das wöchentliche Training findet jeweils donnerstags von 18-19 Uhr in der Alten TGO-Halle statt.
Interessenten können gerne zum Schnuppern vorbeikommen oder sich unter caicodossantos@gmx.de anmelden.
05.02.2023: Heimspiel-Niederlage der HSG C-Jugend. Von
Am Samstag (04.02.23) empfing die C-Jugend der HSG Horchheim-Lahnstein das Team der HSV Rhein-Nette. Schon zu Beginn startete man sehr holprig in das Spiel, sodass sich die Gäste mit 5 Toren absetzen konnten. Erst in der 7. Spielminute kam es nach einigen verpassten Torchancen endlich zum lang ersehnten ersten Treffer und man wurde etwas torsicherer. Obwohl die HSG Spieler kämpften, konnte man dem Gegner im weiteren Spielverlauf nicht wirklich gefährlich werden, da die Fehler in der eigenen Abwehr den Gästen einige unnötige Tore bescherten. Am Ende des Spiels konnte man den Abstand auf 3 Tore reduzieren, musste sich aber dennoch geschlagen geben. Für die HSG Horchheim-Lahnstein spielten: Leon Eibel und Romeh Wollweber im Tor, Jacob Hoefer, Jonathan Metten (2), Paul Köhler (2), Cornelius König, Nico Graef, Moritz Paulik (7), Silas Lindner (5), Yannis Birro (10), Tim Gädigk (3). Das nächste Heimspiel findet am Sonntag,12.02.2023 um 16 Uhr in Horchheim (Erbenstraße) gegen den TV Arzheim statt.
04.02.2023: TGO Bauch–Beine-Po-Kurse wieder ab März 2023. Von
Sie wünschen sich einen flachen Bauch, feste Oberschenkel und einen knackigen Po ? Das wird bei der TGO unter der Leitung von Birgit Kauers-Thielen angestrebt. Seit über 15 Jahren, finden die beliebten Bauch-Beine-Po-Kurse bei der TGO statt. Der nächste 15 Std. Kurs beginnt am Freitag 24.02.2023 in der Zeit von 19.30 – 20.30 Uhr. Am 07.04. kann wegen Feiertag und am 21.04. infolge Jahreshaupt-versammlung kein Training stattfinden. Ein weiterer 15 Std. Kurs beginnt am Dienstag 28.03.2023 in der Zeit von 19.15 – 20.15 Uhr. Die Kurse finden in der TGO vereinseigenen Mehrzweckhalle (neue Turnhalle, Westallee 9) statt. Durch gezieltes Training werden die wichtigsten Muskelgruppen gekräftigt und die Problemzonen – Bauch, Beine, Po - gestrafft. Durch den Einsatz von Step-Brettern und kleineren Schrittkombinationen erzielt man ein optimales Herz-Kreislauf-Training, dem im Anschluss an die Aufwärmphase die Kräftigung der Muskulatur folgt. Frauen und Männer, die Interessen haben etwas gegen Ihre Probenzonen Bauch, Beine und Po zu tun, haben die Möglichkeit, bei flotter Musik und mit verschiedenen Hallengeräten (Step-Brett, Thera-Band, Hanteln) zu trainieren. Die Kursgebühr für 15 Std. beträgt für TGO- Mitglieder 22,50€ und für Nichtmitglieder 45,00 €. Anmeldungen baldmöglichst und verbindlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bei: Birgit Kauers-Thielen - Tel.: 02621-3066906 oder Handy: 01522-1929601
02.02.2023: Sieg der HSG I im Rhein-Lahn-Derby. Von
Begleitet von ca. 60 Zuschauern trat die erste Mannschaft der HSG am vergangenen Sonntag in Bad Ems an. Gegen die junge Truppe aus der Kurstadt entwickelte sich zu Beginn ein munterer Schlagabtausch, bei dem sich keines der Teams entscheidend absetzen konnte. Dem gewohnt starken Spiel über den Kreis hatten die Gastgeber körperlich nichts entgegen zu setzen, sodass Christoph Münch bereits vor der Pause acht seiner insgesamt 15 Tore erzielte. Auf der anderen Seite schaffte es die Abwehr jedoch nicht, das schnelle Spiel der Emser zu bremsen und musste zudem kurz vor dem Seitenwechsel insgesamt vier Minuten in Unterzahl spielen, davon eine sogar in doppelter. Diese Phase überstanden die Kombinierten aus Horchheim und Lahnstein allerdings schadlos und konnte sogar noch eigene Tore feiern. Der Rückraum der Emser wurde im zweiten Durchgang deutlich besser kontrolliert und Würfe von den Außenpositionen waren oft sichere Beute der Torhüter. Im Angriff gelangen deutlich mehr Durchbrüche, die zu einem stetig anwachsenden Vorsprung führten, der nach 45 Minuten erstmals sechs Tore betrug. In Folge hatten man nie das Gefühl, dass diese Führung noch mal aus der Hand gegeben wird. Die nicht aufsteckenden Jungs um Trainerin Martina Noll kamen auf drei Tore heran, schafften es aber nicht, den verdienten Auswärtssieg der HSG in Gefahr zu bringen.
02.02.2023: HSG II belohnt sich für ausdauernden Kampf. Von
Am vergangenen Samstagabend konnte sich die Zweite der HSG Horchheim/Lahnstein beim Tabellennachbarn SF Neustadt erneut durchsetzen und lang ersehnte Punkte einheimsen. Von der ersten Minute an zeigten sich alle Akteure auf dem Feld konzentriert und entschlossen, die Fehler im Angriff zu reduzieren und in der Abwehr beherzt zuzupacken. Immer wieder wurde die sehr offensiv agierende Abwehr der Neustädter überlaufen oder der Kreisläufer bedient. Vor allem Kreisläufer Nils Klee konnte an diesem Tag von den Pässen seiner Rückraumspieler profitieren, sorgte in der gegnerischen Abwehr für Wirbel und steuerte 8 Tore bei. In der 15 Spielminute konnten die Hausherren einmalig in Führung gehen. Die Männer der HSG schafften es jedoch auch nach der guten Anfangsphase immer wieder, sich durch gute Phasen in Angriff und Abwehr abzusetzen. Beim Halbzeitstand von 14:18 ging es in die Kabinen. In der Anfangsminuten der zweiten Halbzeit gelang es der HSG weiter konzentriert zu agieren. Die Abwehrreihe agierte immer besser und zwang die Gegner zu Würfen unter Bedrängnis. Torhüter Lukas Will war auch in diesem Tag bestens aufgelegt und vereitelte einige gute Torchancen der Gegner. Auch der Ausfall von zwei Spielern bei der HSG konnte von den wenigen übrigen Feldspielern kompensiert werden. Der Angriff wirkte durch die zunehmend offensiver deckende Heimmannschaft deutlich unstrukturierter, doch immer wieder schaffte man den Ball sicher zu verteilen und einen Weg durch deren Abwehrreihe zu erzwingen. So konnten sich nahezu alle Spieler in die Torschützenliste eintragen, wenngleich die Mehrheit an deutlich ungewohnteren Positionen agieren musste. Marc Kimmel (9) und Timon Senking (6) erarbeiteten sich immer wieder den Torerfolg und steuerten zusammen 15 Tore von unterschiedlichsten Wurfpositionen bei. Auch wenn die Hausherren mehrmals auf 2 Tore herankamen, schaffte es die HSG mit Ruhe im Angriff zu spielen und die Gegner vor Aufgaben in der Abwehr zu stellen. Tor um Tor wurde auch in der Mannschaft lautstark gefeiert und die Freude, der Stolz und gleichsam auch die Erleichterung waren nach dem Abpfiff zum 33:36 Entstand allen ins Gesicht geschrieben.
02.02.2023: Turnier der HSG-E-Jugend. Von
Am letzten Sonntag hatte die E-Jugend der HSG Horchheim/Lahnstein ihr zweites Turnier in Montabaur, ausgerichtet von der JSG Ahrbach/Bannberscheid. Wie immer starteten die Kids hochmotiviert mit Koordinationsübungen, in denen sie zeigen konnten, was sie bereits alles gelernt hatten. Im Anschluss stellten sie dann ihr spielerisches Können unter Beweis. In der Turnierrunde galt es gegen 4 Gegner anzutreten und wieder in 2x3x3 sowie 6x6 zu spielen. Es war wieder ein sehr gelungener Turniertag und wir bedanken uns bei den gegnerischen Mannschaften und der Organisation des Gastgebers. Das nächste E-Jugend-Turnier findet in der heimischen Halle statt. Auch für die kleinsten der HSG ging es am vergangenen Freitag zu einem Freundschaftsturnier beim TV Engers. Hier konnten die Kids auf insgesamt drei Feldern ein wenig Spielpraxis sammeln.
02.02.2023: TT-Jugend 13 - Gewonnen und doch verloren. Von
Am 28.01. hat die Tischtennisjugend der Turngemeinde 1878 Oberlahnstein e. V. in der Kreisliga Jugend 13 auch ihr 7. Spiel in Folge gewonnen. Die Begegnung fand auswärts gegen SV Olympia Eschelbach I statt und endete mit einem 6:4 Erfolg. Doch ein versehentlicher kleiner Fehler durch den Trainer und Spielführer Werner May bei der Erfassung der Mannschaftsaufstellung im Spielbogen hatte „fatale“ Folgen. Das durch den Spielführer der Mannschaft von SV Olympia Eschelbach I nach Abschluss des Spiels in click-tt eingestellte Spielergebnis wurde seitens des Spielleiters nicht genehmigt und wegen falscher Mannschaftsaufstellung zudem mit einem Endergebnis von 10:0 für SV Olympia Eschelbach I gewertet. So wurde aus einem gefeierten Sieg eine herbe Niederlage. Bei der daraufhin fällig gewordenen Entschuldigung hat die Mannschaft ihrem Trainer vorerst großmütig verziehen, jedoch mit dem Hinweis, dass eventuell eine „Bestrafung“ noch im Raum stehe. Doch nun zum sportlichen Teil der Geschichte. Für die Jugend 13 spielten David Rünz, Niclas Zink, Tom Adler und Albert Njoh Dimitte. Die Begegnung begann mit einem Doppel, das David und Niclas nach anfänglichen Startschwierigkeiten für sich entscheiden konnten. David agierte sodann in seinem ersten Einzel gegen seinen Gegner Moritz Kaiser noch sehr überhastet, haderte laufend mit seinen Fehlern und verlor in Folge dessen dann auch den 1. Satz. Nachdem Trainer Werner May ihm nach Beendigung des Satzes eindringlich riet, sich nicht wegen jedem Fehler so zu ärgern, sondern ruhig weiter zu spielen und auf den nächsten Ball zu konzentrieren, lief es dann bedeutend besser. Er gab keinen Satz mehr ab und gewann das Spiel mit 3:1 Sätzen. Im Anschluss kam es bei der Begegnung zwischen Niclas und seinem Gegner Kerem Ergün zu einem wahren sportlichen Krimi. Niclas und Kerem konnten abwechselnd jeweils zwei Sätze für sich entscheiden und so musste der 5. Satz die Entscheidung über Sieg oder Niederlage bringen. Nachdem Niclas hier schnell und scheinbar aussichtslos mit 1:7 in Rückstand geriet, nahm Trainerin Nadine May einen Timeout. Innerhalb dieser einminütigen Unterbrechung schaffte sie es, Niclas taktisch und mental neu einzustellen. Hierauf spielte Niclas wie verwandelt und konnte nun durch enorme Konzentration und Nervenstärke den Rückstand aufholen und den Satz noch mit 11:9 und somit das Spiel gewinnen. Hut ab! Die weiteren Spiele gewannen David und Niclas dann souverän. Albert verlor seine Einzel hingegen denkbar knapp. Im 1. Spiel mit 11:9, 11:9 und noch mal 11:9. In seinem 2. Spiel ging es noch enger zu. Hier musste ein 5. Satz herhalten, den er bedauerlicherweise nicht gewann. Tom verlor ebenfalls seine Spiele.
30.01.2023: TGO überbringt den Tollitäten seine Grüße. Von
Die Tollitäten der Kampagne 2023, Prinz Harald I. und Lahno-Rhenania Katharina I. hatten zum Empfang in das Foyer der Stadthalle Lahnstein eingeladen. Neben zahlreichen närrischen Vereinen und den Lahnsteiner Garden war die Turngemeinde Oberlahnsteín auch dabei und überbrachte ihre karnevalistischen Grüße. Peter Radermacher wünschte den Tollitäten und Kindertollitäten eine erfolgreiche und närrische Kampagne und erinnerte dabei an die gemeinsamen historischen Wurzeln zwischen dem CCO und der TGO und die langjährige Verbundenheit beider Vereine. In den noch folgenden Wochen wird man sich sicherlich noch manches mal ein närrisches Helau zurufen.
28.01.2023: Zweite verkauft sich gut gegen den Tabellenführer. Von
HSG Horchheim/Lahnstein II – TS Bendorf II 32-43 (17-21)
Auf dem Papier waren die Fronten klar geklärt. Der ungeschlagene Tabellenführer der Lan-desliga war zu Gast beim Tabellenschlusslicht. Dennoch waren die Männer der HSG Horch-heim/Lahnstein II motiviert dem Gast aus Bendorf lange Paroli zu bieten und sich nicht unter Wert zu verkaufen. Dank einer starken Angriffsleistung mit wenigen Fehlwürfen gelang ihnen dieses Vorhaben auch bis zur 20. Minute. Danach schlichen sich bis zur Pause einige Fehler ein, die auch mit einer Auszeit nicht gänzlich abgestellt werden konnten. Mit dem Halbzeit-stand von 17:21 ging man dennoch zufrieden in die Kabine. Mit dem Ziel die Abwehr stabiler zu gestalten begann die zweite Halbzeit. Hier zeigte sich die Stärke des Tabellenführers deut-lich, da sie weiter konstant mit hohem Tempo und Ballsicherheit im Angriff agierten. Die Männer der HSG kämpften weiterhin überzeugend und wurden durch die zahlreichen Zu-schauer lautstark angefeuert. Auch wenn die Fehlerzahl zunahm und die Kräfte nachließen, konnte man im Angriff immer wieder überzeugen und die Tore auf mehreren Schultern vertei-len. Leider schaffte es die Abwehr nur unzureichend gegen gute Kombinationen und sichere Schützen der Bendorfer zuzupacken und damit Torchancen zu vereiteln. Auch wenn die 43 Gegentore beim Endstand von 32:43 schmerzten, konnte man heute einige positive Erkennt-nisse aus dem Angriffsspiel mitnehmen.

Copyright © Turngemeinde 1878 e.V. Oberlahnstein