Archiveinträge der TGO für das Jahr 2017. Die Archive der Sportarten können zusätzlich über die Sportangebote aufgerufen werden

26.12.2017: Skipping Hearts Wettkampf erfolgreich wie nie zuvor. Von Pia Wöhner

Am vergangenen Samstag 09.12.2017 gingen fünf kleine Teams der TG Oberlahnstein in der Schiller Schule Niederlahnstein an den Start. Für viele Springerinnen war es ihr erster Wettkampf demnach waren sie sehr aufgeregt. Doch obwohl für die Trainerinnen der Spaß am ersten Wettkampf im Vordergrund steht, blieben die Erfolge nicht aus. Drei Disziplinen galt es für unsere Jüngsten auf heimischem Grund zu absolvieren, eine Geschwindigkeitsdisziplin, eine Langseildisziplin und eine Synchrondisziplin, eine Choreographie auf Musik.
Team 1 der TG Oberlahnstein Maike Obel, Lina Seifer und Leonie Bekono war verletzungsbedingt etwas eingeschränkt, aber sicherte sich souverän den Vizetitel in Altersklasse 3, mit der Tagesbestnote in der schwierigsten Disziplin der „Choreo“. In der stark besetzten Altersklasse 4, 2006-2008, gingen drei Teams der TG Oberlahnstein an den Start. Ihren ersten Wettkampf meisterten Wiebke Schmidt, Sophia Lichtner und Daria Jaufmann mit einem sehr guten 10. Platz. Für sie galt es besonders Wettkampferfahrung zu sammeln, welche sie bereits in der Freestyleübung zeigen konnten und damit im oberen Mittelfeld landeten. Trotz eines Ausfalls einer Springerin, absolvierten Maya Seifer, Nihal Ali und Paulina Erdlei eine fehlerfreie Pflichtübung, mit der sie sich wichtige Punkte für die Gesamtwertung holten. Sie ersprangen sich damit die Bronzemedaille und nahmen diese glücklich in Empfang. Den Titel in dieser Altersklasse holte das Team 2, Marie Kolmer, Claire Kolmer, Mia Schraivogel und Lorena Bock. Mit dem besten Langseilergebnis des Tages sicherten sie sich den Vorsprung gegenüber den Konkurrenten aus Rheinbrohl, Nister und Irlich. Eine nahezu fehlerfreie Synchrondisziplin sicherte ihnen den begehrten Siegerplatz. Als jüngstes Team ging das Team 5 mit Emma Hock, Ashley Blichmann und Ngoc-Lien Tran in der Altersklasse 5, 2009 und jünger, an den Start. Überzeugend meisterten die Drei die eingeübte Pflichtübung und sprangen auch in der Speed- und Langseildiszilpin ihrer Konkurrenz davon. Damit schafften sie den Sprung nach ganz oben auf das Siegerpodest.
Mit diesen tollen Ergebnissen geht es für die kleinen Springerinnen in die Weihnachtspause, bevor im neuen Jahr für die kommenden Einzelwettkämpfe trainiert wird.

26.12.2017: Weichnachtsfeier 2017. Von Markus Löcher
19.12.2017: TGO Weihnachtsfeier in den vereinseigenen Hallen durchgeführt. Von Jörg Thielen

Die erste Vorsitzende Annerose Thörmer eröffnete am 17.12.2017 die Veranstaltung traditionsgemäß mit einigen Gedichten in der Mehrzweckhalle. Anschließend übernahm Hans-Georg Meier die Moderation des abwechslungsreichen Programms. Als Erstes erschienen die jüngsten (aktiven) Teilnehmer mit ihren Müttern aus den Gruppen „Eltern-Kind-Turnen“ und „Kinderturnen 3 bis 5 Jahre“ auf der Bühne. Unter der Leitung Anja Sturm und Birgit-Kauers-Thielen wurden auf verschiedenen Turngeräten Übungen aufgeführt. Wie in den Vorjahren präsentierte die Schwimmabteilung mit ihren Kunst- und Turmspringern anschließend einige sehr schöne Sprünge auf dem Mini Trampolin, selbst der jüngste Teilnehmer (4 Jahre alt) führte Salto Sprünge vor . Übungsleiter Frank Thielen wurde hierbei unterstützt von den beiden Übungsleitern Birgit und Jörg, die ebenfalls einige Übungen absolvierten. Frank wurde vom Moderator für seinen 2. Platz bei der Wahl zum Sportler des Jahres der Stadt Lahnstein im Februar 2017 geehrt.
Nun folgte ein gemeinsamer Programmpunkt der beiden Gruppen „Mama Fitness“ unter der Leitung von Birgit Kauers-Thielen und „Bodyforming“ unter der Leitung von Dirk Dorweiler und Birgit Kauers-Thielen. Sie zeigten eine sehr schöne Aerobic Choreografie. Mamafitness ist eine Übungsgruppe, bei der Mütter mit ihrem Baby / Kleinkind zusammen Sport machen können. Die Kinder sitzen einen Teil der Stunde in einer Trage, während die Mutter Sport treibt. Ab den 08.01.2018 können gerne interessierte Mamis mit ihren Kindern die Gruppe verstärken: Montags von 10 bis 11 Uhr in der vereinseigenen Turnhalle.
Nun folgte der wie immer sehr sehenswerte Auftritt der Rope Skipper. Hier zeigten die verschiedenen Gruppen Choreographien auf sehr hohem sportlichem Niveau mit den Springseilen. Die Zuschauer konnten hautnah erleben, welch erfolgreiche Arbeit die vielen Übungsleiter mit den Kindern und Jugendlichen Leisten. Die Vereinsführung freut sich sehr darüber, dass sich die Übungsleiter aus den eigenen Reihen immer wieder neu generieren, wenn Erwachsene aufgrund Studiums ihre Heimatstadt verlassen müssen, oder aufgrund Mitglieder Zuwachs neue Gruppen gebildet werden. Besondere Ehrung erhielt die Übungsleiterin Katharina Usceck, die amtierende Sportlerin der Stadt Lahnstein ist. Auch die Mannschaft der Rope Skipper wurde dafür geehrt dass sie amtierende Sportmannschaft des Jahres der Stadt Lahnstein ist.
Nun wurde die Abenteuerlandschaft in der kleinen TGO Halle für die Kinder und Jugendlichen eröffnet. Diese Bewegungslandschaft wurde von mehreren fachkundigen Übungsleitern der TGO betreut. Hier hatten die Kinder sehr viele Möglichkeiten, spielerisch die verschiedensten Bewegungsarten auszuprobieren. Das Highlight war sicherlich wieder das Balancieren auf der Slackline, was auch von vielen begeistert ausprobiert wurde. In der 30-minütigen Pause wurde es besinnlich in der Halle und dem Vereinsheim. Die Zuschauer und Aktiven nahmen Platz im weihnachtlich dekorierten Vereinsheim. Bei Kaffee und Kuchen war Zeit für nette Gespräche mit anderen Vereinsmitgliedern und Übungsleitern.
Nach der Pause stellte Klaus Müller seine Laufgruppe vor, die mittwochs ab 18:30 zusammen mit der Walking und Nordic Walking Gruppe im Rhein-Lahnstadion ihre Runden dreht.
Danach wurden von Jörg Thielen die Sportabzeichen Absolventen geehrt und Urkunden an die Teilnehmer übergeben. Unser ältester Teilnehmer Manfred Kuschewski hat in diesem Jahr bereits zum 26. Mal sein Sportabzeichen abgelegt. Jüngster Teilnehmer ist im Alter von 4 Jahren Andreas Thielen. Hier zeigt sich, dass man bereits früh die 4 Kategorien Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination absolvieren kann, und dies auch in hohem Alter bei guter Gesundheit möglich ist.
Anschließend wurde die neue Vereinskleidung präsentiert. Einige Übungsleiter zeigten die bisherige Jako Bekleidung, sowie die neue, ab Januar 2018 erhältliche Erima Bekleidung.
Traditionell sang Hans-Georg Meier begleitend mit seiner Gitarre mit den Kindern noch einige Weihnachtslieder, bis dann der Nikolaus in die TGO Halle trat und die Kinder begrüßte. Einige Kinder sagten dem Nikolaus schöne Weihnachtsgedichte auf. Abschließend erhielten alle Kinder eine Weihnachtstüte.
Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Die TGO wünscht allen Mitgliedern und Freunden ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute, für das Jahr 2018.

18.12.2017: Einsteigerkurs Entspannung für Körper und Geist. Von Stefanie Muno-Meier

Einsteigerkurs „Entspannung für Körper und Geist“
Anspannung - Entspannung, Ruhe – Aktivität, Yin – Yang Den Körper für die Lebensenergie durchlässig machen – das Qi fließen lassen, inneren Frieden in der Bewegung finden, Beweglichkeit, Körperbeherrschung und Konzentrationsfähigkeit üben und vieles mehr bietet das fernöstliche Übungssystem Taiji (ausgesprochen: Tei Tschi) ungewöhnlich? kompliziert? langweilig? oder eher eine Herausforderung der besonderen Art?

  • Beginn am: 12.01.2018
  • jeweils freitags 17:00 – 18:00
  • im Vereinsheim der TGO
  • 10 Kurstage
  • Preis: 50 € für TGO Mitglieder 35 €
  • Info: Stefan Dolezich, stefan.dolezich@tgo-lahnstein.de
Taiji ist ein aus China stammendes Übungssystem, das Aspekte der Gesundheit, Kampfkunst und Meditation vereint. Regelmäßig ausgeübtes Taiji kann dazu verhelfen ein körperliches und seelisches Gleichgewicht zu gelangen, Kraft und Energie zu schöpfen, zu entspannen und dadurch Stress abzubauen. Taiji ist ein Disziplin der chinesischen Kampfund Bewegungskunst (Wushu).
Trainingszeiten: immer freitags von 17:00 bis 18:00 Einsteigerkurs im Vereinsheim 18:00 bis 19:30 Taiji-Formen in der Sporthalle

11.12.2017: TGO Kinder und Jugendschwimmtraining wieder samstags ab Januar 2018. Von Jörg Thielen

Leider konnten wir seit September 2017 samstags kein Schwimmtraining mehr für die Kinder und Jugendlichen anbieten. Es freut uns sehr, dass sich unser ehemaliger Übungsleiter Yann Sterczyk bereit erklärt hat, die Übungsstunde samstags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr zu leiten.
Schwimmbegeisterte Kinder und Jugendliche, welche sich den Trainingsbetrieb anschauen möchten, sind jederzeit herzlich Willkommen. Das Training ist, wie auch das Montagstraining, auf die Weiterentwicklung der vorhandenen Schwimmtechniken sowie weiterer Schwimmstile ausgerichtet. Bevorzugt nehmen wir Kinder/ Jugendliche mit dem Jugendschwimmabzeichen Bronze (ehemals „Freischwimmer“) auf.
Treffpunkt ist jeweils 15 Minuten vor Trainingsbeginn im Vorraum des Hallenbades in der Blücherstraße in Niederlahnstein.
Falls Erwachsene in den Schwimmbetrieb Montags (17:00 bis 18:00 Uhr), Donnerstags (20:00 bis 21:00 Uhr) , oder Samstags (18:00 bis 19:30) neu einsteigen möchten, bitten wir, die Möglichkeiten vorher mit einem Übungsleiter abzusprechen. Die Kontaktdaten, sowie weitere Informationen zum Sportangebot Schwimmen finden Sie hier auf der Homepage.
Trainingszeiten über die Feiertage: Wir trainieren, wie üblich auch während der Weihnachtsferien. Auch die beiden Kurse Aquafitness und Babyschwimmen finden statt. Nur Montag, der 25.12.2017, sowie Montag, der 01.01.2018 wird wegen der Feiertage nicht trainiert.

06.12.2017: Neue Pilateskurse bei der TGO. Von Rita Bender

Am Mittwoch, den 10.01.2018, beginnen wieder die beliebten Pilateskurse. Was ist die Gymnastik nach Pilates? Die Pilates-Methode ist ein ganzheitliches Körpertraining, in dem die tief liegenden, kleinen, meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen sollen. Das Training beinhaltet Kraftübungen, Stretching und bewusste Atmung. Angestrebt werden Stärkung der Muskulatur, die Verbesserung der Kondition und Bewegungskoordination,eine Verbesserung der Körperhaltung, die Anregung des Kreislaufs und eine erhöhte Körperwahrnehmung. Grundlage aller Übungen ist das Trainieren des sogenannten „Powerhouses“, womit die in der Körpermitte gelegene Muskulatur rund um die Wirbelsäule gemeint ist, die sogenannte Stützmuskulatur. Die Muskeln des Beckenbodens und die tiefe Rumpfmuskulatur werden gezielt gekräftigt. Alle Bewegungen werden langsam und fließend ausgeführt und mit der bewussten Atmung koordiniert. Wichtig ist die fachliche Einführung in die Methode, um Bewegungs-und Haltungsfehler zu vermeiden. Eine Kursstunde gliedert sich auf in drei Bereiche:
- kurzes aufwärmen durch Isolations- und Atemübungen sowie kleiner Bewegungsfolgen,
- Dehn- und Kräftigungsübungen nach der Pilates- Methode überwiegend auf der Matte, Pilates-flows
- Kurze Entspannung
Beginn : 10.1.2018 , 10 Stunden

  1. Kurs: 17.30 Uhr - 18.30 Uhr
    Anfänger und Anfänger mit Vorkenntnissen
  2. Kurs: 18.45 Uhr - 19.45 Uhr. Fortgeschrittene
Kursort: vereinseigene Turnhalle, Westallee 9 Kosten: 15 Euro Mitglieder, 30Euro Nichtmitglieder für 10 Stunden
Information und Anmeldung bei Rita Bender, Sportlehrerin und DTB-Pilatestrainerin , 02621-4406

04.12.2017: TGO bietet wieder neue Kurse zur Osteoporoseprävention an. Von Rita Bender

Die Osteoporose ist eine Erkrankung des Knochenstoffwechsels, die zu einer Abnahme der Knochenmenge führt. Bei längerer Erkrankungsdauer wird der Knochen porös und kann schon bei leichten Belastungen brechen. Ein Grundpfeiler der Vorbeugung und Behandlung der Osteoporose ist – unter anderem -die Bewegungstherapie. Hierbei liegt der Schwerpunkt insbesondere auf der Kräftigung der Rumpfmuskulatur und der Tiefenmuskulatur , die die Wirbelsäule stabilisieren und schützen. Daneben hat auch das koordinative Training ( z.B. Schulung des Gleichgewichtes ) eine große Bedeutung. Ein gutes Körperwahrmehmungs- und Bewegungsgefühl helfen , das Sturzrisiko zu mindern. Nicht zuletzt macht es Freude, mit Gleichbetroffenen und Gleichgesinnten gemeinsam Sport zu machen und dadurch das Wohlbefinden und die Lebensqualität zu verbessern.
Interessenten sind herzlich willkommen, in einer der 2 Gruppen mitzumachen.
Beginn: 10.1.2018. Kursdauer 15 Wochenstunden. Der erste Kurs beginnt um 8.20 Uhr- 9.30 Uhr,
2. Kurs um 9.45 Uhr – 10.45 Uhr
Ort: vereinseigene Turnhalle, Westallee 9.
Der 10-stündige Kurs kostet für Mitglieder 15 €, für Nichtmitglieder 30 €
Informationen und Anmeldungen bei Rita Bender, Sportlehrerin und Fachübungsleiterin Sport in der Prävention und Rehabilitation 02621-4406

24.11.2017: Sportlich aktiv auch bei Übergewicht. Von Marlene Feider

Spaß am Sport ist keine Frage der Konfektionsgröße.
Die TGO bietet ab 13.Januar 2018 wieder einen Kurs für Erwachsene mit Übergewicht an.
Das Angebot richtet sich ausdrücklich an Bewegungswillige, die wegen Figurproblemen nicht an den gängigen Sportangeboten teilnehmen.
In der Übungsstunde „unter Gleichgesinnten“ werden unter anderem Bewegung, Ausdauer, Kraft, Konzentration und Koordination .geschult. Die Stärkung der Muskulatur und die Verbesserung von Kondition und Koordination fördern positiv die Körperhaltung und Körperwahrnehmung. Anspannungs- und Entspannungsübungen,. Körperreisen mit Musikuntermalung und Sturzprophylaxe gehören ebenfalls zu den Trainingsinhalten. Jeder soll so gut wie sie/er kann, Freude und Spaß an der körperlichen Betätigung haben, und somit etwas ganz wichtiges für seine Gesundheit tun.
Die 10 Kurseinheiten finden samstags von 10.00Uhr bis 11.00Uhr in der Turnhalle der TGO in Lahnstein , Westallee 9, statt. Der Kurs wird geleitet von der Übungsleiterin Marlene Feider.
Die Kursgebühr beträgt für Nichtmitglieder 30 € und für Mitglieder 15 €.
Info und Anmeldung : Marlene Feider, Telefon: 02621- 610914 oder per E-Mail: marlene.feider@tgo-lahnstein.de

23.11.2017: TGO bietet Sport für junge Mütter an “Fit nach der Schwangerschaft“ Einstieg im Januar 2018 wiede. Von Birgit Kauers-Thielen

Die seit April 2016 bestehende Sportgruppe „Mama Fitness“ kann ab 08.01.2018 wieder neue Teilnehmer aufnehmen. Die Leitung hat Birgit Kauers-Thielen. Sie ist Lizenzierte Übungsleiterin für Präventionssport und Babyschwimmen.
„Mama Fitness mit Baby“ ist ein Angebot für Mütter mit Babys / Kleinkinder ab 3 Monate, das jeden Montag in der Zeit von 10.00 – 11.00 Uhr “ in der vereinseigenen Turnhalle (Westalle 9) stattfindet.
Viele Mütter möchten etwas für Ihre Fitness und Figur tun, doch der Alltag mit Kind lässt dafür wenig Zeit. Deswegen das Kind einfach mit zum Sport nehmen. Mama treibt Sport und das Baby befindet sich einen Teil der Sportstunde in einer Tragehilfe (Tragetuch oder Babytrage).
Die Sportstunde soll helfen, sanft wieder fit zu werden und gleichzeitig sinnvoll Zeit mit dem Baby zu verbringen, sowie die Problemzonen Bauch-Beine und Po zu trainieren. Die Rückbildungsgymnastik sollte schon abgeschlossen bzw. begonnen sein. Durch kleinere Schrittkombinationen erzielt man ein optimales Herz-Kreislauf-Training, dem im Anschluss der Aufwärmphase die Kräftigung der Muskulatur folgt.
Alle Mamis die Lust haben, sich mit Babys ab 3 Mon. oder Kleinkind sportlich zu betätigen und Kontakt zu andern Müttern und Ihren Kindern schließen möchten, sind herzlich willkommen. Die Stunde ist ein Dauerangebot und richten sich an alle TGO Mitglieder und die, die es gerne werden möchten:
TGO Mitgliedsbeitrag monatlich 6€ pro Person.
Infos und Anmeldung für „Mama Fitness mit Baby“ bei der Übungsleiterin Birgit Kauers-Thielen, Tel.: 02621-3066906 , da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

19.11.2017: Landesmeisterschaften im Rope Skipping. Von Katharina Usczeck

Landesmeisterschaften im Rope Skipping Ambitioniert und zuversichtlich waren 20 E1- / E2 Rope Skipper der Turngemeinde Oberlahnstein in die diesjährigen Landesmeisterschaften gestartet. Vorrangiges Ziel war die Qualifikation für das Bundesfinale (E2) und die Deutschen Einzelmeisterschaften (E1) 2018. Die starken Leistungen der vorangegangenen Turniere deuteten darauf hin, dass sich einige Springer Tickets für die nationalen Wettkämpfe sichern würden. Mit Ronja Hoemberger und Jessica Jaeger konnten sich jedoch nur zwei Rope Skipper für das Bundesfinale sowie mit Katharina Usczeck, Britta Wöhner und Jutta Wöhner drei Rope Skipper für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren.
Da mit der Weiterentwicklung der jungen Sportart das Leistungsniveau von Jahr zu Jahr weiter ansteigt, hatte der Deutsche Turnerbund zu Beginn der Saison die Qualifikationskriterien für die nationalen Einzelwettkämpfe erneut stark angehoben. Hinzu kam außerdem, dass durch die derzeitige Einführung eines neuen Wertungssystems die Anforderungen der Kampfrichter hinsichtlich hoher Wertungsnoten im Freestyle ebenfalls deutlich angestiegen sind. Dass damit nicht nur die Springerinnen der TG Oberlahnstein zu kämpfen hatten, wurde u.a. daran deutlich, dass sich von allen E2-Rope-Skippern, die bei den Landesmeisterschaften an den Start gingen, weniger als ein Drittel für das Bundesfinale qualifizieren konnten.
Trotzdem können alle TGO-Springer stolz auf ihre erbrachten Leistungen sein! Im E2-Wettkampf stellten mit Sophie Back, Julia Bornheim, Tom Göttert, Ronja Hoemberger, Jessica Jaeger und Megan Rademaker einige Rope Skipper neue persönliche Bestleistungen in den Speeddisziplinen auf. Dahingegen konnten sich vor allem Jolie Koßmann und Sophia Wenke im Freestyle deutlich steigern und mit sicherer Darbietung ihrer Sprünge und Elemente überzeugen. Einen der tagesbesten Freestyles sprang Britta Wöhner, die im E1-Wettkampf an den Start ging. Für ihren perfekt mit der Musik harmonierenden Freestyle erhielt sie insbesondere aufgrund zahlreicher komplizierter Sprungkombinationen und anspruchsvollen Akrobatikelementen von allen drei Level-Kampfrichtern die Höchstnote 10.0, was zuvor noch nie einem TGO-Athleten auf einem gleichwertigen Wettkampf gelungen ist.
Die Ergebnisse aller TGO-Springer im Überblick: E1 AK 1w: 8. Katharina Usczeck (1769.5 Punkte, Qualifiziert), 9. Pia Wöhner (1345). E1 AK 2w: 1. Jutta Wöhner (1923, Q), 2. Britta Wöhner (1756, Q), 5. Luca-Marie Rittel (1223). E2 AK 1w: 4. Jessica Jaeger (1889, Q). E2 AK 2w: 2. Ronja Hoemberger (1846, Q), 4. Rosi Schmidt (1165). E2 AK 2m: 2. Tom Göttert (1535.25). E2 AK 3w: 4. Annika Hoemberger (1619), 5. Sophia Wenke (1614), 6. Jolie Koßmann (1606), 7. Maya Hoemberger (1547), 9. Marie Schraivogel (1534.5), 10. Lea Goldmann (1506), 11. Megan Rademaker (1476), 12. Vanessa Hergenhahn (1449), 13. Jill Kruck (1397), 15. Sophie Back (1371). E2 AK 4w: 2. Julia Bornheim (1605). Tripple-Under-Cup: 2. Jutta Wöhner (85 Tripple Under, Q), 5. Britta Wöhner (62), 6. Pia Wöhner (59).
Alle bisher noch nicht qualifizierten Rope Skipper werden im Februar 2018 zu den badischen Landesmeisterschaften fahren, um dort als Gastspringer die nötige Qualifikationspunktzahl zu erzielen. Bis dahin bleiben einige wettkampffreie Wochen, in denen der Schwierigkeitsgrad der Freestyles sowie die Geschwindigkeit in den Speeddisziplinen weiter ausgebaut sowie an der Sicherheit in allen Disziplinen gearbeitet werden kann.

08.11.2017: TGO beim Winzer zu Gast. Von Brigitte Zulauf

Unter der Leitung von Brigitte Zulauf besuchten 25 Mitglieder der Turngemeinde Oberlahnstein und Freunde eine Weinprobe in Alzey-Dautenheim in Rheinhessen. Vom Winzer bereits erwartet ging es in die Weinberge am Himmelacker, wo die Gäste alles Wissenswerte über den Weinbau erfuhren. Gleichzeitig konnten die Lahnsteiner Trauben vom Stock probieren bevor am Wingertshäuschen der erste Wein (Federweißer) mit Käse und Brezeln verkostet wurde. Richtig eingestimmt auf die noch bevorstehende Weinprobe begab sich die Gruppe zum Winzerhotel. Dort wurden sechs auserlesene Weine mit viel Humor vom Winzer ausgeschenkt. Nach einigen schönen Stunden traten die TGOler frohgelaunt die Heimreise an.

28.10.2017: TGO Bauch – Beine - Po Kurs. Von Birgit Kauers-Thielen

Aufgrund der sehr großen Nachfrage, bietet die TGO nun auch einen Kurs dienstags an.
Einen flachen Bauch, feste Oberschenkel und einen knackigen Po – das wünschen Sie sich? Dieses wird bei der TGO unter der Leitung von Birgit Kauers-Thielen angestrebt. Der nächste 10 Std. Kurs beginnt am Dienstag 14.11.2017 in der Zeit von 20.00 – 21.00 Uhr. Kein Kurs am 19.12.17,26.012.17 und 02.01.18 Der Kurs findet in der TGO vereinseigenen Mehrzweckhalle (neue Turnhalle, Westallee 9) statt. Durch gezieltes Training werden die wichtigsten Muskelgruppen gekräftigt und die Problemzonen – Bauch, Beine, Po - gestrafft. Durch den Einsatz von Step-Brettern und kleineren Schrittkombinationen erzielt man ein optimales Herz-Kreislauf-Training, dem im Anschluss der Aufwärmphase die Kräftigung der Muskulatur folgt. Frauen und Männer, die Interesse haben etwas gegen Ihre Probenzonen Bauch, Beine und Po zu tun, haben die Möglichkeit bei flotter Musik und mit verschiedenen Hallengeräten (Step-Bretter, Thera-Band, Hanten….) zu trainieren. Die Kursgebühr für 10 Std. beträgt für TGO- Mitgieder 15,00 € und für Nichtmitglieder 30,00 €. Anmeldungen baldmöglichst und verbindlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist an:
Birgit Kauers-Thielen Tel.: 02621-3066906 Handy: 0160-1143747

24.10.2017: Annika Hoemberger gewinnt den Edelstein-Kidscup. Von Katharina Usczeck

Nach einem gelungenen Saisonbeginn vor drei Wochen in Alzey war die TGO beim Edelstein-Kidscup in Niederwörresbach mit 23 Rope Skippern erneut stark vertreten. Auch bei diesem Wettbewerb handelte es sich um einen offenen E3-Wettkampf, bei dem auch E2-Springer, die in der vergangenen Saison noch nicht auf Bundesebene an den Start gegangen waren, teilnehmen durften.
Für die E2-Springer der TGO stellte der Edelstein-Kidscup die Generalprobe vor den Landesmeisterschaften am ersten Novemberwochenende dar, bei denen sich die jungen Rope Skipper für das Bundesfinale 2018 qualifizieren möchten. Dass sie bereit für ihren ersten bundesweiten Wettkampf ist, zeigte insbesondere Annika Hoemberger, die durch ihren fehlerfreien Freestyle mit über 300 (!) Punkten Vorsprung die absolute Tageshöchspunktzahl erreichte und somit für ein Jahr den fast sieben Kilogramm schweren Edelstein-Wanderpokal mit nach Hause nehmen durfte. Im Vergleich zum letzten Wettkampf präsentierten auch die anderen E2-Springer erheblich sichere Freestyles, sodass alle zuversichtlich den Landesmeisterschaften entgegenblicken können.
Auch wenn für die E3-Springer erneut das Sammeln von Wettkampferfahrung im Vordergrund stand, konnten fast alle ihre Leistungen vom letzten Wettkampf verbessern. Im Fokus der kommenden wettkampffreien Monaten wird vor allem das Erlernen neuer Elemente für die E3-Meisterschaften im Frühjahr 2018 stehen.
Die Ergebnisse im Überblick: E3 AK 3m: 1. Tom Göttert (1362 Punkte). E3 AK 3w: 1. Annika Hoemberger (2100), 3. Maya Hoemberger (1696,5), 6. Sophie Back (1563), 8. Sophia Wenke (1533), 9. Vanessa Hergenhahn (1423,75), 10. Sara Weisbrod (1287,75), 12. Julia Jaeger (1203,25), 13. Rosi Schmidt (1181,5). AK 4m: 1. Semih Göktepe (1215), 2. Daniel Schmidt (799). E3 AK 4w: 3. Julia Bornheim (1616,5), 6. Marie Schraivogel (1481,25), 7, Jolie Koßmann (1413,25), 8. Jill Kruck (1376,75), 10. Megan Rademaker (1303,75), 11. Lena Friedrich (1294,25), 13. Nurin Ali (1249,25), 17. Lea Koulen (1111,75), 26. Hannah Hänchen (936). E3 AK 5w Marleen Steffens (1112,5). E2 AK 3w: 1. Jutta Wöhner (2292,5), 2. Britta Wöhner (2214).

20.10.2017: - TGO Babyschwimmen ab November 2017 wieder neue Kurse - . Von Birgit Kauers-Thielen

Die TG Oberlahnstein startet am 27. November 2017 wieder mit einem neuen Kurs Babyschwimmen. Ein Folgekurs ist für Ende Februar 2018 geplant. Hierfür werden auch schon Voranmeldungen entgegengenommen. Der Babyschwimmkurs bei der TGO findet unter der der Leitung von Birgit Kauers-Thielen statt. Diese ist ausgebildete Kursleiterin für Babyschwimmen. Babys kennen naturgemäß keine Scheu vor dem Wasser, und Baden bereitet ihnen sichtlich Vergnügen. Der Aufenthalt im Wasser wirkt sich positiv auf die gesamte kindliche Entwicklung aus. Babys haben Spaß daran, sich im Wasser zu bewegen. Hier können sie schon Bewegungen ausführen, die ihnen „an Land“ noch nicht möglich sind. Die Grob- und Feinmotorik wird spielerisch geschult. Bei diesen Stunden handelt sich um eine spielerische Eltern-Kind-Gymnastik, die dem Spaß im Element Wasser dient. Das Vertrauen des Kindes zu Mutter/ Vater wird gestärkt. Der Kurs ist für Babys im Alter von 3 – 12 Monate geeignet. Die Stunden beginnen mit einem Begrüßungslied, dann kommen verschiedene Geräte ins Wasser, Poolnudel, Bretter, Schwimmreifen und Bälle. Wer möchte kann auch mit seinem Baby tauchen. Es gibt Bewegungslieder und die Stunde endet mit einem Abschlusslied. Die Kursgebühr für ein Elternteil und ein Baby beträgt für TGO-Mitglieder 45€ (beide müssen Mitglied sein). Nichtmitglieder zahlen 65€ Die 10 Kurseinheiten finden immer montags von 17.00 – 17.30 Uhr, sowie der 2. Kurs von 17.30 – 18.00 Uhr im Hallenbad Niederlahnstein statt.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und es liegen auch schon Anmeldungen vor. Wer Interesse an Babyschwimmen hat, meldet sich bitte verbindlich bei:
Birgit Kauers-Thielen 02621-3066906 0160-1143747

05.10.2017: Für das Walking - und Nordic Walking Training beginnt nun wieder das Herbst und Wintertraining.. Von Stefanie Muno-Meier

Die Walker/-innen treffen sich ab sofort wieder im Rhein-Lahn-Stadion. Das Training wird von den erfahrenen Übungsleiterinnen Brigitte Zulauf und Paula Blum geleitet. Termin ist immer Montag und Donnerstags um 17.30 Uhr am Rhein-Lahn-Stadion. Das Nordic-Walking-Training findet nach den Herbstferein auch wieder mittwochs um 18.30 Uhr im Rhein-Lahn-Stadion statt. Übungsleiterin ist Stefanie Muno-Meier. Die beiden Gruppen freuen sich über rege Teilnahme von Wieder- und Neueinsteigern. Gerade im Stadion ist das Walken mit und ohne Stockeinsatz besonders gut geeignet für Anfänger/-innen die schon immer mal was für die Gesundheit machen wollten. Walking und Nordic-Walking dienen, wie keine anderen Sportarten, der Verbesserung der allgemeinen Leistungsfähigkeit. Eine Überlastung ist nahezu ausgeschlossen. Diese beiden Sportarten haben positive gesundheitliche Auswirkungen auf den gesamten Organismus. Weitere Informationen unter der Tel.: 02621 / 7970 Brigitte Zulauf und 02621/180797 Stefanie Muno-Meier oder einfach Montags, Mittwochs oder Donnerstags im Rhein-Lahn-Stadion vorbeikommen!

05.10.2017: Gelungener Saisonauftakt - Rope Skipper stauben sechs Pokale ab. Von Katharina Uszceck

Nach wenigen wettkampffreien Wochen über die Sommermonate eröffneten 26 TGO-Rope-Skipper mit dem Reblaus-Cup in Alzey die neue Saison. Startberechtigt sind bei diesem offenen E3-Wettkampf auch E2-Springer, die in der vergangenen Saison noch nicht an einem bundesweiten Wettkampf teilgenommen hatten.
Da einige der E3-Springer noch kurz vor den Sommerferien in der Leistungsklasse E4 an den Start gingen, stand für sie vor allem das Sammeln von Wettkampferfahrung im Vordergrund. Mit ihren Platzierungen im Mittelfeld haben sie den Wettbewerb toll gemeistert und lassen auf erfolgreiche E3-Meisterschaften im Frühjahr hoffen. Die E2-Springer nutzten den Reblaus-Cup, um sich auf die kommenden E2-Landesmeisterschaften am ersten Novemberwochenende vorzubereiten, bei denen sie sich für das Bundesfinale 2018 qualifizieren möchten. Bemerkenswert war insbesondere die Leistung von Julia Bornheim, die als eine der jüngsten E3-Rope-Skipperinnen die absolute Tageshöchstleistung unter allen 55 Startern erzielte.
Als nächstes steht für die TGO-Springer der Edelsteinkidscup am 21.10.2017 in Niederwörresbach an, bei dem sie erneut die Gelegenheit haben, ihr Können unter Beweis zu stellen .
Die Ergebnisse im Überblick: E4 AK 4w: 9. Platz Marie Kolmer, 11. Claire Kolmer. E3 AK 3m: 1. Tom Göttert (1602,3 Punkte). E3 AK 3w: 1. Annika Hoemberger (1623,5), 2. Vanessa Hergenhahn (1582,8), 3. Sophia Wenke (1580,8), 4. Sophie Back (1546), 6. Maya Hoemberger (1450), 8. Sara Weisbrod (1309,3), 9. Julia Jaeger (1174,4), 11. Rosi Schmidt (1083), 14. Leonie Wollstein (992,8). E3 AK 4m: 2. Daniel Schmidt (909,1). E3 AK 4w: . Julia Bornheim (1701,8), 5. Jill Kruck (1441,8), 6. Jolie Koßmann (1430,3), 7. Megan Rademaker (1364), 8. Lea Koulen (1268), 9. Nurin Ali (1247,8), 11. Lena Friedrich (1223,9), 15. Felicia Fetz (1039,4), 18. Lisa Henze (1021,9), 19. Hannah Hänchen (1008,6), 20. Josephine Griepentrog (993,3), 21. Johanna Reichgeld (922,5). E3 AK 5w: 1. Marleen Steffens (945,6).

26.09.2017: Erster TGO Abzeichentag erfolgreich durchgeführt. Von Stefanie Muno-Meier

Der Sportausschuss der Turngemeinde Oberlahnstein e. V. hat sich in diesem Jahr als sportliche Veranstaltung ein neues Konzept ausgedacht und durchgeführt. So wurde der erste Abzeichentag am Samstag, den 23.09.2017 in den vereinseigenen Hallen, im Rhein-Lahn-Stadion und im Hallenbad in durchgeführt.
Von 10 bis 12 Uhr stand der Hallensport mit Turnabzeichen, Tischtennis- Ropeskipping- und Step Aerobic Abzeichen im Focus. Hier haben insbesondere die Kinder ab 2 Jahren mit großer Begeisterung beim Kinderturnabzeichen Ihr Können unter Beweis gestellt. Sie zeigten, dass bereits in jungen Jahren Turnübungen erlernt werden können. Diese wurden den anwesenden Eltern mit Stolz vorgeführt. Die Kinder erhielten neben einem Abzeichen eine Urkunde und kleine Präsente.
Ab 14 Uhr kamen dann im Rhein-Lahn-Stadion die Leichtathletik Disziplinen für das Deutsche Sportabzeichen an die Reihe. Zahlreiche Erwachsene, Jugendliche und Kinder absolvierten die unterschiedlichen Disziplinen , laufen, werfen, springen. Die erreichten Ergebnisse wurden im Fitness-Pass eingetragen. So konnten die zahlreichen Teilnehmenden in der Sprintdisziplin (altersabhängig) über 30m, 50m und 100m Ihr Ziel für das Sportabzeichen erreichen. Anschließend wurden die technischen Disziplinen wie Weitsprung, Standweitsprung, Ballwurf und Kugelstoßen absolviert. Auch die Ausdauerdisziplinen wurden (altersabhängig) über 800m und 3000m von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bewältigt.
Das Wetter hatte mal wieder hervorragend „mitgespielt“. Auf dem Sportplatz war es angenehm spätsommerlich mit (zumindest gefühlt) deutlich über 20 Grad und Sonnenschein. Bestes Wetter für Sport im Freien.
Anschließend kamen noch die Schwimmdisziplinen für das Sportabzeichen an die Reihe. Während des TGO Vereinswimmens von 18 Uhr bis 19:30 kamen die Teilnehmer ins Hallenbad Lahnstein zur Durchführung der Schwimmdisziplinen. Einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die „Schwimmfähigkeit“ für das Sportabzeichen erfolgreich unter Beweis gestellt, andere Teilnehmer absolvierten die Sprintdistanz (25m Schwimmen), sowie die Ausdauerdistanzüber (altersabhängig) 800m und 200m.
Alle, die mitgemacht haben, gingen nach einem anstrengenden Tag zufrieden mit ihren erreichten Leistungen nach Hause. Kinder, Jugendliche und Erwachsene hatten viel Freude an diesem Tag. Wir danken allen Helferinnen und Helfern und den Übungsleiterinnen und Übungsleitern der beteiligten Abteilungen für die tatkräftige Unterstützung.
Der Sportausschuss der TGO: Anja Sturm, Jörg Thielen, Stefanie Muno-Meier , Georg Herbel.

20.09.2017: TGO Vereinsausflug in den Moviepark. Von Jörg Thielen

Am 16.09.2017 starteten um 6:30 Uhr 78 abenteuerlustige Teilnehmer der TG Oberlahnstein die Reise zum 200 Km entfernten Moviepark nach Bottrop. Der Park wurde nach 3 stündiger Fahrt mit einem neuen Doppeldeckerbus mit Ruckes Reisen erreicht. Die beiden Übungsleiter Jörg Thielen und Birgit Kauers-Thielen, die in diesem Jahr die Fahrt organisierten, verteilten vor dem Hauteingang nach dem obligatorischen Gruppenfoto die vorbestellten Gruppeneintrittskarten. Pünktlich zur Parköffnung stürmten die TGOler im Alter zwischen 4 und 70 Jahren zu den zahlreichen Fahr- Attraktionen und Shows.
Das herrlich warme Spätsommerwetter erfreute die Teilnehmer, so machte der Besuch der Fahrgeschäfte sehr viel Freude. Die Regenjacken und Regenhosen kamen nur auf den Wasserbahnen zum Einsatz.
Für die Adrenalin suchenden „Profis“ boten sich folgende Achterbahnen an: „Star Treck Operation Enterprise“, „The Brandit (Holzachterbahn) und „My Xpress“ (Hängeachterbahn). Des Weiteren die beiden Wasserbahnen „Dora´s big River Adventure“ und „Bermuda Triangle“, der Crazy Surfer“ , der 60m hohe „High Fall“ (Freefall Tower), sowie den „NYC Transformer“.
Für die Jüngeren Teilnehmer gab es ebenfalls zahlreiche Fahrgeschäfte im „Moderaten“ und „milden“ Bereich. Zum Entspannen und für einen guten Überblick sorgt hier das 20m hohe Riesenrad „Santa Monica Wheel“.
Darüber hinaus waren die zahlreichen meist spektakulären Shows im Film und Stuntbereich für die Familien sehr sehenswert. Für das leibliche Wohl sorgten neben den mitgebrachten Nahrungsmitteln die zahlreichen Restaurants, die passend zu jedem Themenbereich dekoriert, Speisen und Getränke anboten. Die Rückfahrt startete gegen 18:40 Uhr, so kamen die TGO ler gegen 21 Uhr nach einem erlebnisreichen Tag wieder wohlbehalten in Lahnstein an.

17.09.2017: TGO-Läufer beim 1. Sparkassen-Marathon in Koblenz gestartet. Von Dr. Peter Radermacher

Die Läufer der Turngemeinde Oberlahnstein beteiligten sich erfolgreich beim Debüt des Sparkassen-Marathons in Koblenz am 3. September 2017. Die Gruppe trifft sich regelmäßig mittwochs um 18.30 Uhr am Rhein-Lahn-Stadion in Niederlahnstein. Während der Trainigseinheiten und bei persönlichem Training an Rhein und Lahn hatten sich die Läuferinnen und Läufer vorbereitet und die erforderliche Laufkondition erarbeitet.
Stefan Lietz belegte im LOTTO-Halbmarathon in der Ak 55 mit einer Zeit von 2:02:42 Platz 37 seiner Altersklasse, Dr. Peter Radermacher in der Ak 50 mit einer Zeit von 2:13:57 Platz 93 seiner Altersklasse und Maike Lietz in der Ak H mit einer Zeit von 1:55:28 Platz 20 ihrer Altersklasse. Beim 10km-Lauf bewährten sich in der Ak 50 Susanne Steinmann belegte mit 1:00:53 Platz 10 und Heike Jost mit 1:08:31 Platz 17 ihrer Altersklasse. Die TGO-Läufer waren sich einig, dass der Lauf bei hervorragendem Laufwetter in vertrauter Koblenzer Umgebung einen attraktiven Laufevent darstellte. Dies motivierte die Gruppe nächstes Jahr wieder zu starten. Für Susanne Steinmann, Heike Jost und Peter Radermacher steht am 1. Oktober die Halbmarathon-Distanz beim Rhein-Energie-Marathon in Köln auf dem Plan. Bis dahin werden die drei noch einige Trainingseinheiten absolvieren, um auch für diesen Lauf fit zu sein.
Wer Lust hat kann sich der Laufgruppe unter der Leitung von Klaus Müller gerne anschließen. Treffpunkt ist immer am Mittwoch um 18.30 Uhr im Rhein-Lahn-Stadion.

09.09.2017: Bewegung trotz(t) Demenz - Studentinnen entwickeln Sportangebot für Demenzkranke. Von Astrid Haderlein

Für Mona Hemmer und Mara Schulz wird es langsam ernst. Sie studieren im letzten Semester Soziale Arbeit an der Hochschule Koblenz. Danach geht es hinaus ins Berufsleben. Im letzten Studienjahr konzipierten die Beiden im Zuge ihrer „Projektwerkstatt“ ein reales Vorhaben bei einem möglichen zukünftigen Arbeitgeber – in diesem Fall war es der Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn mit seiner Beratungs- und Koordinierungsstelle im Pflegestützpunkt.
Die Studentinnen entwickelten das Angebot „Bewegung trotz(t) Demenz“ für Menschen mit kognitiven Einschränkungen. Es findet statt donnerstags ab dem 19. Oktober von 10 bis 11 Uhr; zunaechst an zehn Terminen, die Kosten belaufen sich auf 75 Euro.
Da dies jedoch der Pflegestützpunkt selbst nicht anbieten kann, mussten sich die Studentinnen Partner suchen. Aber nachdem Lahnstein den Vorteil hat, dass es viele engagierte Menschen und Akteure auf engem Raum gibt, hatten sie es nicht weit. Das Netzwerk Demenz Lahnstein-Braubach, die Turngemeinde Oberlahnstein und das Generationen-Projekt Lahnstein sind Projektpartner. In direkter Nachbarschaft vom Caritas-Zentrum, das auch den Pflegestützpunkt beheimatet, hat die Turngemeinde Oberlahnstein (TGO) ihren Sitz und eine gut ausgestattete, barrierefreie Sporthalle. Die 1. Vorsitzende, Annerose Thörmer, war sofort mit im Boot. „Wir haben schon einige Angebote für Senioren, doch irgendwann können diese daran nicht mehr teilnehmen, weil sie körperlich oder kognitiv beeinträchtigt sind.“ Sie ist froh, nun auch für einen Teil dieser Menschen ein Angebot im Programm zu haben.
Mit Jutta Jungblut und Christel Kuschewski konnten zwei erfahrene Übungsleiterinnen gewonnen werden.
Das Bewegungsangebot soll aber auch dazu dienen, die betreuenden Angehörigen zu entlasten. Zusammen mit dem Caritas Generationen-Projekt Lahnstein wird deshalb ein Fahrdienst angeboten. „Bei Bedarf holt unsere ehrenamtliche Fahrerin die Teilnehmer mit dem Bus von zuhause ab und bringt sie nach der Bewegungsstunde wieder heim“, erläutert Quartiersmanagerin Astrid Haderlein. Das gebe den Pflegenden rund drei Stunden Zeit, Besorgungen zu machen, soziale Kontakte zu pflegen oder einfach mal durchzuschnaufen. Ein besonderer Dank gilt der LZG (Landeszentrale für Gesundheitsförderung in RLP) für die finanzielle Unterstützung des Projekts.
Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen von

    Peggy Reyhe, Pflegestützpunkt, Tel. 92082
  • Anja Sturm, TGO, Tel. 40063.

Astrid Haderlein, Lahnstein, 07.09.2017

Auf den Fotos sind zu sehen: .l.n.r. Astrid Haderlein, Generationen-Projekt Lahnstein; Peggy Reyhe, Pflegestützpunkt; Mona Hemmer; Mara Schulz, beide Hochschule Koblenz; Annerose Thörmer, 1. Vorsitzende TGO; Jutta Jungblut, Übungsleiterin; Stefanie Muno-Meier, Vertreterin Sportliche Leiter TGO; es fehlt Christel Kuschewski

06.09.2017: Wiederaufnahme des Schwimmtraninings nach der Sommerpause. Von Petra Berger

Mit Eröffnung der Hallenbadsaison startet auch wieder das Schwimmtraining der TG Oberlahnstein. Das Training für die Erwachsenen beginnt am Donnerstag, den 14.9.2017 um 20 Uhr. Das Kinder- und Jugendtraining beginnt am darauffolgenden Montag, den 18.09.2017 um 17 Uhr. Wir bitten um Beachtung: zur Zeit können wir Samstags leider kein Training für die Kinder und Jugendlichen anbieten! Das Training für die Erwachsenen findet weiterhin statt.
Auch die beliebten Kurse Aquafitness und Babyschwimmen unter der Leitung der Übungsleiterin Birgit Kauers-Thielen starten wieder im September. Aquafitness beginnt am 14.09.2017 und findet immer Donnerstags von 20:30 bis 21:30 im Hallenbad Niederlahnstein statt. Die Aquafitness Teilnehmer müssen sicher schwimmen können, da auch im Schwimmerbecken trainiert wird. Babyschwimmen startet am 18.09.2017. Der Kurs für die 3 bis etwa 6 Monate alten Babys beginnt montags um 17:00 Der Kurs für die etwa 6 bis 12 Monate alten Babys beginnt montags um 17:30 Beide Kurse sind aktuell ausgebucht. Es werden nur noch Plätze für die Warteliste angenommen. Ein Folgekurs für Aquafitness startet am Donnerstag, den 23.11.2017 und geht bis zum 25.01.2018 Die Folgekurse für Babyschwimmen startet am Montag, den 27.11.2017 und endet am 19.02.2018. Für beide Folgekurse werden bereits jetzt Anmeldungen bei Birgit Kauers-Thielen unter der Nummer 02621 3066906 entgegen genommen.

24.08.2017: TGO Bauch – Beine - Po Kurs. Von Birgit Kauers-Thielen

Aufgrund der sehr großen Nachfrage, bietet die TGO nach den Sommerferien nun auch einen Kurs dienstags an.
Einen flachen Bauch, feste Oberschenkel und einen knackigen Po – das wünschen Sie sich?
Dieses wird bei der TGO unter der Leitung von Birgit Kauers-Thielen angestrebt. Der nächste 10 Std. Kurs beginnt am Dienstag 26.09.2017 in der Zeit von 20.00 – 21.00 Uhr. Kein Kurs am 03.10 und 31.10. Der Kurs findet in der TGO vereinseigenen Mehrzweckhalle (neue Turnhalle, Westallee 9) statt. Durch gezieltes Training werden die wichtigsten Muskelgruppen gekräftigt und die Problemzonen – Bauch, Beine, Po - gestrafft. Durch den Einsatz von Step-Brettern und kleineren Schrittkombinationen erzielt man ein optimales Herz-Kreislauf-Training, dem im Anschluss der Aufwärmphase die Kräftigung der Muskulatur folgt. Frauen und Männer, die Interesse haben etwas gegen Ihre Probenzonen Bauch, Beine und Po zu tun, haben die Möglichkeit bei flotter Musik und mit verschiedenen Hallengeräten (Step-Bretter, Thera-Band, Hanten….) zu trainieren. Die Kursgebühr für 10 Std. beträgt für TGO- Mitgieder 15,00 € und für Nichtmitglieder 30,00 €. Anmeldungen baldmöglichst und verbindlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist an:
Birgit Kauers-Thielen Tel.: 02621-3066906 Handy: 0160-1143747

27.07.2017: Neue Pilateskurse bei der TGO. Von Rita Bender

Am Mittwoch den 16.August 2017 beginnen wieder die nächsten Pilateskurse. Was ist die Gymnastik nach Pilates? Die Pilates-Methode ist ein ganzheitliches Körpertraining, in dem die tief liegenden, kleinen, meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen sollen. Das Training beinhaltet Kraftübungen, Stretching und bewusste Atmung. Angestrebt werden Stärkung der Muskulatur, die Verbesserung der Kondition und Bewegungskoordination,eine Verbesserung der Körperhaltung, die Anregung des Kreislaufs und eine erhöhte Körperwahrnehmung. Grundlage aller Übungen ist das Trainieren des sogenannten „Powerhouses“, womit die in der Körpermitte gelegene Muskulatur rund um die Wirbelsäule gemeint ist, die sogenannte Stützmuskulatur. Die Muskeln des Beckenbodens und die tiefe Rumpfmuskulatur werden gezielt gekräftigt. Alle Bewegungen werden langsam und fließend ausgeführt und mit der bewussten Atmung koordiniert. Wichtig ist die fachliche Einführung in die Methode, um Bewegungs-und Haltungsfehler zu vermeiden. Eine Kursstunde gliedert sich auf in drei Bereiche:
- kurzes aufwärmen durch Isolations- und Atemübungen sowie kleiner Bewegungsfolgen,
- Dehn- und Kräftigungsübungen nach der Pilates- Methode überwiegend auf der Matte, Pilates-flows
- Kurze Entspannung
Beginn 16.August 2017, 15 Stunden

  1. Kurs, 17.30 – 18.30 Uhr , Anfänger mit Vorkenntnissen
  2. Kurs, 18.45 – 19.45 Uhr, Fortgeschrittene
Kursort: Turnhalle Westallee 9 Kursgebühr: 22.50 € Mitglieder bzw 45 € Nichtmitglieder für 15 Stunden Kursleitung ,Information und Anmeldung: Rita Bender, Sportlehrerin und DTB
Pilatestrainerin, 02621-4406

26.07.2017: TGO bietet wieder neue Kurse zur Osteoporoseprävention an. Von Rita Bender

Die Osteoporose ist eine Erkrankung des Knochenstoffwechsels, die zu einer Abnahme der Knochenmenge führt. Bei längerer Erkrankungsdauer wird der Knochen porös und kann schon bei leichten Belastungen brechen. Ein Grundpfeiler der Vorbeugung und Behandlung der Osteoporose ist – unter anderem -die Bewegungstherapie. Hierbei liegt der Schwerpunkt insbesondere auf der Kräftigung der Rumpfmuskulatur und der Tiefenmuskulatur , die die Wirbelsäule stabilisieren und schützen. Daneben hat auch das koordinative Training ( z.B. Schulung des Gleichgewichtes ) eine große Bedeutung. Ein gutes Körperwahrmehmungs- und Bewegungsgefühl helfen , das Sturzrisiko zu mindern. Nicht zuletzt macht es Freude, mit Gleichbetroffenen und Gleichgesinnten gemeinsam Sport zu machen und dadurch das Wohlbefinden und die Lebensqualität zu verbessern.
Interessenten sind herzlich willkommen, in einer der 2 Gruppen mitzumachen.
Beginn: Mittwoch 2.August 2017 . Kursdauer 15 Wochenstunden. Der erste Kurs beginnt um 8.30 Uhr- 9.30 Uhr,
2. Kurs um 9.45 Uhr – 10.45 Uhr
Ort: vereinseigene Turnhalle, Westallee 9.
Der 15 stündige Kurs kostet für Mitglieder 22,50 €, für Nichtmitglieder 45 €
Informationen und Anmeldungen bei Rita Bender, Sportlehrerin und Fachübungsleiterin Sport in der Prävention und Rehabilitation 02621-4406

21.07.2017: Erfolgreicher Saisonabschluss der Tischtennisabteilung des TGO . Von Walter Nouvortne

Die TGO konnte dank der großen Anzahl an Aktiven in der Saison 2016/17 insgesamt zwei Mannschaften im Spielbetrieb für Freizeitmannschaften melden. Beide Mannschaften waren äußerst erfolgreich und konnten in die jeweils höhere Spielklasse aufsteigen. Die I. Mannschaft spielte mit Willi Lambrich, Manfred Heilscher, Daniel Lobartolo, Bernd Kottenhahn, Raymund Abel und Bernd Lambrich. Die 1. Mannschaft hatte bei der Vorrunde wegen erheblicher Verletzungssorgen ihr Ziel zu diesem Zeitpunkt noch nicht erreicht. Umso erfolgreicher gestaltete sich dann aber die Rückrunde und auch dank der Mitwirkung der „Oldies“ konnte am Saisonschluss die Meisterschaft eingetütet werden. Damit war der Aufstieg in die 1. Klasse, zusammen mit den Sportfreunden aus Niederlahnstein, die Zweiter wurden, perfekt gemacht.
Die 2. Mannschaft der Hobbyspieler mit den Spieler Alfred Friedrich, Harald Debusmann, Walter Nouvortne, Bert Wichterich, Jörg Schmidt und Heinz Schürg wurden souverän 2. in ihrer Gruppe und konnte somit auch in die 3. Klasse aufsteigen. Im Pokalfinale musste sich die Zweite leider nach großem Kampf den Tischtennisfreunden der EVM geschlagen geben. So konnte die ganze Tischtennisabteilung äußerst zufrieden und entspannt ihren Saisonabschluss im Bauerntal feiern. Natürlich wird auch weiterhin jeden Montag ab 19.00 Uhr in der Turnhalle des Marion Dönhoff Gymnasiums trainiert (außer in den Ferien). Hierzu sind alle Tischtennisinteressierten sehr herzlich eingeladen. Es stehen genug Platten zur Verfügung und eine professionelle Betreuung und eine äußerst angenehme Atmosphäre ist dabei garantiert. Vielleicht kann dann in der kommenden Saison der eine oder andere Newcomer oder auch alte Hase mit einsteigen und das Mannschaftsgefüge bei der TGO noch erweitern.

20.07.2017: TGO Bauch – Beine - Po Kurse. Von Birgit Kauers-Thielen

Aufgrund der sehr großen Nachfrage, bietet die TGO nach den Sommerferien wieder 2 neue Kurse an.
Einen flachen Bauch, feste Oberschenkel und einen knackigen Po
– das wünschen Sie sich?
Dieses wird bei der TGO unter der Leitung von Birgit Kauers-Thielen angestrebt. Die nächsten 10 Std. Kurse beginnen am Freitag 08.09.2016

  1. Kurs in der Zeit von 19.30 – 20.30 Uhr
  2. Kurs in der Zeit von 20.30 – 21.30 Uhr
Der 1. Kurs (19:30 – 20:30 Uhr ) ist nach aktuellem Stand bereits ausgebucht, hier können nur noch Plätze auf der Warteliste vergeben werden. Die Kurse finden in der TGO vereinseigenen Mehrzweckhalle (neue Turnhalle, Westallee 9) statt.
Durch gezieltes Training werden die wichtigsten Muskelgruppen gekräftigt und die Problemzonen – Bauch, Beine, Po - gestrafft.
Durch den Einsatz von Step-Brettern und kleineren Schrittkombinationen erzielt man ein optimales Herz-Kreislauf-Training, dem im Anschluss der Aufwärmphase die Kräftigung der Muskulatur folgt. Frauen und Männer, die Interesse haben etwas gegen Ihre Probenzonen Bauch, Beine und Po zu tun, haben die Möglichkeit bei flotter Musik und mit verschiedenen Hallengeräten (Step-Bretter, Thera-Band, Hanten….) zu trainieren. Die Kursgebühr für 10 Std. beträgt für TGO- Mitgieder 15,00 € und für Nichtmitglieder 30,00 €. Anmeldungen baldmöglichst und verbindlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist an:
Birgit Kauers-Thielen Tel.: 02621-3066906 Handy: 0160-1143747

19.07.2017: TGO Aquafitness- und Babyschwimmkurse starten im September . Von Birgit Kauers-Thielen

Mit Beginn der neuen Hallenbadsasion 2017/2018 startet die Turngemeinde Oberlahnstein wieder mit den Kursen Babyschwimmen und Aquafitness. Beide Kurse finden unter der Leitung von Birgit Kauers-Thielen statt. Sie ist DTB Aquafitness Trainerin und ausgebildete Kursleiterin für Babyschwimmen. Die 10 stündigen Babyschwimmkurse für Babys im Alter von 3 – 12 Monaten beginnen voraussichtlich am 18.09.2017 im Hallenbad Niederlahnstein (Blücherstr.)

  1. Kurs montags 17.00 – 17.30 Uhr
  2. Kurs montags 17.30 – 18.00 Uhr
Die Stunde beginnt mit einem Begrüßungslied, dann kommen verschiedene Geräte ins Wasser: Poolnudel, Bretter, Reifen... Es gibt Bewegungslieder und wer mag, kann mit seinem Baby tauchen. Babys lieben Wasser und können hier schon Bewegungen ausführen, die an Land noch nicht möglich sind. Die Stunde endet mit einem Abschlusslied. Die Kursgebühr für ein Elternteil und ein Baby beträgt für TGO-Mitglieder 45€ (beide müssen Mitglied sein). Nichtmitglieder zahlen 65€ Der 10 stündige Aquafitness Kurs beginnt voraussichtlich am 14.09.2017 im Hallenbad Niederlahnstein (Blücherstr.). Immer donnerstags von 20.30 – 21.30 Uhr wird dann wieder die Fitness im Wasser gesteigert. Trainiert wird in der Gruppe bei fetziger Musik sowohl im flachen als auch im tiefen Wasser. Wichtig: Alle Teilnehmer müssen sicher schwimmen können. Auch hier kommen verschiedene Geräte ins Wasser: Poolnudel, Bretter, Handschuhe, Hanteln... Der Kurs richtet sich an alle Frauen und Männer jedes Alters, die sich gerne im Wasser bewegen. Die Kursgebühr beträgt für TGO-Mitglieder 55€, Nichtmitglieder zahlen 70€ Für beide Kurse gibt es nur noch wenige freie Plätze. Weitere Kurse Babyschwimmen und Aquafitness sind für Ende November geplant. Hierfür kann man sich auch schon bei der Kursleiterin vormerken lassen. Verbindliche Anmeldungen für beide Kurse nimmt Birgit Kauers-Thielen unter 02621-3066906 oder 0160-1143747 entgegen.

25.06.2017: TGO-Rope-Skipper bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin. Von Katharina Uszceck

Die Deutschen Einzelmeisterschaften im Rope Skipping fanden in diesem Jahr im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes in Berlin statt. Aufgrund ihrer herausragenden Leistungen beim Bundesfinale 2016 in Koblenz hatten sich die vier TGO-Springerinnen Luca-Marie Rittel, Britta Wöhner, Jutta Wöhner sowie Katharina Usczeck für einen Start beim höchsten nationalen Wettbewerb entschieden.
Da der Wettkampf auf dem Berliner Messegelände ausgetragen wurde, mussten die vier Springerinnen sich mit suboptimalen Bodenverhältnissen zurechtfinden, sodass lediglich Katharina Usczeck die erste Disziplin, 30 Sekunden Speed, fehlerfrei absolvieren konnte. Nach und nach fanden jedoch alle vier Springerinnen in den Wettkampf.
Die beste Platzierung aller TGO-Rope-Skipper erzielte Jutta Wöhner. Die Viertplatzierte der Altersklasse 3 blieb in der ersten Speeddisziplin deutlich unter ihren Möglichkeiten und verlor wertvolle Punkte, die sie letztendlich die Bronzemedaille kostete. Dennoch ist ihr vierter Rang ein großer Erfolg, den Jutta insbesondere mit ihrem Freestyle erzielen konnte, da sie zu den weniger als zwei Prozent aller 144 DM-Teilnehmer zählt, die eine komplett fehlerfreie Freestyle präsentierten. Leider wurden ausgerechnet in diesem Jahr die besten Freestyles nicht ausgezeichnet. Andernfalls hätte Jutta den Pokal für die beste Freestyle ihrer Altersklasse entgegennehmen dürfen. Den sechsten Platz sicherte sich Britta Wöhner, deren Freestyle die zweithöchste Wertung aller AK3-Springerinnen erhielt. Des Weiteren gelang es Britta, in den Speeddisziplinen mit 82 aufeinanderfolgenden Tripple Under (Dreifachsprüngen) einen neuen persönlichen Bestwert zu erspringen.
Bei ihrer ersten Deutschen Einzelmeisterschaft ging Luca-Marie Rittel ebenfalls in der Altersklasse 3 an den Start. In den letzten beiden Jahren hat sie sich enorm weiterentwickelt: 2015 ging sie noch in der Nachwuchs-Wettkampfklasse E3 an den Start, qualifizierte sich 2016 gleich in ihrem ersten Jahr in der Leistungsklasse E2 für das Bundesfinale und war nun bei den Deutschen Meisterschaften, bei denen die Qualifikationskriterien deutlich höher sind, ebenfalls mit dabei. Hier durfte sie sich über ihren 24. Platz im Mittelfeld freuen.
In der Altersklasse 1 wurde die TGO von Katharina Usczeckvertreten, die ihre Leistungen in allen vier Disziplinen sicher abrufen konnte und ebenfalls insbesondere mit ihrem Freestyle überzeugte, für den sie so viele Punkte wie nie zuvor erhielt. Ihr 21. Platz bedeutete eine Platzierung im vorderen Mittelfeld. Wie stark die Springerinnen ihrer Altersklasse waren, wird u.a. beim Betrachten der Gesamtpunktzahlen deutlich. Während die „magische Grenze“ von 2000 Punkten im vergangenen Jahr gerade einmal von acht Springerinnen erreicht wurde, konnten dieses Mal gleich 19 Rope Skipperinnen diese Punktzahl übertreffen.
Insgesamt wurde deutlich, dass die TGO-Springerinnen mit ihren Freestyles auf nationaler Ebene gut mithalten können. Dahingegen besteht in den Speeddisziplinen, in denen das Niveau im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen ist, erhöhter Trainingsbedarf, um auch bei den kommenden Wettkämpfen vorne mit dabei sein zu können.
Für die vier TGO-Springerinnen war das Springen auf der Turnfestbühne etwas Neues und sehr Besonderes. Während normalerweise ausschließlich Eltern und Freunde der Rope Skipper bei den Wettkämpfen dabei sind, durften sie sich dieses Mal in einer vollen Messehalle präsentieren, bei der einige Zuschauer dabei waren, die zuvor noch nie von dieser Sportart gehört oder sie live gesehen haben. Mit vielen unvergesslichen Erlebnissen, Erinnerungen und Erfahrungen freuen sich die vier nun schon sehr auf das nächste Turnfest, das 2021 in Leipzig stattfinden wird.

21.06.2017: TGO treibt auch in den Sommerferien Sport. Von Birgit Kauers-Thielen

Die Abteilungen „Bodyforming“ , „Pezziballgymnastik“ und „Mama Fitness mit Baby, Fit nach der Schwangerschaft“ unter der Leitung von Birgit Kauers-Thielen sind auch in den Sommerferien aktiv.Jeden Samstag in der Zeit von 11.00- 12.00 Uhr wird in der vereinseigenen Turnhalle(Westallee 9) trainiert.
Die Übungen bei Bodyforming kräftigen die gesamte Muskulatur. Wir trainieren mit verschiedenen Handgeräten, wie Thera-Band, Hanteln, Step-Brettern, Flexibar, Bällen…. Dirk und Birgit freuen sich auf Euch, einfach Sportbekleidung und Hallenschuhe mitbringen und mitmachen. Nach den Sommerferien wird dann die Std. wie gewohnt im wöchentlichen Wechsel, Bodyforming mit Birgit und Aerobic mit Dirk Dorweiler stattfinden.

  • Montags in der Zeit von 9.00 – 10.00 Uhr und dienstags von 18.30 – 19.30 Uhr findet die Pezziballgymnastik statt.
  • Jeden Montag in der Zeit von 10.00 – 11.00 Uhr findet „Mama Fitness mit Baby, Fit nach der Schwangerschaft“ in der vereinseigenen Turnhalle (Westalle 9) statt.
  • „Mama Fitness mit Baby“ ist ein Angebot für Mütter mit Babys / Kleinkinder ab 4 Monate.
Viele Mütter möchten etwas für Ihre Fitness und Figur tun, doch der Alltag mit Kind lässt dafür wenig Zeit. Deswegen das Kind einfach mit zum Sport nehmen. Mama treibt Sport und das Baby befindet sich einen Teil der Sportstunde in einer Tragehilfe (Tragetuch oder Babytrage).
Die Sportstunde soll helfen, sanft wieder fit zu werden und gleichzeitig sinnvoll Zeit mit dem Baby zu verbringen, sowie die Problemzonen Bauch-Beine und Po zu trainieren. Die Rückbildungsgymnastik sollte schon abgeschlossen sein. Durch kleinere Schrittkombinationen erzielt man ein optimales Herz-Kreislauf-Training, dem im Anschluss der Aufwärmphase die Kräftigung der Muskulatur folgt. Die Leitung für „Mama Fitness mit Baby“ hat Birgit Kauers-Thielen. Sie ist Lizenzierte Übungsleiterin für Präventionssport und Babyschwimmen. Alle Mamis die Lust haben, sich mit Babys ab 4 Mon. oder Kleinkind sportlich zu betätigen und Kontakt zu andern Müttern und Ihren Kindern schließen möchten, sind herzlich willkommen. Alle Stunden richten sich an alle TGO Mitglieder (TGO Mitgliedsbeitrag monatlich 6 Euro pro Person) und die, die es gerne werden möchten.
Anmeldung für „Mama Fitness mit Baby“ bei der Übungsleiterin, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Infos zu Bodyforming, Pezziball und Mama Fitness mit Baby: Birgit Kauers-Thielen, Tel.: 02621-3066906

16.06.2017: TGO Vereinsausflug in den Moviepark. Von Jörg Thielen

Der diesjährige Vereinsausflug der Turngemeinde Oberlahnstein (TGO) führt am 16.09.2017 zum Movie Park in Bottrop.
Mit dem Bus starten wir gemeinsam vom Salhofplatz in Lahnstein um 6:30 Uhr. Das Ende der Tagesfahrt ist für 22:00 Uhr am Salhofplatz (an der Stadthalle) geplant. Im Park werden wir etwa 8 Stunden zur Verfügung haben. So bleibt genügend Zeit, die zahlreichen Shows und Fahrattraktionen zu besuchen. Fahrtkosten einschließlich Eintritt in den Park:

  • Jugendliche (4-17 Jahre) zahlen 19€ (Nichtmitglieder 22€)
  • Erwachsene (ab 18 Jahre) zahlen 22€ (Nichtmitglieder 25€)
  • Kleinkinder (bis 3 Jahre) sind frei (Nichtmitglieder 10€)
Die beiden Übungsleiter Birgit Kauers- Thielen und Jörg Thielen (02621 30 66 905 ; joerg.thielen@tgo-lahnstein.de) haben die Organisation der Fahrt in diesem Jahr übernommen und nehmen gerne die Anmeldungen entgegen (bitte passenden Geldbetrag mitbringen). Darüber hinaus können Anmeldungen bei allen Übungsleitern bis 30.06. sowie im Geschäftszimmer bis zum 14.06. abgegeben werden. Das Anmeldungsformular „Movie Park 2017“ kann auf der Homepage unter dem Menüpunkt „Download“ herunter geladen und ausgedruckt werden. Darüber hinaus können die Anmeldungen bei den Übungsleitern der TGO oder mittwochs im Geschäftszimmer der TGO in der Westallee 9 abgeholt werden.

28.05.2017: Rope-Skipping-DM-Teilnehmerinnen sind bereit für Berlin. Von Katharina Usczeck

Am vergangenen Wochenende stand für die E1-/E2-Leistungs-Rope-Skipper sowie die E3-Nachwuchsspringer der TG Oberlahnstein ein weiteres Trainingswochenende mit der mehrfachen Asienmeisterin Agnes, die seit einigen Monaten in München lebt, an. Trotz der erst kürzlich gewonnen Medaillen beim Bundesfinale sowie bei den E3-Landesmeisterschaften bereiten sich die Rope Skipper bereits auf die kommende Saison und die im November anstehende Qualifikation zum Bundesfinale 2018 vor.
Für die vier Springerinnen Luca-Marie Rittel, Britta Wöhner, Jutta Wöhner und Katharina Usczeck stellte das Trainingswochenende mit Agnes u.a. die abschließende Feinjustierung der Freestyles dar. Am Pfingstsonntag gehen die vier bei den Deutschen Einzelmeisterschaften, die im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes in Berlin stattfinden, an den Start.
Am Ende des erfolgreichen Wochenendes wurde Agnes, die vor kurzem geheiratet hatte, von den Rope Skippern mit einem Hochzeitsgeschenk überrascht, worüber sie sich riesig freute. Das nächste Trainingswochenende mit ihr wird im Oktober 2017 stattfinden.

27.05.2017: Einstellen des Schwimmtraninings wegen Badschließung. Von Josef Schirra

Aufgrund der Schließung des Hallenbades Lahnstein und der Eröffnung des Freibades ist der Schwimmbetrieb der Schwimmabteilung bis Herbst eingestellt. Sobald das Hallenbad gegen Mitte September wieder öffnet, geht das Training zu den gewohnten Zeiten weiter.

23.05.2017: Gelungene Rope-Skipping-Landesmeisterschaften . Von Katharina Uszceck

Nach den erfolgreich verlaufenen Gaumeisterschaften trafen sich am ersten Maiwochenende die Rope Skipper des Turnverbands Mittelrhein, um bei den E3-Landesmeisterschaften ihre Meister zu ermitteln. Zu den sieben teilnehmenden Vereinen gehörte auch die TG Oberlahnstein, die sich zur Ausrichtung des Wettkampfes bereit erklärt hatte.
In diesem Jahr waren unsere Springer so erfolgreich wie nie zuvor bei den Landesmeisterschaften und gewannen zwei fast vollständige Medaillensätze! Während die TGO im Turngau Rhein-Lahn bzw. Rhein-Westerwald schon seit längerem der dominierende Verein ist, musste sie sich bei Landesmeisterschaften des Öfteren den starken Springerinnen des TuS Mackenrodt geschlagen geben, von denen selbst im Nachwuchsbereich schon nationale Topwerte in den Speeddisziplinen zu sehen sind.
In der Altersklasse 4 (9-11 Jahre) konnten durch Marie Schraivogel (Silber) und Julia Bornheim (Bronze) gleich zwei Medaillen für die TGO ersprungen werden. Die Freestyles der beiden bestehen u.a. aus einigen Dreifachsprüngen und komplizierten Tripple-Under-Kombinationen, die man sonst häufig erst in höheren Altersklassen zu sehen bekommt. Die Viertplatzierte Jolie Koßmann, die ebenfalls einen schönen Freestyle vorführte, hatte etwas Pech in den Speeddisziplinen, was sie letztendlich die Bronzemedaille kostete. Erstmals bei den E3-Landesmeisterschaften dabei und schon einen Platz unter den Top 5 erreichte Megan Rademaker, die ebenfalls einen anspruchsvollen Freestyle mit beeindruckender Leichtigkeit präsentierte. Luzia Knoche gelang es, ihre Leistungen in den Speeddisziplinen auf den Punkt abzurufen und sogar einen neuen persönlichen Bestwert aufzustellen. Im Freestyle gilt es für sie, in den kommenden Trainingswochen ihr Repertoire an hochwertigen Sprüngen zu erweitern. Bei den Landesmeisterschaften belegte sie den 14. Rang.
In der Altersklasse 3 (12-14 Jahre) machte Annika Hoemberger bereits in den Speeddisziplinen auf sich aufmerksam, indem sie die „120 Sekunden Speed“ ohne Hänger absolvierte und dabei 490 Seildurchschläge erzielen konnte. Ihr nahezu fehlerfreier Freestyle erhielt die höchste Punktzahl des Tages, sodass Annika bei der Siegerehrung die Goldmedaille überreicht wurde. Sophia Wenke und Vanessa Hergenhahn belegten die Plätze 3 und 4 in einem starken Teilnehmerfeld von über 20 Rope Skipperinnen. Während Sophia, die die schnellste aller TGO-Springerinnen war, im Freestyle ungewöhnlich viele Fehler unterliefen, musste Vanessa, deren Freestyle nahezu perfekt mit der Musik harmonierte, einige Hänger in den Speeddisziplinen hinnehmen. Weitere Top-Ten-Platzierungen erreichten Rosi Schmidt (Rang 7), Alina Erdlei(Rang 8) und Sara Weisbrod (Rang 10). Rosi erwischte nicht ihren besten Tag und konnte ihr Potential nur bedingt unter Beweis stellen, während bei Alina und Sara nach einem tollen Start in den Speeddisziplinen die Aufregung überwog, sodass die beiden mehrere Hänger im Freestyle verschmerzen mussten. Für die drei ist das weitere Sammeln von Wettkampferfahrung von zentraler Bedeutung, damit sie in Zukunft ihre Leistungen aus dem Training auch auf den Wettkämpfen abrufen können.
Julia Jaeger und Leonie Wollstein belegten mit sicheren Darbietungen in allen vier Disziplinen die Ränge 12 und 15. Während Julia sich in den letzten Wochen in den Speeddisziplinen stetig verbessert hatte, konnte Leonie vor allem im Freestyle große Fortschritte machen. Auch für die beiden gilt es, in den nächsten Trainingswochen weitere Sprünge mit hohem Schwierigkeitsgrad zu üben.
Als einzige Springerin für die TGO war in der Altersklasse 2 Lia Castillo Ramos am Start, die durch souveränes und sicheres Auftreten in allen Disziplinen ihre Altersklasse dominierte und mit über 200 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte ebenfalls Landesmeisterin wurde.
„Das harte und intensive Training der vergangenen Wochen hat sich gelohnt“, freute sich Trainerin Katharina Usczeck über die Leistungen ihrer Springerinnen. Aufgrund der herausragenden Ergebnisse werden einige der E3-Springer in der kommenden Saison in der höheren Wettkampfklasse E2 an den Start gehen, um sich für das Bundesfinale 2018 zu qualifizieren. Ein großes Dankeschön geht an alle Organisatoren und Helfer, die zur gelungenen Durchführung des Wettkampfes beigetragen haben.

21.05.2017: TGO Sportabzeichenabsolventen 2016. Von Hartmut Kilb

Im Jahr 2016 haben insgesamt 30 Personen das Deutsche Sportabzeichen bei der Turngemeinde Oberlahnstein erworben, Es waren überwiegend Vereinsmitglieder aus verschiedenen Abteilungen im Alter von 8-80 +.
Nachfolgend die Namen mit der Anzahl der Prüfungen insgesamt:
Kuschewski Manfred ( G 25 ), Thielen Frank ( G 7 ), Dr. Rademacher Peter (G 6 ), Thielen Jörg ( G 7 ), Lietz Stefan (G 13 ), Meier Hans Georg (G 3 ), Strubel Gerd (G 23 ) Sturm Michael (G 4 ), Kilb Hartmut (23 ), Adler Christian ( G 2 ) , Seitz Klemens ( S 2 ) Ebelhäuser Reiner (G 3 ), Labonte Peter ( G 8 ), Groß Günter ( G 7 ), Graf Sonja ( G 3 ), Gietzen Margit ( G 6 ), Sturm Anja ( G4 ), Hares Anneliese ( G 14 ), Groß Bianca ( G 15 ),Muno-Meier Stefanie ( G 3 ),Kauers-Thielen Birgit ( G 19 ), Uszeck Katharina ( G 2 ), Playmacker Anja ( S 1 ), Zakowski Heike ( S 1 ), Waschke Eva-Maria ( B 1 ), Seitz Marvin ( G 1 ), Seitz Katharina ( G 1 ), Weinbach Marvin ( S 1 ), Rademacher Lukas ( G 5 ), Seitz Marius ( G 2 ).
Auch 2017 steht der Erwerb des Sportabzeichen wieder auf dem Programm der Turngemeinde Oberlahnstein. Das Training und die Abnahme der erbrachten Leistungen findet freitags in der Zeit von 17:00-18:30 Uhr im Stadion in Niederlahnstein statt.

15.05.2017: Grundschulaktionstag weckt Handball-Begeisterung. Von Sandra Birro

05. Mai 2017: Rund 60 Schüler der Goethe-Schule in Lahnstein haben beim Grundschulaktionstag erste Handball-Erfahrungen sammeln können. Begeisterte Gesichter am Ende der 3-stündigen Veranstaltung.
Schulkinder zur Bewegung animieren und bei ihnen die Begeisterung für den Handball wecken – das war die Intension, mit der der Handballverband Rheinland Schulen und Vereine kontaktierte. Es gelang überwältigend gut, an einem Tag möglichst viele Zweitklässler im gesamten Verbandsgebiet in die Sporthallen einzuladen, wo 11 Betreuer/Trainer auf spielerische Art und Weise die Grundlagen im Handball vermittelten. In der Turnhalle der Goethe-Schule in Lahnstein hatten die Aktiven der TG Oberlahnstein 7 verschiedene Trainingsstationen für die 2. Klassen aufgebaut, an denen die Schülerinnen und Schüler spielerisch an Handballsport herangeführt wurden. Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland und der Sportausstatter Kempa unterstützen den Tag mit Bällen, Leibchen und weiteren Trainingsmaterialien. Den Kindern war der Spaß bei den verschiedenen Übungen deutlich anzusehen.
„Wir hoffen, dass wir mit dem Grundschulaktionstag viele der Kinder für den Handball begeistern konnten. Es wäre toll, wenn wir bei unseren nächsten Trainingseinheiten der Jugendmannschaften das ein oder andere neue Gesicht begrüßen könnten“, sagte Heinz Hartenfels von der TG Oberlahnstein.
Die Handball-Grundschulaktionstage sind ein wesentlicher Baustein der Gesundheitspartnerschaft zischen der AOK und dem Deutschen Handballbund, die seit 2014 besteht. Gemeinsames Ziel ist es, Kinder und Jugendliche für Sport und Bewegung zu begeistern.

06.05.2017: Rope Skipper überzeugen erneut beim Bundesfinale. Von Katharina Usczeck

Nachdem die TGO im vergangenen Jahr erfolgreich das Bundesfinale in Koblenz ausgerichtet hatte, machten sich in diesem Jahr fünf Rope Skipperinnen auf den Weg nach Mannheim, um sich erneut mit den besten E2-Springerinnen aus ganz Deutschland zu messen.
Erstmals bei einem Bundesfinale dabei war Lea Goldmann, die bei den Jüngsten in der Altersklasse 3 (12-14 Jahre) an den Start ging. Für Lea stand vor allem das Sammeln von nationaler Wettkampferfahrung im Vordergrund. Nach einem etwas holprigen Start in den Speeddisziplinen konnte sie mit einem sicher gesprungenen Freestyle einige Ränge wettmachen, sodass sie in ihrer enorm stark besetzten Altersklasse den 43. Rang belegte.
Sarah Jaeger und Ronja Hoemberger (Altersklasse 2, 15-17 Jahre) traten in Mannheim bereits zum zweiten Mal beim Bundesfinale an. Insbesondere in den Speeddisziplinen wurde deutlich, dass die beiden in den vergangenen Monaten ein beachtliches Maß an Wettkampferfahrung gesammelt haben, da sie ihre Leistungen aus dem Training sicher abrufen konnten, was bei ihrem ersten Start in Koblenz nur bedingt funktioniert hatte. Vor allem die perfekt auf Musik abgestimmten und ausdrucksstarken Freestyles trugen dazu bei, dass sich Sarah und Ronja in einem großen Teilnehmerfeld von über 40 Springerinnen auf den Rängen 13 und 23 platzieren konnten.
In der Altersklasse 1 (18 Jahre und älter) wurde die TGO von den routinierten Springerinnen Jessica Jaeger und Pia Wöhner vertreten. Mit zufriedenstellenden Leistungen in allen vier Disziplinen belegte Jessica einen tollen 6. Platz unter 20 Teilnehmerinnen. Umso bemerkenswerter ist dieses Ergebnis, wenn man berücksichtigt, dass sie als Trainerin der Leistungsspringer oft dazu gezwungen ist, ihr eigenes Training zu vernachlässigen. Die erfolgreichste TGO-Springerin des Wettkampfes war Pia Wöhner, die mit 162 Seilumdrehungen in 30 Sekunden als schnellste Springerin ihrer Altersklasse hervorragend in den Wettkampf startete und auch in den drei folgenden Disziplinen zu überzeugen wusste. Am Ende gelang es ihr, sich knapp gegen die Landesfinalsiegerin Leonie Kossmann vom TV Rheinbrohl durchzusetzen, sodass Pia sich an ihrem sechsten Bundesfinale nach zwei unglücklichen vierten Rängen endlich über die verdiente und hart erkämpfte Bronzemedaille freuen durfte. Mit dieser Platzierung auf dem Siegerpodest konnten die Rope Skipper bereits zum zweiten Mal in Folge eine AK1-Medaille beim Bundesfinale für die TGO sichern, sodass der Verein sich mittlerweile unter den deutschlandweit bekannten und erfolgreichen etabliert hat. Des Weiteren sprechen die tollen Leistungen der drei Nachwuchsspringerinnen für die erfolgreiche Nachwuchsarbeit der gesamten Rope-Skipping-Abteilung.
Während sich die E2-Springerinnen bereits auf die kommende Saison vorbereiten und neue Freestyles aufstellen, befinden sich die vier E1-Rope-Skipperinnen der TGO in der finalen Trainingsphase: Am ersten Wochenende im Juni werden sie nach Berlin reisen, um am Pfingstsonntag bei den Deutschen Meisterschaften im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes anzutreten, auf das sie sich riesig freuen.

22.04.2017: Run up 2017 - der Start in den Lauf-, Walking- und Nordic-Walking Frühling mit der TGO . Von Stefanie Muno-Meier

Das Rhein-Lahn-Stadion wurde am 22.04.2017wieder Läufer-, Walker-, Nordic-Walker-Treff.
Am 22.04.2017 trafen sich die Läufer, Walker und Nordic-Walker um 10.00 Uhr im Rhein-Lahn-Stadion zur jährlichen Lauferöffnung. Den ganzen Winter über trainierten die Laufbegeisterten der Turngemeinde Oberlahnstein fleißig im Rhein-Lahn-Stadion. Bei Wind und Wetter auch bei Regen, Sturm und Schnee wurden im Winter die Runden gedreht.
Endlich wird nun wieder die Frühjahrs- und Sommersaison eröffnet. Das große Lauftreffen für jedermann und jederfrau hat nach dem langen Winter wieder viel Spaß bereitet. Die Übungsleiterinnen und Übungsleiter der TGO standen an diesem Tag mit Rat und Tat zur Seite. Auch Anfänger und Wiedereinsteiger waren herzlich willkommen.
Nach kurzer Begrüßung und einem Aufwärmprogramm starteten um 10.20 Uhr alle gemeinsam vom Rhein-Lahn-Stadion aus. Verschiedene Streckenlängen wurden angeboten. Die Laufstrecke verlief entlang des Rheins und der Lahn bis zur Fußgängerbrücke hinter dem Schleusenhäuschen. Auch wurden schon die ersten Zeiten für das Sportabzeichen gelaufen. 3 km und auch 0,8 km wurden für die Kinder und Jugendlichen angeboten. Zum Abschluss der Veranstaltung lud die TGO zu einem kleinen Imbiss und Getränk ein. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben an diesem kühlen Vormittag fleißig mitgemacht und gute Zeiten erlaufen.
Hier noch einige aktuelle Termine für Interessierte:
Die Laufgruppe von Klaus Müller, 02621/ 4 0540 trifft sich mittwochs um 18.30 Uhr im Rhein-Lahn-Stadion.
Die Nordic-Walking-Gruppe von Stefanie Muno-Meier, 02621/180797 trifft sich nach den Osterferien wieder mittwochs um 18.30 Uhr am Waldeingang Hinter Lahneck in Friedland.
Die Nordic-Walking-Gruppe von Isabella Schäffer, 02621/62565 trifft sich donnerstags um 8.30 Uhr am Parkplatz Allerheiligenberg
Die Walking-Gruppen von Brigitte Zulauf, 02621/7970 treffen sich montags und donnerstags um 18.00 Uhr. Nähere Informationen zum Walking bei Brigitte Zulauf.
Die Interessierten für das Sportabzeichen treffen sich freitags um 17.00 Uhr im Rhein-Lahn-Stadion. Nähere Informationen unter Hartmut Kilb, 02621/3529. Beim Sportabzeichentreff können alle Interessierten mitmachen und das Sportabzeichen absolvieren. Offen ist dieses Angebot auch für Nichtmitglieder (Kosten 12 €).
Anfangen und Mitmachen bei der TGO in allen Gruppen lohnt sich immer. Neuanfänger und Wiedereinsteiger sind herzlich willkommen.

21.04.2017: Mitgliederversammmlung der TGO am 21.04.2017. Von Josef Schirra / Jörg Thielen

Am 21.04.2017, 19:00 Uhr, fand im Turnerheim der TGO in Lahnstein, Westallee 9, die alljährliche Mitgliederversammlung statt. Einige Fotos der Veranstaltung mit unserer bisherigen und auch zukünftigen 1. Vorsitzenden, Annerose Thörmer, den Vereinsjubilaren und dem neu gewählten Vereinsvorstand sind beigefügt.
Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
Jörg Thielen(Vorstand für sportliche Angelegenheiten) , Annerose Thörmer (1. Vorsitzende), Tim Schwarzburg ( rechtliche Angelegenheiten), Heike Radermacher ( Kommunikation und Marketing) , Olaf Schaub (Finanzen), Thomas Grebel (Presse und Öffentlichkeitsarbeit), Georg Herbel (sportlicher Leiter), Anja Sturm, Stefanie Muno-Meier (beide sportliche Angelegenheiten), Bernd Beutenmüller (2. Vorsitzender)

08.04.2017: Die Übungsleiter der TGO unter Taurusrindern und Koniks. Von Josef Schirra

Übungsleiterausflug 2017 der TGO
Als besonderer Dank des Vereins an seine ehrenamtlichen Übungsleiter wird alljährlich ein Übungsleiterausflug angeboten. In diesem Jahr stand eine Erkundung des ehemaligen Truppenübungsplatzes Schmidtenhöhe auf dem Programm. Der NABU setzt dort ein Projekt der "Halboffenen Weidelandschaft" um. Am 21. September 2009 hat Umweltministerin Conrad, die für das Projekt den Zaunbau, die Tierunterstände und weitere Initialmaßnahmen förderte, mit der Freilassung der Konikpferde den offiziellen Startschuss gegeben.Inzwischen ist der Tierbestand auf rund 50 Rinder und 15 Pferde angewachsen. Den rund 23 Übungsleitern der TGO nebst Anhang wurden von dem NABU-Vorsitzenden der Ortsgruppe Koblenz, Heinz Strunk, fachlich fundiert, aber auch sehr unterhaltsam die Erfolge des Projekts anschaulich gezeigt. Neben Salamandern und Fröschen konnten seltene Vogelarten beobachtet und Pflanzenarten erkundet werden. Höhepunkt der ca. 4 km langen Wanderung war allerdings der direkte Kontakt mit einer Herde Koniks-Pferde und im weiteren Verlauf mit einer Herde Heckrinder und ihrem stattlichen Bullen. Die Herde führte fünf junge Kälber mit sich und auch bei den Pferden hatte sich vor einigen Tagen Nachwuchs eingestellt. Der Tag klang mit einem gemeinsamen Abendessen in gemütlicher Runde im TGO-Heim aus. Dank der guten Organisation und den nicht alltäglichen Eindrücken wird er den Teilnehmern/-innen sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. Die Bildgalerie zeigt eine Auswahl der Erlebnisse an diesem 08. April 2017.

04.04.2017: Stolzer 5. Platz bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften. Von Pia Wöhner

Am Wochenende des 18. und 19. März durfte das Team Britta Wöhner, Jutta Wöhner, Luca-Marie Rittel, Sarah Jaeger und Lucy Pluymackers an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften teilnehmen. Nach unglaublicher Qualifikation, erstmals in der Jugendklasse (15-17 Jahre) in Neustadt an der Weinstraße, wurde der Koffer nach Göttingen gepackt. Die Freude war groß, schon über diesen Erfolg, sodass die belegte Platzierung nur noch das Sahnehäubchen war. Das Team legte am frühen Morgen des Wettkampftages mit ihrem persönlichen Rekord von 298 Durchschlägen in der Single Rope Speed Relay und auch in der Double Dutch Speed Relay sehr gut vor, sodass sie sich nach diesen beiden Disziplinen im Mittelfeld platzieren konnten. Der Kampf wurde mit ihrer Parradedisziplin Teamfreestyle weiter aufgenommen, die die nahezu fehlerfrei präsentieren konnten, was dem erfolgreichen Einzelspringen zugrunde liegt. Daraufhin folgte die Pairfreestyle, von Britta und Jutta Wöhner gesprungen, mit der das Team in der Altersklasse die Tagesbestnote, dank des hohen Schwierigkeitsgrades, erlang. In beiden Disziplinen erreichten sie Höchstwerte in der Kreativität. In den beiden Double Dutch Freestyle Disziplinen schlichen sich ein paar kleine Aufregungsfehler ein, die sie mit sehr viel Konzentration sehr souverän meisterten und mit persönlichen Bestwerten abschlossen. Das Zittern bei der Siegerehrung wurde belohnt. Mit dem 5. Platz wurde nicht nur das Tagesziel des Teams erreicht, auch den enormen Fortschritt des Teams kenntlich gemacht und die neue Trainerin Pia Wöhner stolz gemacht. Nun wird sich mit vollem Eifer der neuen Saison im nächsten Jahr gewidmet, um das Gesprungene zu präzisieren und auszubauen.

03.04.2017: Nachwuchs-Rope-Skipper der TGO weiterhin auf Erfolgskurs . Von Katharina Usczeck

Am vergangenen Wochenende trafen sich 73 Rope Skipper in Neuwied, um bei den diesjährigen Gaumeisterschaften ihre Meister zu ermitteln. Mit dabei waren 34 Springer der TGO, die in den Wett-kampfklassen E3 und E4 an den Start gingen.
Bei den E4-Springern war die Aufregung besonders groß, da die Gaumeisterschaften für viele den ersten (Einzel-)Wettkampf darstellten. Umso bemerkenswerter ist es, dass sich fast alle Rope Skipper für die E4-Landesmeisterschaften, die im Juni in Niederwörresbach stattfinden, qualifizieren konnten. Insbesondere Lea Koulen machte auf sich aufmerksam, da sie nicht nur die schnellste E4-Springerin des Tages war, sondern mit 195 von 200 möglichen Punkten auch eine der besten Pflichtübungen prä-sentierte.
Im E3-Wettkampf, bei dem statt einer Pflichtübung auf Musik gesprungene Freestyles gezeigt werden, war die TGO auch in diesem Jahr der dominierende Verein, der sich fast alle vorderen Plätze sichern konnte. Hervorzuheben ist vor allem Rosi Schmidt, die mit einer nahezu fehlerfreien Vorführung den besten Freestyle des Tages zeigte, obwohl sie bei den Gaumeisterschaften erstmals im E3-Wettkampf an den Start ging. Erfreulicherweise konnten sich alle Springer für die E3-Landesmeisterschaften qua-lifizieren. Diese werden am 6. Mai 2017 in Koblenz von der TGO ausgerichtet. Bis dahin wird der Fokus im Training insbesondere auf der Feinjustierung der Freestyles liegen, damit unsere Springer auch in Koblenz erfolgreich um die Medaillenränge mitkämpfen können.
Die Ergebnisse im Überblick: E4 AK5: 1. Platz Marleen Steffens (371 Punkte), 8. Mia Schraivogel (248); E4 AK4w: 1. Lea Koulen (398), 3. Josephine Griepentrog (391), 4. Lena Friedrich (388), 7. Nurin Ali (372,7), 9. Hannah Hänchen (369,3), 10. Felicia Fetz (368,7), 11. Johanna Reich-geld (367,3), 13. Lisa Henze (356,7), 17. Lea-Marie Schröder (337,7), 19. Tabea Reitz (325,3), 25. Claire Kolmer (316,3), 27. Marie Kolmer (296,7), 30. Emilia Lauer (278,3), 21. Maya Seifer (276); E4 AK4m: 1. Semih Göktepe (367), 2. Daniel Schmidt (312,7); E4 AK3: 3. Lina Seifer (289), 4. Maike Obel (287,7). E3 AK4: 1. Platz Jolie Koßmann (2139 Punkte), 3. Julia Bornheim (1902), 4. Me-gan Rademaker (1679), 5. Marie Schraivogel (1508), 7. Luzia Knoche (1213,5); E3 AK3: 2. Sophia Wenke (2243,5), 3. Rosi Schmidt (2209,5), 4. Annika Hoemberger (2104), 5. Va-nessa Hergenhahn (2001,5), 6. Sara Weisbrod (1603), 7. Lia Castillo Ramos (1548), 9. Alina Erdlei (1521), 11. Julia Jaeger (1371,5), 17. Leonie Wollstein (945,5).

02.04.2017: TGO-Staffeln erfolgreich bei den Rheinlandmeisterschaften. Von Tobias Weiß-Bollin

Beim ersten Bahnwettkampf der Saison erkämpften sich zwei Lahnsteiner Staffeln einen Rheinland-Titel und einen dritten Platz.
Am 01.04.2017 fanden in Wittlich die Rheinlandmeisterschaften der Langstaffeln statt. Die TGO stellte eine Mädchenmannschaft über 3x800 m in der U14 und eine Jungenstaffel über 3x1.000m in der U16.
In der Reihenfolge Nele Spürkmann, Charlotte Haas und Irina Fischbach legten die Mädchen nacheinander je 800m zurück und erreichten nach 8:39,11 min als drittes von sechs Teams das Ziel. In gleicher Besetzung benötigten Sie im letzten Jahr noch ca. 15 Sekunden mehr Zeit. Auf den ersten beiden Plätzen landeten die Mannschaften der LG Bernkastel-Wittlich und vom SSC Koblenz-Karthause. Trotz großer Nervosität vor dem Start klappten alle Staffelwechsel regelgerecht und die Freude über den dritten Platz war groß.
Mindestens genauso stolz sind die in dieser Saison noch ungeschlagenen U16-Läufer der TGO. Ihre derzeit sehr gute Form ist auch Ergebnis ihres Trainingsfleißes im Winter. In der Besetzung Jakob Ibach (Startläufer), Moritz Engel und Florian Weiß (Schlussläufer) ließen die drei ihrer gleichaltrigen Konkurrenz keine Chance und gewannen den Rheinland-Meistertitel mit etwa 30 Sekunden Vorsprung auf die Mannschaften der LG Bernkastel-Wittlich und LG Sieg. Ihre Zeit von 9:23,77 hätte auch für den Sieg in der höheren Altersklasse U18 gereicht. Nach den Siegen im Crosslauf, im 5-km Straßenlauf und nun mit der 3x1.000m Staffel ist es bereits Florians dritter Titel auf Verbandsebene in der noch jungen Saison 2017.
Auf den Fotos: Foto 1: gelungene Staffelübergabe von Charlotte auf Irina Foto 2: 3x800m-Mannschaft U14 (v.l.: Nele, Charlotte, Irina mit Trainer Tobias Weiß-Bollin) Foto 3: 3x 1.000m Staffel-Rheinlandmeister der TGO (v.l.: Jakob, Moritz, Florian)
Tobias Weiß-Bollin, 03.04.2017

01.04.2017: TGO bietet Sport für junge Mütter an “Fit nach der Schwangerschaft“. Von Birgit Kauers-Thielen

Die seit einem Jahr bestehende Sportgruppe „Mama Fitness“ kann ab April 2017 wieder neue Teilnehmer aufnehmen. Die Leitung hat Birgit Kauers-Thielen. Sie ist Lizenzierte Übungsleiterin für Präventionssport und Babyschwimmen.
„Mama Fitness mit Baby“ ist ein Angebot für Mütter mit Babys / Kleinkinder ab 3 Monate, das jeden Montag in der Zeit von 10.00 – 11.00 Uhr “ in der vereinseigenen Turnhalle (Westalle 9) stattfindet.
Viele Mütter möchten etwas für Ihre Fitness und Figur tun, doch der Alltag mit Kind lässt dafür wenig Zeit. Deswegen das Kind einfach mit zum Sport nehmen. Mama treibt Sport und das Baby befindet sich einen Teil der Sportstunde in einer Tragehilfe (Tragetuch oder Babytrage).
Die Sportstunde soll helfen, sanft wieder fit zu werden und gleichzeitig sinnvoll Zeit mit dem Baby zu verbringen, sowie die Problemzonen Bauch-Beine und Po zu trainieren. Die Rückbildungsgymnastik sollte schon abgeschlossen bzw. begonnen sein. Durch kleinere Schrittkombinationen erzielt man ein optimales Herz-Kreislauf-Training, dem im Anschluss der Aufwärmphase die Kräftigung der Muskulatur folgt.
Zu Zeit besteht die Gruppe aus 10- 12 Müttern mit Ihren Kinder im Alter von 3 Monaten – 2,5 Jahren. Da einige Kinder in der nächsten Zeit in die Kita wechseln, gibt es wieder freie Plätze.
Alle Mamis die Lust haben, sich mit Babys ab 3 Mon. oder Kleinkind sportlich zu betätigen und Kontakt zu andern Müttern und Ihren Kindern schließen möchten, sind herzlich willkommen. Die Stunde ist ein Dauerangebot und richten sich an alle TGO Mitglieder und die, die es gerne werden möchten. TGO Mitgliedsbeitrag monatlich 6€ pro Person.
Infos und Anmeldung für „Mama Fitness mit Baby“ bei der Übungsleiterin Birgit Kauers-Thielen, Tel.: 02621-3066906 , da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Ein Einstieg ist - wenn noch Plätze verfügbar - immer montags nach vorheriger Anmeldung möglich.

31.03.2017: Trainingsstunden der TGO Schwimmabteilung an Ostern. Von Jörg Thielen und Josef Schirra

Grundsätzlich finden die Übungsstunden im Schwimmen sowie die Kurse „Aquafitness“ und „Babyschwimmen“ auch in den Osterferien statt.
13.04.2016 Gründonnerstag: „Normales Schwimmtraining“, und „Aquafitness“
15.04.2016 Karsamstag: „Normales Schwimmtraining“, (jedoch kein Kunst- und Turmspringen)
16.04.2016 Ostersonntag: kein Training
17.04.2016 Ostermontag: kein Training und auch kein „Babyschwimmen“

28.03.2017: TGO Pezziballgymnastik unter neuer Leitung. Von Birgit Kauers-Thielen

Die 2 Pezziballgymnastikgruppen bei der TGO bestehen schon seit über 20 Jahren.
Brigitte Zulauf hatte diese Gruppen 1996 gegründet und bis vor knapp einem Jahr auch selbst geleitet. Aus gesundheitlichen Gründen, kann Brigitte Zulauf die Pezziball Stunden nicht mehr leiten und hat dies an Birgit Kauers-Thielen übergeben. Sie ist ausgebildete Übungsleiterin für Sport in der Prävention.
Die Pezziballgymnastik findet montags von 9.00 – 10.00 Uhr und dienstags von 18.30 – 19.30 Uhr in der vereinseigenen TGO Mehrzweckhalle (neue Turnhalle) statt. Die Montags-Gruppe ist sehr gut besucht. Zwischen 15 und 20 Frauen im Alter von Mitte 60 – 80 Jahren trainieren auf den Bällen Ihre Muskulatur, den Gleichgewichtssinn und die Koordination. Die Dienstags-Gruppe besuchen ca. 6 – 11 Frauen im Alter von 60 – 75 Jahren.
Frauen im Alter von ca. 55 bis Ende 70 Jahren, die Interesse an einer Gymnastikstunde auf und mit dem Pezziball haben und sich dem Alter entsprechend sportlich bewegen möchten. sind gerne eingeladen mal dienstags zur Übungsstunde vorbeizukommen und mitzumachen. Jeder trainiert so, wie es sein Alter und sein Gesundheitszustand zulässt. Die Stunden finden mit Musik statt. Auch kommen verschiedene Hallengeräte zum Einsatz, wie zum Bespiel: Bälle, Stäbe, Hanteln, Theraband und Balacepads… Die Übungsleiterin Birgit Kauers-Thielen, würde sich freuen, wenn Sie noch weitere Teilnehmer in Ihren Stunden begrüßen kann.
Infos zur Pezziballgymnastik: Birgit Kauers-Thielen 02621-3066906 oder Handy 0160-1143747

21.03.2017: Neue Pilateskurse bei der TGO. Von Rita Bender

Am Mittwoch, den 5.April 2017, beginnen wieder die neuen Pilateskurse.
Was ist die Gymnastik nach Pilates?
Die Pilates-Methode ist ein ganzheitliches Körpertraining, in dem die tief liegenden, kleinen, meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen sollen. Das Training beinhaltet Kraftübungen, Stretching und bewusste Atmung. Angestrebt werden Stärkung der Muskulatur, die Verbesserung der Kondition und Bewegungskoordination,eine Verbesserung der Körperhaltung, die Anregung des Kreislaufs und eine erhöhte Körperwahrnehmung.
Grundlage aller Übungen ist das Trainieren des sogenannten „Powerhouses“, womit die in der Körpermitte gelegene Muskulatur rund um die Wirbelsäule gemeint ist, die sogenannte Stützmuskulatur. Die Muskeln des Beckenbodens und die tiefe Rumpfmuskulatur werden gezielt gekräftigt. Alle Bewegungen werden langsam und fließend ausgeführt und mit der bewussten Atmung koordiniert. Wichtig ist die fachliche Einführung in die Methode, um Bewegungs-und Haltungsfehler zu vermeiden.
Eine Kursstunde gliedert sich auf in drei Bereiche:

  • kurzes aufwärmen durch Isolations- und Atemübungen sowie kleiner Bewegungsfolgen,
  • Dehn- und Kräftigungsübungen nach der Pilates- Methode überwiegend auf der Matte, Pilates-flows
  • Kurze Entspannung

Beginn 5.April 1017, 10 Stunden
  1. Kurs, 17.30 – 18.30 Uhr , hier sind noch einige Plätze frei
  2. Kurs, 18.45 – 19.45 Uhr, Fortgeschrittene

Kursort: Turnhalle Westallee 9
Kursgebühr: 15 € Mitglieder bzw 30 € Nichtmitglieder für 10 Stunden
Kursleitung ,Information und Anmeldung: Rita Bender, Sportlehrerin und DTB –Pilatestrainerin, 02621-4406

19.03.2017: Aktiv gegen Osteoporose- Prävention durch Bewegung. Von Rita Bender

Die Osteoporose ist eine Erkrankung des Knochenstoffwechsels, die zu einer Abnahme der Knochenmenge führt. Bei längerer Erkrankungsdauer wird der Knochen porös und kann schon bei leichten Belastungen brechen. Ein Grundpfeiler der Vorbeugung und Behandlung der Osteoporose ist – unter anderem -die Bewegungstherapie. Hierbei liegt der Schwerpunkt insbesondere auf der Kräftigung der Rumpfmuskulatur und der Tiefenmuskulatur , die die Wirbelsäule stabilisieren und schützen. Daneben hat auch das koordinative Training ( z.B. Schulung des Gleichgewichtes ) eine große Bedeutung. Ein gutes Körperwahrmehmungs- und Bewegungsgefühl helfen , das Sturzrisiko zu mindern. Nicht zuletzt macht es Freude, mit Gleichbetroffenen und Gleichgesinnten gemeinsam Sport zu machen und dadurch das Wohlbefinden und die Lebensqualität zu verbessern.
Interessenten sind herzlich willkommen, in einer der 2 Gruppen mitzumachen.
Beginn: Mittwoch 29.März 2017 . Kursdauer 10 Wochenstunden. Der erste Kurs beginnt um 8.30 Uhr- 9.30 Uhr, 2. Kurs um 9.45 Uhr – 10.45 Uhr
Ort: vereinseigene Turnhalle, Westallee 9. Der 10 stündige Kurs kostet für Mitglieder 15 €, für Nichtmitglieder 30 €
Informationen und Anmeldungen bei Rita Bender, Sportlehrerin und Fachübungsleiterin Sport in der Prävention und Rehabilitation 02621-4406

18.03.2017: Stolzer 5. Platz bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften. Von Pia Wöhner

Am Wochenende des 18. und 19. März durfte das Team Britta Wöhner, Jutta Wöhner, Luca-Marie Rittel, Sarah Jaeger und Lucy Pluymackers an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften teilnehmen. Nach unglaublicher Qualifikation, erstmals in der Jugendklasse (15-17 Jahre) in Neustadt an der Weinstraße, wurde der Koffer nach Göttingen gepackt. Die Freude war groß, schon über diesen Erfolg, sodass die belegte Platzierung nur noch das Sahnehäubchen war. Das Team legte am frühen Morgen des Wettkampftages mit ihrem persönlichen Rekord von 298 Durchschlägen in der Single Rope Speed Relay und auch in der Double Dutch Speed Relay sehr gut vor, sodass sie sich nach diesen beiden Disziplinen im Mittelfeld platzieren konnten. Der Kampf wurde mit ihrer Parradedisziplin Teamfreestyle weiter aufgenommen, die die nahezu fehlerfrei präsentieren konnten, was dem erfolgreichen Einzelspringen zugrunde liegt. Daraufhin folgte die Pairfreestyle, von Britta und Jutta Wöhner gesprungen, mit der das Team in der Altersklasse die Tagesbestnote, dank des hohen Schwierigkeitsgrades, erlang. In beiden Disziplinen erreichten sie Höchstwerte in der Kreativität. In den beiden Double Dutch Freestyle Disziplinen schlichen sich ein paar kleine Aufregungsfehler ein, die sie mit sehr viel Konzentration sehr souverän meisterten und mit persönlichen Bestwerten abschlossen. Das Zittern bei der Siegerehrung wurde belohnt. Mit dem 5. Platz wurde nicht nur das Tagesziel des Teams erreicht, auch den enormen Fortschritt des Teams kenntlich gemacht und die neue Trainerin Pia Wöhner stolz gemacht. Nun wird sich mit vollem Eifer der neuen Saison im nächsten Jahr gewidmet, um das Gesprungene zu präzisieren und auszubauen.

16.03.2017: Stolze Qualifikation zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Rope Skipping. Von Pia Wöhner

Kürzlich fanden in Neustadt an der Weinstraße die diesjährigen Mittelrheinmeisterschaften im Team statt. Für die TGO gingen wieder zwei Teams an den Start.
Das noch relativ neu gegründete Team um Tom Göttert, Hannah Becker, Ronja Hoemberger, Lea Goldmann und Sophie Back wuchs über seine Ziele hinaus. Im Double Dutch Speed konnten sie einen neuen Rekord aufstellen und auch ihre Team- und Pairfreestyle fast fehlerfrei absolvieren. Leider hatten sich einige Fehler in den Double Dutch Freestyles eingeschlichen, was die Fünf gelassen sahen, da diese Disziplinen hohe Konzentration und Teamgeist erfordern, was unter der Aufregung des ersten Wettkampfes ein wenig leiden musste. Das gemischte Team schaffte es sich die Goldmedaille mit 830 Punkten zu erspringen, sodass die kommenden Trainingseinheiten nun mit viel neuem Eifer bis zum nächsten Wettkampf angegangen werden können.
Das Team TG Oberlahnstein 1 erreichte an diesem Tag nicht nur die Silbermedaille, über die die Springerinnen Britta Wöhner, Jutta Wöhner, Sarah Jaeger, Luca-Marie Rittel und Lucy Pluymackers sehr stolz sein können, da sie erstmals in der Altersklasse 2 an den Start gingen und aufgrund einer Zusammenlegung der Altersklassen sogar mit den Erwachsenen konkurrieren mussten. Denn damit sicherten sie sch ihr zweites Ticket für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften, die sie im letzten Jahr mit dem Titel „Deutscher Meister“ verließen. Die enorme Steigerung in allen Disziplinen zeigte sich sowohl in den Geschwindigkeitsdisziplinen als auch in den Freestyledisziplinen, die sie fast fehlerfrei präsentieren konnten. Besonders hervorzuheben ist ihr fehlerfreier Team Freestyle, mit der sie nicht nur bei der Weltmeisterschaft im letzten Jahr den 9. Platz belegten, sondern auch die beste Team Freestyle des gesamten Turnverbandes an diesem Tag ersprangen. Vor allem dessen hoher Kreativtätsgrad sowie der der Pairfreestyle erbrachten ihnen einige Punkte. Doch auch in den Double Dutch Disziplinen konnten sie sich im Vergleich zum letzten Jahr enorm steigern und somit die Qualifikation sichern. Das Team arbeitet mit viel Eifer an der weiteren Perfektion der Freestyles, um sich an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften auf höchstem Niveau zu präsentieren, die am kommenden Wochenende, 18./19. März 2017, stattfinden.

02.03.2017: Karneval 2017. Von Heike Radermacher

Die TGO beteiligte sich mit rund 40 Teilnehmern an den Umzügen an Rosenmontag und Fastnachtsdienstag. Die Hexen und Zauberer hatten großen Spaß zusammen und verzauberten die Zuschauer mit ihren schillernden Kostümen. Während sich das Wetter am Rosenmontag von seiner guten Seite zeigte, mussten die Narren den Umzug am Dienstag im Regen beenden. Der Stimmung tat dies jedoch keinen Abbruch. In geselliger Runde ließen die Hexen und Zauberer beide Abende ausklingen und freuen sich schon jetzt auf die neue Session.

25.02.2017: U16-Cross-Mannschaft der TG Oberlahnstein ist Rheinland-Pfalz-Meister. Von Tobias Weiss-Bollin

Am 18. Februar 2017 fanden auf der Haßlocher Pferderennbahn die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Crosslauf statt. Die Athleten der Altersklasse U16 der TG Oberlahnstein erzielten dabei einen sensationellen Erfolg. Sowohl in der Einzelwertung als auch in der Mannschaftswertung kamen die Jungs aufs Treppchen.
Auf dem Gelände der Pferderennbahn wurde ein Rundkurs von 1.100m abgesteckt. Die Strecke verlief abwechslungsreich über und neben der Rennbahn - mal auf sandigem Untergrund, mal auf Graspassagen. Die Läufer wurden durch einige Engstellen und Richtungswechsel aber auch durch Strohballen ständig zu Tempowechseln gezwungen.
Die Athleten der Altersklasse U16 (Jahrgänge 2002 und 2003) mussten die Strecke dreimal laufen und kamen somit auf eine Laufdistanz von 3.300m. Bei frühlingshaften Temperaturen gingen Florian Weiß, Moritz Engel, Jakob Ibach (alle Jg. 2002, M15) und Lukas Euken (Jg. 2003, M14) für die TG Oberlahnstein an den Start. Florian erreichte in einem spannenden Lauf den hervorragenden dritten Platz von 35 Jungen, nur wenige Sekunden hinter dem Sieger aus Mainz. Auf Platz 8 im Gesamteinlauf kam dann schon Lukas Euken ins Ziel. In seiner (jüngeren) Altersklasse M14 bedeutete das ebenfalls den Bronzerang für ihn. Im guten Mittelfeld erreichten auf den Plätzen 17 und 18 fast zeitgleich die beiden weiteren Lahnsteiner Moritz und Jakob das Ziel.
Nach Addition der Einzelzeiten bedeutete das am Ende den Rheinland-Pfalz-Titel für die TGOler in der Mannschaftswertung.
Fotos:
Foto 1: Landesmeister TGO-Mannschaft U16: vlnr: Florian Weiß, Lukas Euken, Moritz Engel, Jakob Ibach
Foto 2: Lukas Euken in der hellgrünen Trainingsjacke, Dritter der Altersklasse M14 (U16)
Foto 3: Florian Weiß in der roten Trainingsjacke, Dritter der Altersklasse M15 (U16)

21.02.2017: Schwimmtraining während der Fastnachtstage. Von Josef Schirra

Das Schwimmtraining während der Fastnachtstage findet an Schwerdonnerstag und Rosenmontag nicht statt. Danach wieder Training an den gewohnten Tagen zu den gewohnten Zeiten.

09.02.2017: Leichtathleten der TGO beim Silberaulauf in Bad Ems. Von Tobias Bollin-Weiss

Als guter Einstieg in die Cross-Saison hat sich der Lauf auf der Insel Silberau in Bad Ems am 29.01.2017 für die Leichtathleten der TGO erwiesen. Krankheitsbedingt gingen zwar nur vier Läuferinnen und Läufer an den Start, sie konnten aber durchweg mit ihren Leistungen zufrieden sein.
Charlotte Haas, Irina Fischbach, Jakob Ibach und Lukas Euken liefen jeweils eine Runde um die Insel Silberau (ca. 1.800 m). Im Vergleich zum letzten Jahr konnten sich alle vier enorm steigern – ein gutes Zeichen für die bevorstehenden Meisterschaftsläufe auf Kreis-, Verbands- und Landesebene.
Die Ergebnisse im Einzelnen:

  • Charlotte Haas: 2. Platz U14
  • Irina Fischbach: 3. Platz U14
  • Jakob Ibach: 3. Platz M15 (U16)
  • Lukas Euken: 1. Platz M14 (U16)

Auf den Fotos: Foto 1: Charlotte und Irina im Gleichschritt
Jakob Ibach und Lukas Euken

08.02.2017: Florian Weiß ist Rheinlandmeister im Crosslauf. Von Tobias Weiß-Bollin

Erfolgreich kehrten die Leichtathleten der TG Oberlahnstein von der Rheinlandmeisterschaft im Crosslauf am 05.02.2017 in Idar-Oberstein zurück. Irina Fischbach, Florian Weiß, Moritz Engel und Lukas Euken gingen als Teilnehmer der TGO an den Start. In diesem Jahr hatte der Veranstalter eine Crossrunde von ca. 1.300 m präpariert, mit Start und Ziel auf einem Sportplatz und einer abwechslungsreichen Strecke auf schmalen Wurzelpfaden und breiteren Forstwegen durch den umliegenden Wald.
Irina Fischbach sammelte ihre ersten Crosslauferfahrungen und hielt sich glänzend im Feld der U14- Mädchen. Nach einer gelaufenen Runde lief sie von allen 20 Mädchen ihrer Altersklasse auf den hervorragenden 6. Platz.
Florian, Moritz und Lukas gehören in diesem Jahr der Altersklasse U16 an und mussten die Crossrunde 2x laufen (2.650 m). Florian hielt sich von Beginn an in einer Spitzengruppe auf, die im Laufe der zweiten Runde auf zwei Läufer schrumpfte. In einem spannenden Schlussspurt setzte er sich dann gegen seinen Konkurrenten aus Bad Kreuznach durch und siegte in 9:10 min.
Lukas gehört noch zum jüngeren Jahrgang (M14) in dieser Altersklasse. Auch er zeigte, dass er zu den besten Nachwuchsläufern im Rheinland zählt. Im Gesamtklassement U16 lag er im Ziel auf Rang 8. In seiner jüngeren Altersklasse bedeutete das den hervorragenden 2. Platz.
Zusammen mit Moritz Engel (Platz 12) belegten die Jungs der TGO in der Mannschaftswertung hinter der LG Ahrweiler einen glänzenden 2. Platz.
Auf den Fotos:
Irina (gelbe Schuhe) kurz nach dem Start.
Florian und Lukas an der Spitze des Feldes
Stehend: : Erfolgreiche Mannschaft der TGO mit Rheinlandmeister Florian Weiß (vlnr: Lukas, Moritz und Florian)

07.02.2017: TGO Bauch – Beine - Po Kurse. Von Birgit Kauers-Thielen

Einen flachen Bauch, feste Oberschenkel und einen knackigen Po – das wünschen Sie sich?
Dieses wird bei der TGO unter der Leitung von Birgit Kauers-Thielen angestrebt. Seit einigen Jahren, finden die beliebten Bauch- Beine- Po Kurse bei der TGO statt. Der nächste 10 Std. Kurs beginnt am Freitag 03.03.2017 in der Zeit von 20.30 – 21.30 Uhr. Direkt im Anschluss findet ein weiter 10 Std. Kurs statt. Immer freitags vom 19.05.2017 bis 30.06.2017 und vom 18.08 bis 01.09.2017.
Die Kurse finden in der TGO vereinseigenen Mehrzweckhalle (neue Turnhalle, Westallee 9) statt.
Durch gezieltes Training werden die wichtigsten Muskelgruppen gekräftigt und die Problemzonen – Bauch, Beine, Po - gestrafft.
Durch den Einsatz von Step-Brettern und kleineren Schrittkombinationen erzielt man ein optimales Herz-Kreislauf-Training, dem im Anschluss der Aufwärmphase die Kräftigung der Muskulatur folgt. Frauen und Männer, die Interessen haben etwas gegen Ihre Probenzonen Bauch, Beine und Po zu tun, haben die Möglichkeit bei flotter Musik und mit verschiedenen Hallengeräten (Step-Bretter, Thera-Band, Hanten….) zu trainieren.
Die Kursgebühr für 10 Std. beträgt für TGO- Mitglieder 15,00 € und für Nichtmitglieder 30,00 €.
Anmeldungen baldmöglichst und verbindlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist an: Birgit Kauers-Thielen Tel.: 02621-3066906 oder Handy: 0160-1143747

30.01.2017: TGO-Handballer kämpfen um Aufstieg –
Spitzenspiel am 04. Februar in Lahnstein . Von Thomas Grebel

Am 04.02 um 18 Uhr steigt in der Handballbezirksliga das Spitzenspiel zwischen der Turngemeinde Oberlahnstein und dem TuS Kaisersech in der Sporthalle des Schulzentrums Oberlahnstein.. Die TGO ist seit fünf Spieltagen ungeschlagen, steht auf dem zweiten Tabellenplatz und .möchte nach dem freiwilligen Abstieg vor zwei Jahren wieder in die Landesliga zurückkehren. Schnell hat die Mannschaft, die jetzt wieder aus 16 Spielern besteht, das handballerische Tief überwunden. Die Arbeit von vom Trainer Sven Herbel und der starke Zusammenhalt der wahrscheinlich jüngsten Truppe in der Bezirksliga haben hierzu geführt..

29.01.2017: TGO-Laufgruppe auch im Winter aktiv. Von Thomas Grebel

Die Laufgruppe unter der Leitung von Klaus Müller hat sich auch in den Weihnachtsferien getroffen und war im Stadion und am Rheinufer aktiv. Bei bestem Laufwetter macht die Bewegung an der frischen Luft auch in den Wintermonaten mit angepasster Kleidung viel Freude. Die Läufer treffen sich gemeinsam mit den Nordic-Walkern immer mittwochs um 18.30 Uhr im Rhein-Lahn-Stadion. Wer mitlaufen will, kann gerne auch ohne vorherige Anmeldung zu den Traninigszeiten kommen.

28.01.2017: TGO Hallenreinigung. Von Thomas Grebel

Am 07.01.2017 trafen sich einige TGO´ler zur jährlich durchgeführten Hallenreinigung. Das Reinigungspersonal hatte die vereinseigenen Anlagen mit den beiden Turnhallen, Vereinsheim, Flure, Umkleideräume und Duschen in der vergangenen Woche wie gewohnt in einen sehr sauberen Zustand gebracht. So brauchten die fleißigen Helfer lediglich Reinigungsarbeiten im Geräteraum und kleine Reparaturen durchführen. Zu Beginn wurde der Geräteraum leer geräumt. So konnte dieser Bereich , sowie alle Geräte gründlich gesäubert werden. Diese wurden auf Funktion geprüft und einige defekte Teile aussortiert. Bälle wurden mit der Ballpumpe wieder aufgepumpt. Anschließend wurden die Geräte wieder nach dem Vorbild der vor 2 Jahren an die Wände gehängten Fotos einsortiert. Die anwesenden Vorstandsmitglieder dankten den anwesenden Helfern für ihre ehrenamtliche Mithilfe. Diese ermöglicht es dem Verein, ohne zusätzliche Ausgaben die Halle mit ihrem Inventar für alle Mitglieder in einem guten Zustand zu erhalten.

27.01.2017: TGO Babyschwimmen - ab Februar 2017 wieder neue Kurse - . Von Birgit Kauers-Thielen

Die TG Oberlahnstein startet am 13. Februar 2017 wieder mit einem neuen Kurs Babyschwimmen. Ein Folgekurs ist für Mitte September2017 geplant, wenn das Hallenbad nach der Sommerpause wieder öffnet. Hierfür werden auch schon Voranmeldungen entgegengenommen. Der Babyschwimmkurs bei der TGO findet unter der der Leitung von Birgit Kauers-Thielen statt. Diese ist ausgebildete Kursleiterin für Babyschwimmen. Babys kennen naturgemäß keine Scheu vor dem Wasser, und Baden bereitet ihnen sichtlich Vergnügen. Der Aufenthalt im Wasser wirkt sich positiv auf die gesamte kindliche Entwicklung aus. Babys haben Spaß daran, sich im Wasser zu bewegen. Hier können sie schon Bewegungen ausführen, die ihnen „an Land“ noch nicht möglich sind. Die Grob- und Feinmotorik wird spielerisch geschult. Bei diesen Stunden handelt sich um eine spielerische Eltern-Kind-Gymnastik, die dem Spaß im Element Wasser dient. Das Vertrauen des Kindes zu Mutter/ Vater wird gestärkt.
Der Kurs ist für Babys im Alter von 3 – 12 Monate geeignet.
Die Stunden beginnen mit einem Begrüßungslied, dann kommen verschiedene Geräte ins Wasser, Poolnudel, Bretter, Schwimmreifen und Bälle. Wer möchte kann auch mit seinem Baby tauchen. Es gibt Bewegungslieder und die Stunde endet mit einem Abschlusslied. Die Kursgebühr für ein Elternteil und ein Baby beträgt für TGO-Mitglieder 45€ (beide müssen Mitglied sein). Nichtmitglieder zahlen 65€ Die 10 Kurseinheiten finden immer montags von 17.00 – 17.30 Uhr, sowie der 2. Kurs von 17.30 – 18.00 Uhr im Hallenbad Niederlahnstein statt.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und es liegen auch schon Anmeldungen vor. Wer Interesse an Babyschwimmen hat, meldet sich bitte verbindlich bei:
Birgit Kauers-Thielen 02621-3066906 0160-1143747

10.01.2017: Sportlich aktiv in Übergröße. Von Marlene Feider

Die TGO bietet ab 28.Januar 2017 wieder einen Kurs für Erwachsene mit Übergewicht an.
Das Angebot richtet sich ausdrücklich an Bewegungswillige, die wegen Figurproblemen nicht an den gängigen Sportangeboten teilnehmen.
In der Übungsstunde „unter Gleichgesinnten“ werden unter anderem Bewegung, Ausdauer, Kraft, Konzentration und Koordination .geschult. Die Stärkung der Muskulatur und die Verbesserung von Kondition und Koordination fördern positiv die Körperhaltung und Körperwahrnehmung. Anspannungs- und Entspannungsübungen,. Körperreisen mit Musikuntermalung und Sturzprophylaxe gehören ebenfalls zu den Trainingsinhalten. Jeder soll so gut wie sie/er kann, Freude und Spaß an der körperlichen Betätigung haben, und somit etwas ganz wichtiges für seine Gesundheit tun.
Die 10 Kurseinheiten finden samstags von 10.00Uhr bis 11.00Uhr in der Turnhalle der TGO in Lahnstein , Westallee 9, statt. Der Kurs wird geleitet von der Übungsleiterin Marlene Feider.
Die Kursgebühr beträgt für Nichtmitglieder 30 € und für Mitglieder 15 €.
Info und Anmeldung : Marlene Feider, Telefon: 02621- 610914 oder per E-Mail: marlene.feider@tgo-lahnstein.de

02.01.2017: Erfolgreiche kleine TGO Rope Skipper. Von Pia Wöhner

Am Samstag, den 10.12.2016, fand in Neuwied der alljährliche Skipping-Hearts-Einsteiger-Wettkampf statt, verbunden mit einem Einsteiger-Team-Wettkampf, an dem zum ersten Mal ein TGO-Team teilnahm.
Im Skipping-Hearts-Wettkampf gingen vier TGO-Teams in der Altersklasse 4 an den Start. Sie hatten drei Disziplinen zu absolvieren: eine Geschwindigkeitsdisziplin, eine Koordinationsdisziplin und eine Synchronübung, was eine besondere Herausforderung für unsere Jüngsten erforderte, da sie eine Sprungabfolge synchron absolvieren mussten.
In Team 1 belegten Hannah Hänchen, Lea Koulen und Johanna Reichgeld den 1. Platz mit der besten Synchrondisziplin des Tages, sodass sie stolz ihre Pokale in Empfang nehmen durften. Team 2, Lena Friedrich, Lisa Henze und Nurin Ali, überzeugten mit ihrer Koordinationsdisziplin. Sie verfehlten aufgrund kleiner Patzer um nur drei Punkte den 2. Platz, weshalb sie glücklich die Bronze Medaille in Empfang nahmen. Auch Team 3 und 4 konnten sich in der starken Altersklasse im Mittelfeld platzieren. Bei ihrer ersten Teilnahme absolvierte Team 4, mit Marie Colmer, Claire Colmer und Lea-Marie Schröder, sehr gute Geschwindigkeitsdisziplinen. Ein paar kleine Hänger in der Synchrondisziplin ließ sie letztlich einen sehr guten 6. Platz belegen. Team 3 mit Josephine Griepentrog, Felicia Fetz, Tabea Reitz und Emilia Lauer, durfte ebenfalls erste Wettkampferfahrungen sammeln und absolvierte eine sehr gute Synchrondisziplin, was leichte Hänger in den anderen Disziplinen ausglich und sie trotz krankheitsbedingten Ausfällen einen zufriedenstellenden 7. Platz erreichen ließ. Nun arbeiten alle Teams ehrgeizig auf die kommenden Einzelmeisterschaften hin, die voraussichtlich im April stattfinden werden.
Im fortgeschrittenen Team-Wettkampf ragte das Team von Tom Göttert, Lea Goldmann, Ronja Hoemberger, Sophie Back und Hannah Becker über seine eigenen Ziele heraus. Deutliche Stärken zeigte es in den beiden Freestyle-Disziplinen, trotz krankheitsbedingten Ausfalls. Daher musste einiges spontan verändert werden. Doch das Team meisterte seine Hürde gekonnt und konnte sich, trotz wenigen Fehlern in den immer noch guten Geschwindigkeitsdisziplinen, den Treppchenplatz sichern. Die fünf nahmen stolz ihre ersten Pokale entgegen und fiebern dem nächsten Wettkampf, eine Wettkampfklasse höher, entgegen.

01.01.2017: - TGO Babyschwimmen ab Februar 2017 wieder neue Kurse - . Von Birgit Kauers-Thielen

Die TG Oberlahnstein startet am 13. Februar 2017 wieder mit einem neuen Kurs Babyschwimmen. Ein Folgekurs ist für Mitte September2017 geplant, wenn das Hallenbad nach der Sommerpause wieder öffnet. Hierfür werden auch schon Voranmeldungen entgegengenommen. Der Babyschwimmkurs bei der TGO findet unter der der Leitung von Birgit Kauers-Thielen statt. Diese ist ausgebildete Kursleiterin für Babyschwimmen. Babys kennen naturgemäß keine Scheu vor dem Wasser, und Baden bereitet ihnen sichtlich Vergnügen.
Der Aufenthalt im Wasser wirkt sich positiv auf die gesamte kindliche Entwicklung aus. Babys haben Spaß daran, sich im Wasser zu bewegen. Hier können sie schon Bewegungen ausführen, die ihnen „an Land“ noch nicht möglich sind. Die Grob- und Feinmotorik wird spielerisch geschult. Bei diesen Stunden handelt sich um eine spielerische Eltern-Kind-Gymnastik, die dem Spaß im Element Wasser dient. Das Vertrauen des Kindes zu Mutter/ Vater wird gestärkt. Der Kurs ist für Babys im Alter von 3 – 12 Monate geeignet. Die Stunden beginnen mit einem Begrüßungslied, dann kommen verschiedene Geräte ins Wasser, Poolnudel, Bretter, Schwimmreifen und Bälle. Wer möchte kann auch mit seinem Baby tauchen. Es gibt Bewegungslieder und die Stunde endet mit einem Abschlusslied. Die Kursgebühr für ein Elternteil und ein Baby beträgt für TGO-Mitglieder 45€ (beide müssen Mitglied sein). Nichtmitglieder zahlen 65€ Die 10 Kurseinheiten finden immer montags von 17.00 – 17.30 Uhr, sowie der 2. Kurs von 17.30 – 18.00 Uhr im Hallenbad Niederlahnstein statt.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und es liegen auch schon Anmeldungen vor. Wer Interesse an Babyschwimmen hat, meldet sich bitte verbindlich bei:
Birgit Kauers-Thielen 02621-3066906 0160-1143747