Archiveinträge der TGO für das Jahr 2013. Die Archive der Sportarten können zusätzlich über die Sportangebote aufgerufen werden

26.12.2013: Kursangebot Babyschwimmen startet wieder am 17. Februar. Von Birgit Kauers-Thielen

Der Babyschwimmkurs bei der TGO findet unter der der Leitung von Birgit Kauers-Thielen statt. Der nächste Kurs beginnt am 17. Februar 2014 und ein Folgekurs ist für Mitte September 2014 geplant, wenn die Hallenbadsasion wieder beginnt. Hierfür werden auch schon Voranmeldungen entgegengenommen. Babys kennen naturgemäß keine Scheu vor dem Wasser, und Baden bereitet ihnen sichtlich Vergnügen. Der Aufenthalt im Wasser wirkt sich positiv auf die gesamte kindliche Entwicklung aus. Babys haben Spaß daran, sich im Wasser zu bewegen. Hier können sie schon Bewegungen ausführen, die ihnen „an Land“ noch nicht möglich sind. Die Grob- und Feinmotorik wird spielerisch geschult. Bei diesen Stunden handelt sich um eine spielerische Eltern-Kind-Gymnastik, die dem Spaß im Element Wasser dient. Das Vertrauen des Kindes zu Mutter/ Vater wird gestärkt. Der Kurs ist für Babys im Alter von 3 – 12 Monate geeignet. Die Stunden beginnen mit einem Begrüßungslied, dann kommen verschiedene Geräte ins Wasser, Poolnudel, Bretter, Schwimmreifen und Bälle. Es gibt Bewegungslieder und die Stunde endet mit einem Abschlusslied. Der 10 stündige Kurs wird immer montags von 17.00 – 17.30 Uhr und der 2. Kurs von 17.30 – 18.00 Uhr im Hallenbad Niederlahnstein durchgeführt. Die Kursgebühr für ein Elternteil + 1 Baby beträgt für TGO Mitglieder 35 € (sowohl das teilnehmende Elternteil, sowie das Baby müssen Mitglied sein). Nichtmitglieder zahlen 50 € (inkl. Schwimmbadeintritt). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wer Interesse an Babyschwimmen hat, meldet sich verbindlich bei: Birgit Kauers-Thielen 02621-3066906 0160-1143747

26.12.2013: Aqua-Fitness - Kursangebot für Mitglieder und Nichtmitglieder. Von Birgit Kauers-Thielen

Ab Donnerstag 20.02.2014 findet ein neuer Kurs Fit und Gesund mit „Fitness – Training im Wasser“ unter der Leitung von DTB Aqua Fitness Trainerin Birgit Kauers- Thielen statt. Da Aquafitness voll im Trend liegt, beginnt am Donnerstag 20.02.2014 ein neuer 10 Std. – Kurs. In der Zeit von 20.30 – 21.30 Uhr wird im Hallenbad Niederlahnstein (Blücherstr.) im nassen Element trainiert. Aqufitness ist einfach gesünder und „spritziger“ als Sport an Land. Trainiert wird in der Gruppe bei fetziger Musik, sowohl im flachen als auch im tiefen Wasser. Wassergymnastik ohne aber auch mit Handgeräten (Schwimmbrett, Aquahandschuhe oder der Poolnudel) alles ist möglich. Natürlich dürfen da verschiedene Wasserspiele, Zirkeltraining, Aquajogging und Aquarobic nicht fehlen. Somit wird für alle Frauen und Männer (!) jeden Alters, aber auch für Menschen mit Übergewicht in diesem Kurs etwas geboten! Die Kursgebühr (inklusive Schwimmbad Eintritt) beträgt 60,00 Euro. TGO – Mitglieder zahlen nur 45,00 Euro. Der Aquafitness Kurs ist mit dem Pluspunkt Gesundheit ausgezeichnet. Das heißt, dass einige Krankenkassen die Kursgebühr teilweise oder sogar ganz zurückerstatten. Achtung wichtig: Alle Kursteilnehmer/innen müssen sicher schwimmen können. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ein weiterer 10 stündiger Kurs ist für Mitte September 2014 geplant. Birgit Kauers- Thielen, Burgstr. 55, 56112 Lahnstein, Tel.: 02621-3066906 oder Tel.: 02621-40562 Handy : 0160-1143747

24.12.2013: TGO Weihnachtsfeier 2013. Von Jörg Thielen

Am 22.12.2013 wurde die Weihnachtsfeier der Turngemeinde Oberlahnstein diesmal in beiden vereinseigenen Hallen in der Westallee 9 durchgeführt. Eröffnet wurde die Veranstaltung gegen 15 Uhr mit einer Vorführung der Kunst- und Turmspringer. Hierfür wurde ein Mini Trampolin, sowie mehrere Weichbodenmatten und 2 kleine Kästen aufgebaut. Die 8 Teilnehmer zeigten erst einfache Sprünge (Strecksprung, halbe Schraube, ganze Schraube, Hocksprung…) bis dann die Saltos gehockt, gestreckt, und mit einfacher Schraube (Barani) gezeigt wurden. Auch wurden von den beiden kleinen Kästen Synchronsalto vorwärts und rückwärts vorgeführt. Bei den Akteuren sind besonders der amtierende deutsche Meister (B-Jugend vom 5m Sprungturm) Florian Schmitt, sowie der amtierende Europa-Vizemeister (Altersklasse Masters vom 1m Brett) Frank Thielen zu nennen. Frank leitet die Gruppe, die sonst meist in Hallenbädern trainiert, erfolgreich seit vielen Jahren. Die Vorsitzende Annerose Thörmer sprach ihre Begrüßungsworte in der neuen TGO Mehrzweckhalle, die bis auf den letzten Platz voll besetzt war. Nun kamen die Kleinkinder aus der Mutter- Kind- Turngruppe von Anja Sturm, sowie die Babys des Babyschwimmkurses von Birgit Kauers- Thielen mit ihren Eltern auf die Bühne. Die Bewegungslieder „Hallo hallo, schön dass Du da bist“; „Das ist gerade, das ist schief“ wurden gesungen. Nun wurde die Abenteuerlandschaft in der kleinen TGO Halle für die Kinder und Jugendlichen eröffnet. Diese Bewegungslandschaft wurde von mehreren fachkundigen Übungsleitern der TGO betreut. Hier hatten die Kinder sehr viele Möglichkeiten, spielerisch den verschiedensten Bewegungsarten zu begegnen. So wurde unter anderem an den Tauen geturnt, auf Kästen geklettert und auf eine Weichbodenmatte gesprungen. Als Besonderheit bot sich den kleinen und großen Kindern das Balancieren auf der Slackline an, was auch von vielen begeistert ausprobiert wurde. In der Mehrzweckhalle waren nach Eröffnung der Bewegungslandschaft die Platzverhältnisse wieder angenehm. So konnten die Erwachsenen im weihnachtlich dekorierten Saal dem kurzweiligen Programm folgen. Dieses wurde fachkundig durch Hans-Georg Meier moderiert. Bianca Groß leitete gleich 3 Auftritte. Darunter 2 Step-Aerobic und eine Aerobic- Choreographie. Rita Bender konnte mit ihrer Line Dance Vorführung, die erst von einigen Übungsleitern begleitet wurde, auch viele Zuschauer zum Mitmachen auf die Bühne locken. Dirk Dorweiler zeigte dann mit seiner Bodyforminggruppe eine sehr schöne Aerobic Choreographie. Simone Raab und Irina Enders traten mit der besonders in der Karnevalszeit aktiven Showtanzgruppe „Paletties“ auf und zeigten einen schönen Weihnachtstanz. Die Rope Skipper haben mit ihrer gekonnten Vorführung die Zuschauer begeistert. Hierfür zeigen sich die beiden jugendlichen Übungsleiterinnen Elisabeth Quraishi und Pia Wöhner verantwortlich, die hervorragende Arbeit bei den Übungsstunden mit den Kindern leisten. Die neue Cheerleader- Gruppe, die seit Sommer bei der TGO trainiert, zeigte die verschiedenen Bewegungen, Hebefiguren und Tänze, die beim Cheerleading ausgeführt werden. Moderiert wurden die Vorführungen durch die beiden Trainerinnen Rebecca und Melina. Nachdem die Kinder aus dem Abenteuerland wieder zurück in die Mehrzweckhalle gekommen waren, kam ein weiterer amtierender deutscher Meister in Form unserer musikalisch Kulturellen Abteilung, der Fanfarenzug in die Halle. Sie spielten einige Stücke ihres Repertoires und begleiteten den Nikolaus in die Mehrzweckhalle. Einige Kinder sagten dem Nikolaus schöne Weihnachtsgedichte auf. Anschließend erhielten alle Kinder eine gut gefüllte Tüte mit Süßen Leckereinen und einem kindgerechtem Spiel vom Nikolaus und seinen fleißigen Helfern. An dieser Stelle möchte sich der Vorstand bei allen Helfern, die so fleißig dekoriert, gebacken, Kaffee gekocht, Kinder betreut und moderiert, oder in anderer Weise zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, bedanken. Die TGO wünscht allen Mitgliedern und Freunden ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute, für das Jahr 2014.

23.12.2013: Babys in Bewegung - Neuer Kurs ab Januar 2014. Von Anja Sturm

Ab dem 08.01.2014 beginnt mittwochs von 11 bis 12 Uhr ein neues Angebot für Babys von 6 bis 12 Monaten. Mit allen Sinnen werden die Kleinen in ihrer Entwicklung unterstützt. Der angeborene Bewegungsdrang wird sinnvoll gefördert. Die lizensierte Übungsleiterin Anja Sturm möchte das Angebot Kinderturnen bei der TGO erweitern und den Babys in einer kleinen Gruppe (max. 10 Teilnehmer) ein breit gefächertes Bewegungsangebot bieten. Die Entwicklung der Bewegung verläuft für jedes Kind unterschiedlich und wir möchten gemeinsam Erfahrungen austauschen. Mit Liedern, Fingerspielen, Babyparcours sowie Bewegungsanregungen verbringen wir eine Stunde voll Spaß und Spiel. Der 10 Stündige Kurs findet in der Mehrzweckhalle der TGO (Westallee 9) statt und kostet für TGO Mitglieder 15€, für Nichtmitglieder 30€. Anmeldung bei Anja Sturm Tel. 0173-8457354 oder per Mail : vorstand@tgo-lahnstein.de.

21.12.2013: 18:23 – B-Jugend beendet die Hinrunde mit einer Niederlage!. Von Frank Steinert

Nach dem tollen Erfolg vom letzten Wochenende gegen den Tabellenführer ist die B-Jugend schnell und hart wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet, weil die gute Mannschaftsleistung aus dem Spitzenspiel leider nicht wiederholt werden konnte. Schon zu Beginn zeigte sich, dass das Spiel gegen die ersatzgeschwächte Spielgemeinschaft aus den Handballhochburgen Mülheim und Urmitz nicht zu unterschätzen sein würde. Zu Beginn konnte die JSG-Mannschaft zwar eine 2-Tore-Führung herausspielen, was jedoch an der anfangs mangelnden Chancenauswertung der Gäste lag, die über einige, im 1:1-Spiel starke Angreifer verfügten. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit geriet man aber mehr und mehr ins Hintertreffen. Dies hatte seinen Grund vor allem darin, dass man kaum Mittel gegen die defensive, gut gestaffelte Abwehr des Gegners fand. Hinzu kamen individuelle Fehler und unkonzentrierte Torwürfe. Häufig konnten auch Überzahlsituationen, die sich gegen die z. T. sehr hart einsteigende Gästeabwehr ergaben, nicht genutzt werden. So ging man mit einem 10:13-Rückstand in die Kabinen. In der Halbzeitpause schwor sich das Team, die Fehler aus dem ersten Durchgang abzustellen, doch dies gelang an diesem Tag nicht. Im Angriff blieb vieles Stückwerk, hinzu kamen unüberlegte Aktionen, unkonzentrierte Würfe und weiterhin zu viele einfache Fehler. Zwar schaffte es das Team Mitte der Halbzeit beim Stand von 16:17 noch einmal bis auf ein Tor an die Mülheim/Urmitzer heranzukommen, doch in der Folgezeit gelangen dem Gegner vier Tore in Folge, welche das Spiel letztendlich entschieden. Fazit: Dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen, ist eine Weisheit aus dem Hause Binsen. Allerdings musste genau das die Mannschaft in diesem Spiel schmerzlich erfahren. Nun wird es darum gehen, die Niederlage bis zum nächsten Spiel (am 19. Januar in Schweich) zu verarbeiten, einzuordnen und aus den gemachten Fehlern zu lernen. Hierzu ist allerdings eine rege Trainingsbeteiligung vonnöten! Nach der ersten Saisonhälfte liegt das Team zwar mit 10:6 Punkten im oberen Tabellendrittel, doch in der Rückschau wäre durchaus eine bessere Platzierung möglich gewesen. Für die JSG spielten: Tobias Radermacher und Leon Thomé im Tor, Philipp Bärsch, Alexander Dücker (4/1 Tore), Leon Huffer (5), Kai Lindner (2), Marvin Müller, Alexander Nießen, Oliver Nocker, Lukas Obel, Justin Platt, Till Steinert (7/4) und Jasper Weiler.

21.12.2013: TGO Handballer zum Jahreswechsel. Von Thomas Grebel

Die Handballer der TGO wünschen allen Fans und Sponsoren ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2014!

21.12.2013: Herbstmeistertitel für die TGO- Handballer. Von Thomas Grebel

Nachdem die Herrenmannschaft der Turngemeinde Oberlahnstein in der Landesliga gegen den TuS Ahrbach am 08.12.13 vor heimischem Publikum die Partie mit 37:29 für sich entscheiden konnten, gewann auch die D-Jugend ihr letztes Heimspiel in diesem Jahr gegen die HSG Westewald mit 21:5. Beide Teams sichern sich somit weiterhin den 1. Tabellenplatz und hoffen auf eine ebenso erfolgreiche Rückrunde. Die Landesligahandballer der TGO mußten in der Hinrunde nur eine Niederlage in Bendorf hinnehmen und siegten zum Hinrundenabschluß zuhause gegen den Tus Kaisersesch mit 33:23. Der Heimsieg zum Rückrundenauftakt gegen Ahrbach bedeutet nach zehn von achtzehn Saisonspielen ein Punktekonto von 18-2 und eine Tordifferenz von 290:242. Mit drei Punkten Vorsprung vor dem TV Arzheim und sechs Zählern Vorsprung vor Bendorf II überwintern die Herbel-Schützlinge nun sicher und überraschend an der Tabellenspitze. Am 11.01.14 geht es für die TGO weiter. Der erste Gegner im neuen Jahr wird der TV Welling sein. Anwurf ist um 17.30 Uhr in der Nettetal-Halle in Welling. Für die Jungs der D-Jugend beginnt die Rückrunde erst am 02.02.14 in heimischer Halle. Zu Gast wird die TS Bendorf II sein. Anwurf ist um 14 Uhr im Schulzentrum, Oberheckerweg. Die Lahnsteiner Jungs führen die Tabelle der Bezirksliga-D-Jugend mit 20-0 Punkten und 278:113 Toren an. Ein 26:15 in Puderbach, ein 23:13 beim Tus Miehlen und ein 21:5 gegen die HSG westerwald waren die letzten drei Erfolgsmeldungen der TGO-D-Jugend.

21.12.2013: TGO Rope-Skipping Nachwuchs beim Skipping-Hearts Wettkampf. Von Elisabeth Quraishi

Der 7.12.2013 war für viele Rope-Skipper der TGO ihr erster Wettkampftag, dementsprechend war die Nervosität hoch. Der Skipping-Hearts Wettkampf ist ein offener Wettkampf, in dem drei Disziplinen mit jeweils drei Springerinnen absolviert werden muss. Schnelligkeit, Koordination mit einem Langseil und Rhythmusgefühl bei einer Pflichtübung, die auf Musik gesprungen werden muss, wurden von den sehr jungen Starterinnen auch unter Konkurrenzdruck im Wettkampf bewiesen. Als das jüngste Team starteten die Zwillinge Maya und Annika Hoemberger gemeinsam mit Marie Schraivogel in der Altersklasse 5, den 6-8 Jährigen. In den ersten beiden Disziplinen lief es sehr gut für das Team, nur in der Pflichtübung schlichen sich ein paar Fehler ein. Dennoch erreichte das Team einen ordentlichen 3. Platz in der Gesamtwertung. Alina Erdlei, Lea Goldmann und Orchidee Yüksel starteten eine Altersklasse höher und sicherten sich den 7. Platz der Altersklasse 4. Den Sprung auf´s Treppchen schaffte das Team mit Sophie Back, Vanessa Hergenhahn und Julia Jaeger. Sie zeigten schon in den Geschwindigkeitsdisziplinen, dass sie mit der Konkurrenz aus Irlich, Nister und Rheinbrohl mithalten können. Und auch die Pflichtübung klappte fast fehlerfrei. Das Team erreichte, was es erreichen wollte und ersprang sich verdient den 3. Platz in der Altersklasse 4. Rückblickend erreichte der Tag für viele der Springerinnen das Ziel der ersten Wettkampferfahrung, sogar mit einem sehr zufriedenstellendem Endergebnis aller Teams. Nun heißt es für alle Rope-Skipper weitertrainieren, damit Mitte März bei den Einzel-Gaumeisterschaften das Ergebnis noch besser wird, und sich möglichst viele für die Landesmeisterschaften am 17. Mai in Neuwied qualifizieren können.

10.12.2013: 30:24 – B-Jugend stürzt den Tabellenführer!. Von Frank Steinert

Einen im Vorfeld kaum für möglich gehaltenen Sieg konnte die B-Jugend am Sonntag beim Heimspiel in Arzheim feiern. Garanten des Erfolgs waren der erneut überragende Tobi Radermacher im Tor, der alles hielt, was zu halten war, sowie Rechtsaußen Leon Huffer (13 Tore), der traf, wie er wollte! Mit bisher fünf überlegenen Siegen (u. a. mit neun Toren gegen die Spitzenmannschaft aus Puderbach) bei lediglich einer Niederlage, dazu mit vier Rheinlandauswahl-Spielern besetzt, kam der Tabellenführer aus Irmenach zum Auswärtsspiel nach Arzheim. Jedoch zeigten bereits die ersten Minuten, dass sich die B-Jugend nicht kampflos ergeben wollte. Einen schnellen 3:5-Rückstand glich man aus und ging seinerseits mit 6:5 in Führung. In diese Phase fiel leider der einzige Wermutstropfen des Spiels: Bei einer unglücklichen Aktion zog sich Allrounder Max Nocker einen Bänderriss zu und wird der Mannschaft für längere Zeit fehlen! Trainer und Spieler wünschen ihm auf diesem Wege alles Gute und eine schnelle Genesung! Das Team ließ sich davon aber nicht entmutigen und ging über ein zwischenzeitliches 13:9 mit einer 17:14-Führung in die Pause. Im Gegensatz zu den letzten Spielen zeigte sich die JSG-Abwehr gegen die individuell starken Hunsrücker diesmal deutlich verbessert. In der zweiten Halbzeit machte die B-Jugend dann dort weiter, wo sie im ersten Durchgang aufgehört hatte. Vor allem Torwart Radermacher entnervte die gegnerischen Schützen, indem er viele Großchancen entschärfte, sodass das Team zwischenzeitlich bis auf sechs Tore (24:18) davonziehen konnte. Einen großen Anteil daran hatte einmal mehr die rechte Angriffsseite, die viele Lücken in der sehr offensiven Deckung der Gäste fand. Überragend hierbei Leon Huffer, der insgesamt 13mal einnetzte. Zwar konnten die Gäste wenige Minuten vor Schluss noch einmal auf zwei Tore verkürzen, doch die Mannschaft ließ sich auch dadurch nicht verunsichern und stellte bis zum Schlusspfiff der sicher leitenden Schiedsrichter den alten Abstand wieder her. Fazit: Nach diesem Sieg ist das Selbstvertrauen der Mannschaft merklich gestiegen und man kann vor dem letzten Spiel der Hinrunde gegen JH Mülheim/Urmitz (Sonntag, 15.12., 16.15 Uhr in Oberlahnstein) schon einmal Richtung Tabellenspitze schielen. Für die JSG spielten: Tobias Radermacher und Leon Thomé im Tor, Philipp Bärsch, Alexander Dücker (4 Tore), Leon Huffer (13), Kai Lindner (2), Marvin Müller (1), Max Nocker (1), Lukas Obel (1), Justin Platt, Till Steinert (8/2) und Jasper Weiler.

09.12.2013: Dritter Auswärtssieg der B-Jugend – Torwart Radermacher macht den Unterschied!. Von Frank Steinert

Einen 27:23-Arbeitssieg brachte die JSG Oberlahnstein/Arzheim vom Tabellenletzten aus der Eifel mit. Vor dem Spiel spitzte sich durch die kurzfristige, krankheitsbedingte Absage von Kreisläufer Alex Dücker die bereits schwierige Personallage noch weiter zu, so dass die Trainer nur acht Feldspieler aufbieten konnten, von denen zudem nicht alle zu hundert Prozent fit waren. Außerdem war man vor dem Gegner gewarnt, der bisher als einziges Team dem Tabellenführer aus Puderbach einen Punkt abknöpfen konnte. Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spielchen, in dem die JSG zwar ständig knapp führte, sich in der ersten Hälfte aber lange Zeit nicht absetzen konnte, da Welling über einen groß gewachsenen, spielstarken Rückraum verfügte, der immer wieder für große Gefahr vor dem von Tobi Radermacher hervorragend gehüteten Tor sorgte. Auf der anderen Seite nutzten die JSG-Angreifer die Lücken in der nicht sehr beweglichen Verteidigung des Gegners häufig für individuelle Durchbrüche. Hier profitierte man auch häufig von der Unerfahrenheit des Wellinger Torwarts. Mit einer 5-Tore-Führung (16:11) ging es dann in die Halbzeit. Im zweiten Durchgang gelang es, trotz einiger Fehler und teilweise schwachen Abschlüssen, den Gegner auf Distanz zu halten, auch wenn der Torabstand zwischenzeitlich auf zwei Treffer zusammenschmolz. Als zum Ende der vom Schiedsrichter souverän geleiteten Partie Welling den Ausgleich erzwingen wollte, hielt die JSG kämpferisch dagegen und somit den Gegner bis zum 27:23-Erfolg in Schach. Fazit: Totz der angespannten Personalsituation fuhr die B-Jugend einen wichtigen Sieg ein und konnte so ihren Platz in der oberen Tabellenhälfte behaupten. Für die JSG spielten: Tobias Radermacher im Tor, Philipp Bärsch, Leon Huffer (7 Tore), Kai Lindner (4), Marvin Müller (3), Max Nocker (1/1 7m), Alexander Niessen (1), Lukas Obel und Till Steinert (11/3).

30.11.2013: Neues TGO-Sportangebot. Von Thomas Grebel

Ab den 09.01.2014 bietet die TGO Ihr neues Angebot "Pezziball Rückengymnastik für Männer Ü-50" an. Übungsleiterin ist Monika Heberle Butz. Die Trainingsstunde findet jeweils donnerstags von 11-12.30 Uhr in der neuen Turnhalle im Turnerheim (Westallee 9) statt.

30.11.2013: Ausgabe 35 der TGO-Intern. Von Thomas Grebel

Druckfrisch wurde jetzt die 35.Ausgabe der TGO-INTERN ins Vereinsbüro geliefert. Die Verteilung an die Mitglieder erfolgt über die Übungsleiter bzw, durch postalische Zustellung. Exemplare des neuen 24seitigen, farbigen Magazins, das vor allem das Vereinsgeschehen im Jahr 2013 beleuchtet, sind zudem mittwochs im TGO-Büro zu den üblichen Öffnungszeiten erhältlich.

21.11.2013: TGO Handball D-Jugend gewinnt knapp in Römerwall (15:18). Von Nadine Herbel

Am Sonntag, 17.11.13 reiste die D-Jugend der TGO zum Tabellenzweiten nach Römerwall. Zu Beginn der Partie wirkten die Jungs noch sehr müde, der Gegner jedoch hellwach. So schlichen sich jede Menge Fehler ein, die der Gegner Umzusetzen wusste. Auch taten sich die Jungs vom Rhein-Lahn-Eck sehr schwer, sich gegen eine gute Abwehrleistung der Jungs und Mädels aus Römerwall durchzusetzen. Schließlich ging man mit einem Halbzeitergebnis von 8:8 in die Kabine. Leider kam nach der Pause nicht das erhoffte Aufwachen. Die gewohnte Ballsicherheit, der Zug zum Tor und das gute Auge für den Mitspieler wurden nicht gezeigt. 8 Minuten vor Schluss zeigte die komplette Mannschaft endlich den gewohnten Kampfgeist und schaffte es gemeinsam, nach 2 Toren Rückstand, doch noch mit einem 18:15 Endstand, aus Sicht der TGO, das Spiel für sich zu entscheiden. Für die TGO spielten: Vincenzo Quinto (Tor), Louis Krell, Sebastian Wirz, Leon MacCool, Moritz Heiner, Tobias Heift, Philipp Noll, Luca Alt und Gianluca Herbel Die D-Jugend verteidigt somit weiterhin ungeschlagen den ersten Tabellenplatz mit 16:0 Punkten und einem Torergebnis von 255:85. Das nächste Spiel der Jungs ist am 01.12.2013 in der heimischen Halle Oberheckerweg. Zu Gast wird die Mannschaft der SF Puderbach 09 sein. Mit diesem Gegner erwartet Trainer Sven Herbel einen guten und starken Gegner, sowie ein weiteres Spiel auf Augenhöhe. Die Jungs freuen sich auf Eure Unterstützung. Anpfiff ist um 14 Uhr im Schulzentrum, Oberheckerweg.

21.11.2013: JSG-B- Jugend siegt hauchdünn!. Von Frank Steinert

In ihrem Heimspiel gegen die zweite Vertretung der Turnerschaft Bendorf machte es die B-Jugend diesmal extrem spannend. Nach packenden sechzig Minuten stand ein knapper 28:27 (14:14)-Sieg auf der Habenseite. Schon zu Beginn des Spiels zeichnete sich ab, dass der mit vielen Fans angereiste und sehr ausgelichen besetzte Gegner nicht zu unterschätzen sein würde. Zudem musste die Mann-schaft erstmals auf den für längere Zeit verletzten Spielmacher Jonas Waldmann verzichten. Mit schnellen Gegenstößen, die glücklicherweise nur selten zum Erfolg führten, brachten die Bendorfer die B-Jugend der JSG in der ersten Halbzeit sehr häufig in Bedrängnis. Hier konnte sich die Mannschaft beim überragenden Schlussmann Tobias Radermacher bedanken, dass man mit einem 14:14 in die Halbzeit gehen konnte. Auf der anderen Seite nutzten die Spieler, vor allem Halbrechts Till Steinert und Kreisläufer Alexander Dücker, die Lücken der offen-siven Bendorfer Abwehr konsequent zu leichten Toren. Auch in der zweiten Halbzeit blieb das Spiel lange ausgeglichen, doch bis zur 42. Spielminute schaffte es das Team, beim Stand von 26:22 erstmals eine 4-Tore-Führung zu erzielen. In dieser Phase gelang es, die überfallartigen Tempogegenstöße des Gegners zu verhindern. Durch eine Umstellung in der Abwehr, welche zu unnötigen Ballverlusten und Nervösität bei den JSG-Spielern führte, gelang es den Gästen ihrerseits fünf Tore in Folge zu erzielen und kurz vor Schluss mit einem Tor in Führung zu gehen. Hierzu trugen auch einige zweifelhafte Entscheidungen des jungen, nicht immer sicher agierenden, doch insgesamt ausgeglichen pfeifenden Schiedsrichtergespanns bei. Glücklicherweise fing sich das Team jedoch wieder und erzielte durch zwei schnelle Tore erneut die Führung, die dann bis zum Schlusspfiff nicht mehr abgegeben wurde. Für die JSG spielten: Tobias Radermacher und Leon Thome im Tor, Philipp Bärsch, Alexander Dücker (6/1 Tore/davon 7m), Leon Huffer (4/1), Kai Lindner (3), Marvin Müller (2), Alexander Niessen, Lukas Obel (1), Till Steinert (11/1), und Jasper Weiler (1).

21.11.2013: TGO mit neuem Yoga-Kurs. Von Thomas Grebel

Mit der neuen Übungsleiterin Bianca Kress bietet die Turngemeinde Oberlahnstein ab 04.12.2013 jeweils mittwochs um 20:00 Uhr einen Yoga-Kurs an. Der Kurs wird von den meisten Krankenkassen anerkannt. Die Teilnehmer/innen können die Kursgebühren bei Ihrer Krankenkasse einreichen. Anmeldungen sind bei der Übungsleiterin Bianca Kress möglich. Tel.:02621/6239390 oder per E-Mail:Bianca.kress@gmx.de

15.11.2013: TGO Fahrt zum Gaufrauentreff. Von Birgit Kauers-Thielen

Insgesamt 26 Teilnehmer der Turngemeinde Oberlahnstein reisten zum 37. Gaufrauentreff nach Holzappel. Ausrichter war der TV Dörnberg. Pünktlich zum Beginn der Veranstaltung wurde die Esterauhalle in Holzappel mit dem Bus erreicht. Die Teilnehmer der TGO verbrachten einen kurzweiligen Nachmittag bei Tanz, Aerobic und Gymnastikvorführungen. Auch die TGO bereicherte das bunte Programm mit einer Stepchoreographie zu dem Musiktitel Gangnam Style. Wie in jedem Jahr hatten die Landfrauen des gastgebenden Vereins leckere Kuchen gebacken. Nach der Kaffeepause hieß es für die TGO Step Aerobic Gruppe, der nächste Auftritt steht an. Dieses Mal wurde auf Safe and Sound eine Vertikal Stepchoreographie gezeigt. Die Leitung bei beiden Vorführungen hatte Bianca Groß. Zu diesen 2 Auftritten hatte man sich ganz kurzfristig entschlossen, um das Programm zu bereichern. Die Teilnehmer danken Heidi Buch für die gute Organisation.

09.11.2013: TGO Bodyforming / Aerobic. Von Birgit Kauers-Thielen

Jeden Samstag in der Zeit von 11.00- 12.00 Uhr wird in der vereinseigenen Turnhalle (Westallee 9) unter der Leitung von Birgit Kauers-Thielen / Dirk Dorweiler trainiert. Die Übungen bei Bodyforming kräftigen die gesamte Muskulatur. Wir trainieren mit verschiedenen Handgeräten, wie Thera-Band, Hanteln, Step-Brettern Flexibar…. Beim Aerobic steht eher die Ausdauer im Vordergrund. Jede Stunde erwarten Euch tolle Choreographien. Die Stunde findet im wöchentlichen Wechsel statt. Bodyforming wird von Birgit geleitet, für Aerobic ist Dirk zuständig. Birgit und Dirk freuen sich auf Euch, einfach Sportbekleidung und Hallenschuhe mitbringen und mitmachen. Infos zu Bodyforming/ Aerobic: Birgit Kauers-Thielen Tel.: 02621-3066906

04.11.2013: TGO-Aquafitness - Kursangebot für Mitglieder und Nichtmitglieder. Von Birgit Kauers-Thielen

Ab Donnerstag 05.12.2013 findet ein neuer Kurs Fit und Gesund mit „Fitness – Training im Wasser“ unter der Leitung von DTB Aqua Fitness Trainerin Birgit Kauers-Thielen statt. Da Aquafitness voll im Trend liegt, beginnt am Donnerstag 05.12.2013 ein neuer 10 Std. – Kurs. In der Zeit von 20.30 – 21.30 Uhr wird im Hallenbad Niederlahnstein (Blücherstr.) im nassen Element trainiert. Aqufitness ist einfach gesünder und „spritziger“ als Sport an Land. Trainiert wird in der Gruppe bei fetziger Musik, sowohl im flachen als auch im tiefen Wasser. Wassergymnastik ohne aber auch mit Handgeräten (Schwimmbrett, Aquahandschuhe oder der Poolnudel) alles ist möglich. Natürlich dürfen da verschiedene Wasserspiele, Zirkeltraining, Aquajogging und Aquarobic nicht fehlen. Somit wird für alle Frauen und Männer (!) jeden Alters, aber auch für Menschen mit Übergewicht in diesem Kurs etwas geboten! Die Kursgebühr (inklusive Schwimmbad Eintritt) beträgt 60,00 Euro. TGO – Mitglieder zahlen nur 45,00 Euro. Der Aquafitness Kurs ist mit dem Pluspunkt Gesundheit ausgezeichnet. Das heißt, dass einige Krankenkassen die Kursgebühr teilweise oder sogar ganz zurückerstatten. Achtung wichtig: Alle Kursteilnehmer/innen müssen sicher schwimmen können. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Nach aktuellem Stand ist der Kurs bereits ausgebucht. Gerne werden noch Plätze auf der Warteliste vergeben. Ein weiterer 10 stündiger Kurs ist für Mitte Februar 2014 geplant. Birgit Kauers- Thielen, Burgstr. 55, 56112 Lahnstein, Tel.: 02621-3066906 oder Tel.: 02621-40562 Handy : 0160-1143747

04.11.2013: Vier Mittelrheinmeistertitel für die TGO Rope Skipper!. Von Katharina Usczeck

Am 26. Oktober 2013 fanden in Birkenfeld die diesjährigen Rope-Skipping-Mittelrheinmeisterschaften in E1 und E2 statt. Neben dem Titel wollten die acht Springerinnen, die für die TGO an den Start gingen, die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft bzw. das Bundesfinale 2014 erreichen. In diesem Jahr waren unsere Springerinnen so erfolgreich wie nie zuvor bei einer Mittelrheinmeisterschaft! Durch Jutta Wöhner, Alina Usczeck, Pia Wöhner und Elisabeth Quraishi konnten vier Meistertitel ersprungen werden. Jessica Jaeger und Britta Wöhner sicherten sich die Silbermedaille. Abgerundet wurde der Wettkampf durch einen vierten Platz von Hannah Steiger und den sechsten Rang von Sina Neusser. Unsere jüngsten Springerinnen Britta und Jutta Wöhner starteten zum ersten Mal in der höheren Wettkampfklasse E2. Die beiden konnten sowohl bei den Speeddisziplinen als auch bei den Freestyles überzeugen. Für die Zwillingsschwestern stand der Mittelrheinmeistertitel im Vordergrund, da der DTB die Teilnahme an nationalen Wettkämpfen erst Springerinnen ab 12 Jahren genehmigt. Eine Alterklasse höher gelang es Sina Neusser leider nicht in allen Disziplinen, ihre gewohnten Leistungen aus dem Training abzurufen. Hannah Steiger und Alina Usczeck konnten besonders bei den Speeddisziplinen überzeugen. Beiden gelang es, in 180 Sekunden Speed einen neuen persönlichen Rekord aufzustellen. Pia Wöhner punktete sowohl in den Speeddisziplinen als auch mit ihrem Freestyle, den sie fast fehlerfrei sprang. Auch Jessica Jaeger konnte in dieser Disziplin überzeugen und erreichte zusätzlich noch persönliche Bestwerte in den Speeddisziplinen. Elisabeth Quraishi startete beim E1 Wettkampf und konnte sich den Titel vor allem durch einen hohen Schwierigkeits- und Kreativitätsgrad bei ihrem Freestyle sichern. Alina, Pia und Jessica haben damit das Ticket für das Bundesfinale und Elisabeth für die Deutsche Meisterschaft gelöst. Hannah und Sina werden im Dezember nach Wuppertal fahren, um sich dort noch als Gastspringerinnen für das Bundesfinale 2014 zu qualifizieren. Mit sechs Medaillen bei acht Rope Skippern waren alle sehr zufrieden und fuhren hoch motiviert für die kommenden Trainingswochen nach Hause.

01.11.2013: TGO baut Vorsprung in Landesliga aus - 28:27-Derbysieg beim TV Bad Ems II. Von Thomas Grebel

Durch einen 28:27 (16:12)-Erfolg auf der Silberau beim TV Bad Ems II bleibt die Turngemeinde Oberlahnstein auch im siebten Spiel nach dem Aufstieg ohne Punktverlust und baute durch den Derby-Sieg den Vorsprung gegenüber dem zweitplazierten TuS Kaisersesch auf mittlerweile fünf Punkte Vorsprung aus. In Bad Ems mußten die Herbel-Schützlinge allerdings zunächst einem 1:3-Rückstand hinterherlaufen, bevor sie nach einem zwischenzeitlichen 6:5 die Führung nicht mehr abgaben. Simon Berges (Foto) mit sieben und Thomas Klaedtke mit sechs Toren erzielten zusammen fast die Hälfte aller TGO-Treffer. Andreas Offermann mit fünf, Jonas Heiner und Christian EIbel mit jeweils vier sowie Christian Wenzel mit zwei Toren besorgten die restlichen Lahnsteiner Torerfolge. Beim zwischenzeitlichen 26:21 schien nichts mehr den Lahnsteiner Sieg gefähreden zu können, bevor am Ende der Vorsprung doch noch auf einen Zähler schmolz. „Die TGO hat cleverer gespielt und mehr Tore im Gegenzug erzielt – wir waren dagegen nicht so mutig wie die Lahnsteiner“ resümierte Bad Ems Klaus Ohnhäuser, während TGO-Coach Georg Herbel froh war, dass seine Jungs auch die nächste Hürde im Abenteuer Landesliga genommen hatten.

01.11.2013: Fanfarenzug seit 28 Jahren ungeschlagen. Von Thomas Grebel

TGO holte bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in Alzey zwei Titel Der Fanfarenzug der Turngemeinde Oberlahnstein bleibt auch in Rheinland-Pfalz das Maß aller Dinge. Der amtierende Deutsche Meister ergatterte sich bei den Landesmeisterschaften für Spielsmanns-, Musik-und Fanfarenzüge im Oktober in Alzey gleich zwei Titel trotz starker Konkurrenz aus Alzey. Mit diesen Erfolgen ist der Fanfarenzug nun schon seit 28 Jahren bei den Landesmeisterschaften ungeschlagen und holte bei dem alle zwei Jahre stattfindenden Wettkampf damit den 14. Titel in Folge. Da die gegenüber dem Vorjahr stark verjüngte Lahnsteiner Truppe um Dirigent Jürgen Heift die Startnummer zwei gezogen hatte, mußte die TGO schon morgens um 5 Uhr mit 50 Akteuren und 30 Anhänger in Lahnstein losfahren. Aus allen musikalischen Klassen waren rund 600 Musiker gemeldet. Nach dem Einstimmen und Einspielen der Instrumente begann das Bühnenspiel. Nach den ersten Tönen war die Nervösität gewichen und die TGO-Musiker absolvierten ihre Stücke mit Bravour. Am frühen Abend stand die Siegerehrung an . Alle teilnehmenden Vereine marschierten auf dem Sportgelände der Schule in Alzey auf, die Austragungsort der Meisterschaften war. Medaillen , Urkunden und Pokale wurden vergeben – die Lahnsteiner erhielten nun den Lohn für ihre lange und anstregende Zeit der Proben. In der Klasse „Naturton traditionell“ bekamen sie die Note 1,2 und holten sich damit den Landesmeistertitel. In der Klasse „Naturton erweitert“ erreichte die TGO gar die Traumnote 0,6. „Mehr geht einfach nicht“ resümierte Abteilungsleiter Reinhard Stoltefuß. Jubelschreie bei der Siegerehrung vermittelten einen emotionalen Rahmen, auf der Heimfahrt nach Lahnstein wurde weitergefeiert. Jürgen Heift, Marco Becker, Jörg Burkard und Andrea Brauner hatten als Ausbilder mit Geduld, Mühe und enormen Zeitaufwand die Musiker für die Landesmeisterschaft fit gemacht, die sich mit dem Landesmeistertitel gleichzeitig für die Deutschen Meisterschaften 2014 an Pfingsten (ebenfalls in Alzey) qualifiziert haben. Foto: Marschierte zum 14 Landemeistertitel - der TGO-Fanfarenzug

26.10.2013: Ausflug der TGO Übungsleiter. Von Jörg Thielen

Die Turngemeinde Oberlahnstein ist sehr dankbar für die ehrenamtliche Arbeit der Übungsleiter/innen. Ohne deren Engagement wäre ein Sportverein nicht überlebensfähig. So wurden diese zu einer Besichtigung der Marksburg mit anschließendem Essen eingeladen. Die Teilnehmer trafen sich am Sonntag, den 20.10. am Bahnhof Oberlahnstein. Aufgrund der trockenen Wetterlage sprachen sie sich entgegen der ursprünglichen Planungen gegen eine Bahnfahrt aus und gingen zu Fuß nach Braubach. Nach einem kleinen Bummel durch die historische Altstadt wurden die 100 Höhenmeter zur Marksburg erklommen. Die Anstrengung lohnte sich, da uns die einstündige Führung durch die Burg sehr kurzweilig in die mittelalterliche Welt der Ritterburgen führte. Die Lebensweisen der Ritter und des Gesindes standen dort im Vordergrund. So konnten Einblicke in die Wohnstuben, Küchen, Schlafgemächer, sowie die Nebenräume gewonnen werden. Die Wehrhaftigkeit der Burg mit seinen Waffen wurde auch erläutert und erklärt, aber das mittelalterliche Leben stand im Vortrag erfreulicherweise eindeutig im Vordergrund. Nach dem Abstieg über den Rheinsteig nach Braubach kamen dann im „Goldenen Schlüssel“ die Kulinarischen Genüsse zu ihrem Zuge. Hier konnten sich die hungrigen Teilnehmer bei gut bürgerlicher Küche wieder stärken und den Flüssigkeitsverlust wieder auffüllen. Da hierbei allerdings wieder mehr Kalorien zugenommen wurden, als bei der Wanderung verbraucht wurden, traten wir den Heimweg nach Lahnstein wieder zu Fuß an. Die Teilnehmer verbrachten einen schönen Herbsttag und danken dem Vorstand für die schönen Stunden.

26.10.2013: Kursangebot Babyschwimmen startet am 09. Dezember. Von Jörg Thielen

Seit September findet erstmalig ein Babyschwimmkurs bei der TGO unter der der Leitung von Birgit Kauers-Thielen statt. Der Kurs ist erfolgreich gestartet. Der nächste Kurs beginnt am 09. Dezember 2013 und ein Folgekurs ist für Mitte Februar 2014 geplant. Babys kennen naturgemäß keine Scheu vor dem Wasser, und Baden bereitet ihnen sichtlich Vergnügen. Der Aufenthalt im Wasser wirkt sich positiv auf die gesamte kindliche Entwicklung aus. Babys haben Spaß daran, sich im Wasser zu bewegen. Hier können sie schon Bewegungen ausführen, die ihnen „an Land“ noch nicht möglich sind. Die Grob- und Feinmotorik wird spielerisch geschult. Bei diesen Stunden handelt sich um eine spielerische Eltern-Kind-Gymnastik, die dem Spaß im Element Wasser dient. Das Vertrauen des Kindes zu Mutter/ Vater wird gestärkt. Der Kurs ist für Babys im Alter von 3 – 12 Monate geeignet. Der 10 stündige Kurs wird immer montags von 17.00 – 17.30 Uhr und der 2. Kurs von 17.30 – 18.00 Uhr im Hallenbad Niederlahnstein durchgeführt. Die Kursgebühr für ein Elternteil + 1 Baby beträgt für TGO Mitglieder 35 € (sowohl das teilnehmende Elternteil, sowie das Baby müssen Mitglied sein). Nichtmitglieder zahlen 50 € (inkl. Schwimmbadeintritt). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wer Interesse an Babyschwimmen hat, meldet sich verbindlich bei: Birgit Kauers-Thielen 02621-3066906 0160-1143747

11.10.2013: Nordic-Walking in den Wintermonaten. Von Stefanie Muno-Meier

Die Nordic-Walking-Gruppe von Stefanie Muno-Meier trifft sich ab dem 23.10.2013 wieder Mittwochs ab 18.30 Uhr im Rhein-Lahn-Stadion in Niederlahnstein. Herzlich willkommen sind hier besonders die Anfänger oder Neueinsteiger in die gesunde Sportart Nordic-Walking. Bei Rückfragen und Interesse bitte bei der Übungsleiterin anmelden Tel.:02621/180797

11.10.2013: Entspannung für Körper und Geist, Teil 2. Von Stefanie Muno-Meier

Inhalte der angebotenen Kurse und Übungsstunden sind neben Übungen zur Körperwahrnehmung, Lockerung und Dehnung hauptsächlich ganzheitliche Übungen aus den Systemen Taijiquan und Qigong. Zudem werden Themen der Philosophie des Taiji und er östlichen Tradition gestreift. Taijiquan und Qigong sind aus China stammende Übungssysteme, die Aspekte der Meditation, der Gesundheit und der Kampfkunst vereinen. Beide Systeme finden Anwendung in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und haben sich vor dem Hintergrund der östlichen Philosophie und Tradition entwickelt. Regelmäßig ausgeübtes Taijiquan und Qigong kann dem Menschen dazu verhelfen Körper, Geist und Seele zu stärken, in ein körperliches und seelisches Gleichgewicht zu gelangen, Kraft und Energie zu schöpfen, zu entspannen und dadurch Stress abzubauen. weitere Informationen

05.10.2013: TGO nach viertem Sieg Tabellenführer. Von Thomas Grebel

Mit einem 31:27 gegen den TV Arzheim in der proppevollen Halle des Schulzenrums am Oberheckerweg sicherten sich die Landesligahandballer der Turngemeinde Oberlahnstein nicht nur den vierten Sieg in Folge sondern auch die alleinige Tabellenführung vor dem TV Bad Ems II. 8:0 Punkte und 127:98 Tore stehen nun auf dem Konto der Herbel-Truppe, die gegen den TV Arzheim schnell 5:0 führten, dann aber die Herausforderung eines zwischenzeitlichen 7:9-Rückstandes meistern mußte. Mit den erfolgreichen Torschützen Simon Berges (8 Treffer) und Jonas Heiner (7) drehte die TGO das Spiel wieder und geriet in einer kampfbetonten Partie in der zweiten Halbzeit nicht mehr in Gefahr. Christian EIbel (5), Joscha Senking (3), Andreas Offermann (3), Christian Wenzel (2), Marc Kimmel (1), Fabian Kalt (1), und Mario Arndt (1) markierten die weiteren Tore für die Lahnsteiner. Nächste Aufgaben für die TGO. Sonntag, 06.10. um 13:00 Uhr beim Tus Bannberscheid II Sonntag, 20.10. um 16:00 Uhr zuhause gegen HSV Rhein-Nette III

02.10.2013: Vize-Europameistertitel für TGO-Springer. Von Frank Thielen

Frank Thielen errang bei den Masters-Europameisterschaften in Eindhoven im September den 2. Platz vom 1m-Brett und ist damit Vize-Europameister. Vom 3m-Brett und vom Turm belegte er jeweils den dritten Platz, vom 3er mit nur 0.35 Punkten Abstand auf die Silbermedaille. Wolfgang Lottes holte jeweils Platz 4 vom 1m- und 3m-Brett. Zwei Monate vorher fanden in Köln die Deutschen Masters-Meisterschaften im Kunst- und Turmspringen statt. Wolfgang Lottes konnte wegen einer Verletzung leider nicht antreten. Frank Thielen startete im Synchronspringen mit Eva Schübel aus Gelnhausen und wurde dort zweimal Deutscher Meister, jeweils vom 3m-Brett und vom Turm. Im Einzelspringen holte er drei Vizemeistertitel: 1m-Brett, 3m-Brett und Kombination. Vom Turm belegte er Platz drei. Neben diesen „großen“ Wettkämpfen fanden noch mehrere andere statt, alle im Frankfurter Stadionbad. Bei den Landesmeisterschaften im Juni holte Daniel Kunz gleich bei seinem ersten Wettkampf drei Goldmedaillen: Jeweils vom 1m-Brett, vom 3er und in der Kombination bei den Anfängern. Daniel war erst kurze Zeit vorher sieben Jahre alt geworden. Sebastian Lottes und Florian Schmidt starteten in der gleichen Altersklasse. Vom 1m- und 3m-Brett wurde Sebastian jeweils 4. und Florian Landesmeister, vom Turm und in der Kombination holte Sebastian jeweils den Vize-Landesmeistertitel. Beide starteten zusammen im Synchronspringen in der höheren Jungend-A-Klasse und erreichten hinter einem Mainzer Paar den zweiten Platz. Florian ersetzte den fehlenden Synchronpartner von Frank Thielen und wurde zusammen mit ihm Landesmeister im Synchronspringen der offenen Klasse. Nur eine Woche später fanden im selben Freibad die süddeutschen Meisterschaften statt. Hier war die Konkurrenz naturgemäß viel größer, und Sebastian Lottes belegte die Plätze 9 (3m-Brett Jugend B), 6 (jeweils 3m-Brett, Turm und Kombination Jugend) und 8 (3m-Brett offene Klasse). Für Florian Schmidt waren es die Platzierungen 4 (jeweils 3m- und 1m-Brett Jugend B) und 5 (3m-Brett offene Klasse). Spaßeshalber startete Frank Thielen gegen seine zwei jungen Springer in der offenen Klasse vom 3m-Brett mit und wurde hier 7. Das Ende der Sommer-Wettkämpfe ist für die Springer traditionell der Rudi-Altmann-Cup in Frankfurt, der immer Ende August stattfindet. Dort starten Paare mit jeweils zwei Einzelsprüngen vom 1m- und 3m-Brett und vom Turm und dann einigen Synchronsprüngen. Sebastian Lottes und Florian Schmidt traten in der Jugend bis Jahrgang 1995 an und wurden hier 2., mit weniger als 3 Punkten Abstand zum Siegerpaar aus Köln. Wolfgang Lottes wurde zusammen mit Frank Thielen in der Masters-Klasse Dritter. Im Pokalspringen am nächsten Tag, wo die Sportler einzeln starten, wurde Florian 3. und Sebastian 6. in ihrer Jugend-Klasse. Frank und Wolfgang belegten die Plätze 3 und 5 in der Masters-Klasse über 50. Florian zeigte hier zum ersten Mal im Wettkampf den zweieinhalbfachen Delfinsalto und bekam für einen eineinhalbfachen Salto vom 7.5m-Turm zweimal die Note 9, und auch Sebastian konnte – u.a. mit einem Auerbach-Doppelsalto – deutlich bessere Leistungen zeigen als zu Beginn des Sommers.

02.10.2013: JSG-B- Jugend zum ersten Mal bezwungen!. Von Frank Steinert

Deutlich mit 17:26 (7:12) Toren unterlag die B-Jugend in ihrem ersten Saisonspiel vor heimischem Publikum gegen die starke Vertretung aus Bannberscheid. In einem Testspiel vor der Saison hatte man die Gästemannschaft noch bezwungen, konnte aber diesen Erfolg im Meisterschaftsspiel leider nicht wiederholen. Dafür war der Gegner zu ausgeglichen besetzt und nutzte die Schwachstellen in der Deckung der JSG-Mannschaft konsequent aus. Im Angriff dagegen konnte die sehr defensiv stehende Verteidigung der Bannberscheider zu selten vor Probleme gestellt werden. Hier machte sich das Fehlen des bisherigen Haupttorschützen Leon Huffer wegen einer Auslandsreise negativ bemerkbar. Auch ein unermüdlich kämpfender Till Steinert in Bestform (9 Tore) und der starke Aufbauspieler Jonas Waldmann (5 Tore) konnten die klare Niederlage letztendlich nicht verhindern. Positiv zu vermerken ist, dass die Mannschaft nie aufgab, auch als sich die Niederlage in der zweiten Halbzeit abzeichnete. Für die JSG spielten: Tobias Radermacher und Leon Thome im Tor, Philipp Bärsch, Alexander Dücker (2 Tore), Kai Lindner (1), Marvin Müller, Alexander Niessen, Maximilian Nocker, Lukas Obel, Till Steinert (9), Jonas Waldmann (5, davon 2 Siebenmeter) und Jasper Weiler.

02.10.2013: 2.000 Euro für die TGO - neue Trikots für Handballer. Von Thomas Grebel

Der Gewinnsparverein der Sparda-Bank unterstützt Turngemeinde 1878 e.V. Lahnstein - neue Trikots für Handballer Daniela Urmetzer, Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit der Sparda-Bank im Gebiet Koblenz übergab gemeinsam mit Petra Hahn (Gebietsleiterin) und Thomas Grebel (Leiter Filialvertrieb) am 01.10.2013 einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro an Annerose Thörner 1. Vorsitzende und Georg Herbel (sportlicher Leiter und Trainer der Handballandesligamannschaft) von der Turngemeinde 1878 e.V. Oberlahnstein. „Wir möchten mit unserer Spende den Verein bei seiner Arbeit unterstützen“, erklärte Petra Hahn. Um alle gestellten Aufgaben bewältigen zu können, sind Sportvereine auf Spenden und Sponsoren angewiesen, denn die Mitgliedsbeiträge reichen bei weitem nicht aus, um alle Kosten zu tragen. Vom Spielkapital des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Südwest e.V. wird satzungsgemäß ein Teil für gute Zwecke abgeführt. „Mit dem Kauf von Gewinnsparlosen machen unsere Kunden gute Taten wie diese hier erst möglich. Für diese großartige Unterstützung bedanken wir uns ganz herzlich!“ so Urmetzer.

28.09.2013: Saisonstart für die TGO Mixed-Volleyballer. Von Stephan Groß

Am Sonntag, 29. September 2013 starten die Mixed-Volleyballer der TG Oberlahnstein beim 1. Vorrundenturnier der Rheinliga B-Süd in Montabaur in die Saison 2013/2014. In diesem Jahr starten ingesamt 12 Mannschaften in der Rheinliga B-Süd, darunter auch die beiden Absteiger aus der Rheinliga A (FSV Dieblich und Diezer TSK Oranien 2) Die Mannschaft der TGO besteht bei ihrer 6. Teilnahme im Liga-Betrieb des Volleyball Verbands Rheinland aus aktuell 15 Spielerinnen und Spielern. TG Oberlahnstein: Bianca Groß, Julia Hommer, Stephanie Löhr, Sandra Müller, Stephanie Scholz, Birgit Seifert, Ute Weissfloch, Werner Farnung, Martin Jaschke, Gerrit Kneib, Daniel Lobartolo, Manuel Sander, Hendrik Schmidt, Olaf Schröder und Stephan Groß

26.09.2013: Entspannung für Körper und Geist, Teil 2. Von -

Ganzheitliche Übungen aus den Systemen Taijiquan und Qigong weitere Informationen

24.09.2013: TGO-Handballer setzen Siegesserie fort. Von Thomas Grebel

Nachdem die D-Jugend das erste Heimspiel am 15.09.13 mit 47:5 gegen den VfL Sinzig/Remagen gewonnen hatte, stand am vergangenen Samstag die TS Bendorf II auf dem Plan. Schnell zeigte sich, dass die Jungs der TGO dem Gegner aus Bendorf spielerisch überlegen waren. So konnte man mit einem Ergebnis von 35:13 (16:4) aus Sicht der TGO nach Hause fahren und sich somit weiter den 1. Tabellenplatz sichern. Für die D-Jugend spielten: Vincenzo Quinto, Fabian Liss, Louis Krell, Luca Alt, Philipp Noll, Gianluca Herbel, Moritz Heiner, Tobias Heift und Christian Kadenbach Die Jungs freuen sich auf das nächste Heimspiel am 29.09.13 bei dem die Jungs vom HV Vallendar zu Gast sein werden. Anwurf ist um 14 Uhr im Schulzentrum (Oberheckerweg). Die Herren der TGO reisten am vergangenen Samstag nach Westerburg. Hier zeigte sich, dass das hervorragende Training der letzten Woche von Sven Herbel Früchte tragen konnte. Die Mannschaft der TGO setzte die Anweisungen gegen einen sehr starken und gut eingestellten Gegner um. Da die Taktik der Westerburger darin bestand, den Rückraum der TGO aus dem Spiel zu nehmen, kamen die beiden Außenspieler Christian Wenzel und Thomas Klaedtke hervorragend ins Spiel, wobei Christian Wenzel 6 Tore warf. Selbst als gegen Ende der Partie die TGO mit 2 Toren in Rückstand geraten ist, konnte die Entschlossenheit und der Kampfgeist dieser jungen Mannschaft noch zu einem Endergebnis von 25:24 (14:11) aus Sicht der TGO führen. Die TGO sichert sich hiermit weiter den 1. Tabellenplatz in der Landesliga. Weiter sollte lobend erwähnt werden, dass die Spieler Sebastian Eibel, Christian Wenzel und Maurice Hourle mittags noch eine Klausur geschrieben haben und danach sofort den direkten Weg von Aachen nach Westerburg genommen haben!!!! Für die TGO spielten: Sebastian Eibel-Thomas Klaedtke (4), Fabian Kalt (2), Christian Wenzel (6), Simon Berges (7/5), Joscha Senking (1), Christian Eibel (3), Andreas Offermann (2), Jonas Heiner, Maurice Hourle, Marc Kimmel, David Niel Das nächste Spiel ist am 29.09.13 in der heimischen Halle gegen den TV Arzheim. Anwurf ist um 16 Uhr im Schulzentrum (Oberheckerweg)!

24.09.2013: B-Jugend: Zweiter Auswärtssieg im zweiten Saisonspiel. Von Frank Steinert

Zweiter Auswärtssieg für die Handball-B-Jugend der JSG Arzheim/Oberlahnstein. Mit einem knappen 25:23 (15:10)-Erfolg kehrte die Mannschaft vom Spiel bei der HSG Römerwall zurück. Gegen diesen bisher noch punktlosen Gegner wartete die Mannschaft allerdings mit einer, besonders in der zweiten Halbzeit schwachen Leistung auf, so dass am Ende ein glücklicher Sieg heraussprang. Gründe hierfür waren eine mangelhafte Chancenauswertung im Angriff sowie ein zu defensives Abwehrverhalten gegen den wurfstarken Rückraum des Gegners. Zudem wurden Überzahlsituationen nicht konsequent ausgenutzt. Dass es trotzdem zu einem Sieg reichte, war nicht zuletzt Torwart Radermacher zu verdanken, der zum Ende des Spiels einige Großchancen der gegnerischen Werfer vereitelte, sowie den Schiedsrichtern, die das oft zu harte Abwehrspiel der Römerwaller konsequent ahndeten. Für die JSG spielten: Tobias Radermacher und Leon Thome im Tor, Philipp Bärsch, Alexander Dücker (6/2 Tore/davon 7m), Leon Huffer (9), Marvin Müller (2), Alexander Niessen (1), Maximilian Nocker, Lukas Obel, Till Steinert (4/1), Jonas Waldmann (3/1) und Jasper Weiler.

21.09.2013: Starker Saisonauftakt für TGO-Handballer. Von Thomas Grebel

Auf einen 34:24-Kantersieg beim TuS Ahrbach folgte für Turngemeinde Oberlahnstein am 2. Spieltag der Handball-Landesliga ein 37:23 (19:10) vor heimischer Kulisse gegen den TV Welling II. Die TGO setzte damit ihren letztjährigen Siegeszug in der Bezirksliga auch eine Klasse höher fort. Ein starker Torhüter Sebastian Eibel hinter einer sattelfesten Abwehr war die Grundlage für den zweiten deutlichen Erfolg innerhalb von 8 Tagen. Trainer Georg Herbel lobte jedoch das Kollektiv, in dem Simon Berges mit neun Treffern und Christian Eibel mit acht Treffern auf der Angriffsseite herausragten. Treffer für die TGO: Simon Berges (9), Christian Eibel (8), Offermann (5), Heiner (5), Klaedtke (3), Kimmel (3), Rohrbach (1), Wenzel (1), Senking (2), Nächstes Heimspiel der TGO: Sonntag, 29. September, 16:00 Uhr gegen TV Arzheim in der Sporthalle des Schulzentrums Oberlahnstein

14.09.2013: TGO Jugendfahrt in den Holidaypark. Von Jörg Thielen

Die diesjährige Vereinsfahrt führte am 14.09.2013 in den Holiday Park nach Hassloch in der Pfalz. Nach 2- Stündiger Fahrt erreichten die 77 Teilnehmer den 160 Km entfernten Park bei Nieselregen. Nachdem das obligatorische Gruppenfoto vor dem Eingangsportal geknipst worden war, teilte Olaf Schaub die Eintrittskarten aus. Nun konnten die großen und kleinen TGO ler den Park mit seinen zahlreichen Shows und Fahrgeschäften erkunden. Leider regnete es in der ersten halben Stunde. So wurde die Regenbekleidung dann doch nicht nur für die Wasserbahnen benötigt. Dies waren die Fahrgeschäfte mit den beängstigenden Namen wie Donnerfluss und Teufelsfässer. Zum Glück blieb es ab 10:30 Uhr bis auf einen kurzen Regenschauer um 16 Uhr den Rest des Tages trocken. Für die Kinder jeden Alters gab es sehr viele geeignete Shows und Fahrgeschäfte. Hierfür war der Besuch des „Majalandes“ lohnenswert. Für die Älteren und Mutigeren gab es dann zum Beispiel die Spinning Barrels (drehende Fässer), den Free Fall Tower, oder die bereits erwähnten Teufelsfässer, sowie den Donnerfluss. Als Achterbahnen boten sich die schnelle „Superwirbel“ und die sehr schnelle „big FM Expedition Ge Force“ an, deren Maximalgeschwindigkeit bei 120 Km/h liegt. Sehr sehenswert war auch die Wasserski Show, die um 14:15 und 16:45 Uhr gezeigt wurde. Wie in den Parks üblich waren für den großen Hunger, sowie für den kleinen Hunger zwischendurch jede Menge Restaurants zu finden. Die Heimreise wurde um 18:10 Uhr angetreten. So waren die TGO ler nach einem schönen Tag bereits um 20:10 wieder in ihrer Heimat in Lahnstein angekommen. Wir danken Olaf und Steffi Schaub für die gute Vorbereitung und Abwicklung und wünschen uns, dass sie in den kommenden Jahren noch viele Fahrten organisieren werden.

12.09.2013: Start Schwimmtraining am 16.09.2013. Von Petra Berger

Am 16.09.2013 beginnt wieder unser Schwimmtraining im Hallenbad in Niederlahnstein. Wir würden uns freuen wieder viele alte und neue Gesichter begrüßen zu dürfen. Das Kinder- und Jungendtraining findet weiterhin zu folgenden Zeiten statt: Montags 16.45-18.00Uhr Samstags 17.45-19.30Uhr Solltet ihr Interesse an einem Probetraining haben, kommt doch einfach an einem der beiden Tagen vorbei!

12.09.2013: Sport für Jungs - Slackline steigert Gleichgewichtsgefühl. Von Annerose Thörmer

Erste Stehversuche bringt Übungsleiterin Sandra Müller den Kindern ihrer Übungsstunde für Jungs auf der Slackline bei. Hierbei handelt es sich um ein Gurtband, das zwischen zwei Befestigungspunkten gespannt wird und auf dem balanciert wird. Im Gegensatz zum Seil dehnt sich eine Slackline unter dem Gewicht des Sportlers. Dadurch verhält sie sich sehr dynamisch und verlangt ein ständiges Ausgleichen ihrer Eigenbewegung. Die Anforderungen an Balance, Koordination und Konzentration sind daher intensiv, daher eignet sich das Training besonders als Ergänzung für Sportarten, die gutes Gleichgewichtsgefühl benötigen.

09.09.2013: TGO D-Jugend startet mit Auswärtssieg in die neue Saison. Von Thomas Grebel

Beim ersten Saisonspiel gegen TuS Ahrbach konnte die D-Jugend mit einem klaren Sieg (1:44) in die neue Saison starten. Die Mannschaft verkaufte sich gut und konnte ihre Erfahrung aus der letzten Saison spielerisch sehr gut gegen eine weitaus jüngere und bisher unerfahrene D-Jugend-Mannschaft aus Ahrbach nutzen. Somit konnte sich auch jeder Feldspieler der TGO in die Torschützenliste eintragen. Für die TGO spielten: Vincenzo Quinto, Fabian Liss, Sebastian Wirz, Gianluca Herbel, Moritz Heiner, Philipp Noll, Louis Krell, Leon MacCool, Tobias Heift und Luca Alt. Am nächsten Sonntag spielen die Jungs zuhause gegen die Mannschaft aus Sinzig/Remagen. Anwurf ist um 14 Uhr im Schulzentrum (Oberheckerweg)

09.09.2013: B-Jugend der JSG gewinnt erstes Saisonspiel in Mülheim!. Von Frank Steinert

Der Saisonstart ist gelungen: Deutlich mit 30:21 (13:9) gewann die neu formierte Handball-B-Jugend der Jugendspielgemeinschaft Arzheim/Oberlahnstein ihr erstes Punktspiel bei der Spielgemeinschaft aus Mülheim und Urmitz gegen die es in der Vorsaison noch zwei Niederlagen gegeben hat. Trotz erheblicher personeller Schwächung - mehrere Spieler fehlten krankheitsbedingt - ging die JSG von Beginn an vor allem im Angriff konzentriert zur Sache. Schöne und überlegt herausgespielte Tore zeugten von der Überlegenheit in der ersten Halbzeit, in der eine beruhigende 4-Tore-Halbzeitführung heraussprang. In der zweiten Halbzeit kam Mülheim/Urmitz lediglich noch einmal auf drei Tore heran, doch eine 6-Tore-Serie, erzielt durch fünf verschiedene Feldspieler,, erstickte den Hoffnungsschimmer der Gastgeber im Keim. Für die JSG spielten: Tobias Radermacher und Leon Thome im Tor, Philipp Bärsch, Alexander Dücker (4 Tore), Leon Huffer (8), Kai Lindner (4), Marvin Müller (5), Alexander Niessen (1), Till Steinert (7/1) und Jasper Weiler (1).

31.08.2013: TGO Handballer präsentieren neues Trikot. Von Thomas Grebel

Am Randes des Testspiels gegen Katzenelnbogen präsentierten (von links) Co-Trainer Sven Herbel, Trainer Georg Herbel, Thomas Grebel (Leiter Filialvertrieb der Sparda Bank Südwest eG) und TGO-Handballabteilungsleiterin Nadine Herbel das neue Trikot des Landesligaaufsteigers mit der Sparda Bank als neuen Trikot-Werbepartner Das Freundschaftsspiel endete bei einer Spielzeit von 3x 20 Minuten 32:31 (7:10/21:20) Mannschaftsfoto: Stehend von links: Co-Trainer Sven Herbel, Joscha Senking, Andreas Offermann, Jonas Heiner, Fabian Kalt, Daniel Fischer, Trainer Georg Herbel hockend von links: Marc Kimmel, Simon Berges, Mathias Berges, Maurice Hourle, Thomas Klaedtke, Christian Wenzel Es fehlen: die Torhüter Sebastian Eibel und Frank Boinski, die Feldspieler Christian Eibel, Mario Arndt, Detlef Kimmel Foto 3: Andreas Offermann - Neuzugang vom TuS Horchheim Foto 4: Mathias Berges - Neuzugang vom TV Bad Ems

29.08.2013: TGO Angebot - Sport für Jungs. Von Sandra Müller

Die Turngemeinde Oberlahnstein bietet jeden Donnerstag zwischen 17 und 18 Uhr im vereinseigenen Turnerheim eine Übungsstunde "Sport für Jungs" an. Wenn du dich vielleicht nicht nur für eine Sportart entscheiden möchtest und trotzdem Spaß an Bewegung hast, dann ist das hier vielleicht genau das Richtige für dich! ;) "Sport für Jungs" bietet ein sehr abwechslungsreiches Angebot über Ballsportarten, Teamspiele, Ausdauer- und Koordinationsübungen und demnächst sogar auch Übungen auf der Slackline an! Die Angebote richten sich nach den Interessen und der Größe der Gruppe. Dabei steht der Spaß an gemeinsamen sportlichen Aktivitäten im Vordergrund! Wenn Ihr interessiert seid, schaut doch einfach mal vorbei und lernt die Gruppe kennen! Bis dahin, Sandra

26.08.2013: Lahnsteins Sportler des Jahres 2012 - TGO-Athleten vertreten. Von Annerose Thörmer

Der Stadtverband sporttreibender Vereine kürte jetzt die Sportler des Jahres der Stadt Lahnstein des Jahres 2012. Aus der Turngemeinde Oberlahnstein wurden die Synchronspringer Florian Schmidt und Sebastian Lottes Dritte bei der Ehrung der Mannschaft des Jahres, Leichtathlet Jannick Weiß und Springer Frank-Peter Thielen Zweiter bzw. Dritter bei den Sportlern. In der Kategorie „Funktionäre“ wurde Georg Herbel mit der Verdienstmedaille ausgezeichnet. Mannschaft des Jahres: 1. Rudergesellschaft Lahnstein – Mädchen Doppeövierer 13/14 Jahre mit Steuermann Inga Schwietring, Franziska Heller, Anna-Lena Wyremblewsky, Johanna Franken, Eva Espenschied Erfolg: Südwestdeutsche Meisterschaft in Niederhausen im September 2012 2. Verein für Leibesübungen Lahnstein - Rhönradturnen Timea Klaedtke, Denise Geis Erfolg: Erster Platz bei den Rheinland-Pfalz Meisterschaften in Wissen 3. Turngemeinde Oberlahnstein Florian Schmidt, Sebastian Lottes Erfolg: Erster Platz bei den hessischen Meisterschaften im Synchronspringen vom 3m Brett Sportler des Jahres: 1.Luca Christ ( VfL Lahnstein) Erfolg: Deutscher Meister 2012 im Rhönradturnen, damit Berufung in die deutsche Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft in Chicago 2.Jannik Weiß ( Turngemeinde Oberlahnstein) Erfolg: Rheinland Meister im 1.200m Cross Lauf, Platz 1 der Schülerbestenliste des Deutschen Leichtathletikverbandes 3.Frank Peter Thielen (Turngemeinde Oberlahnstein) Erfolg: Erster Platz bei den hessischen Meisterschaften vom 3m Brett, 1m Brett, Turm und Kombination Sportlerin des Jahres 1.Inga Schwietring ( Rudergesellschaft Lahnstein) Erfolg: Südwestdeutsche Meisterin im Mädchen Einer 13/14 Jahre 2. Timea Klaedtke ( VfL Lahnstein) Erfolg: Rheinland Pfalz Meisterin Rhönradturnen L9w Platz 3: Hannah Perscheid ( Rudergesellschaft Lahnstein) Erfolg: Rheinland Pfalz Meisterin Rudern Mädchen Einer und Marie Leopold Rheinland Pfalz Meisterin Rhönradturnen L5a und Stefanie Hoffmann Rheinland Pfalz Meisterin Rhönradturnen L6b Ehrung Funktionäre: Georg Herbel, Turngemeinde Oberlahnstein Georg Herbel ist seit seiner Jugend Handballspieler. Seit nahezu 40 Jahren ist er als Betreuer tätig und trainiert Handballmannschaften, der Handball bestimmt sein Leben. Zur Vorstandsarbeit kam er vor 14 Jahren, als er zum Beisitzer gewählt wurde, seit 6 Jahren ist er sportlicher Leiter der TGO. Ulrich Engel, Rudergesellschaft Lahnstein ( seit über 30 Jahren im Vorstand der RGL aktiv, fungiert als Bootswart und betreut die Ruderregatten)

19.08.2013: TGO Putz- und Aufräumtag . Von Jörg Thielen

Am 17.08.2013 trafen sich einige TGO ler in den vereinseigenen Hallen zum Putz- und Aufräumtag. Das Reinigungspersonal hatte die beiden Hallen mit Ihren Umkleiden und Fluren in der vergangenen Woche wie gewohnt in einem sehr sauberen Zustand gebracht. So brauchten die fleißigen Helfer lediglich Reinigungsarbeiten im Geräteraum und einige Reparaturen durchführen. Darüber hinaus wurden die Fenster in beiden Hallen, sowie die Dachkuppeln in den Umkleideräumen geputzt. Zu Beginn wurde der Geräteraum leer geräumt. So konnte dieser Raum, sowie alle Trainingsgeräte gründlich gesäubert werden. Ein defekter Kasten wurde repariert und die Trainingsgeräte nach den aktuellen Bedürfnissen neu im Raum angeordnet, sodass dieser viel übersichtlicher erscheint und mehr Freiflächen zum Rangieren der großen Geräte vorhanden ist. Im Geräteraum werden Fotos aufgehängt, nach dessen Vorbild in Zukunft die Geräte nach Gebrauch in den Übungsstunden wieder einzuräumen sind. Vielen Dank an die Helfer für die ehrenamtliche Mithilfe, die es dem Verein ermöglicht, ohne zusätzliche Ausgaben die Halle mit ihrem Inventar für die Mitglieder in einem guten Zustand zu erhalten.

16.08.2013: Mini-Handballer gesucht!. Von Nadine Herbel

Für alle handballbegeisterten Jungs und Mädchen der Jahrgänge 2006/07 (oder auch jünger) wird es ab der kommenden Saison wieder eine neue Mini-Mannschaft geben. Bei den Minis lernen die Jüngsten spielerisch den Umgang mit dem Ball, Schulung der Koordination und vor Allem den Spaß am Handball. Das Training wird zukünftig Freitags von 17 Uhr bis 18 Uhr im Schulzentrum, Oberheckerweg, unter der Leitung von den erfahrenen Spielern der TGO Herrenmannschaft, Jonas Heiner und Daniel Fischer, stattfinden. Für weitere Infos bitte an Nadine Herbel, 02621-623779 wenden.

29.07.2013: Die Challenge in Roth - oder der längste Tag eines Sportlers?. Von Petra Berger

Der 14.7.2013 - nun war es endlich soweit. Fast 1 Jahr Vorbereitung liegt hinter den Athleten, um an diesem einen Tag 3,8km Schwimmen, 180km Rad fahren und 42,2km Laufen zu absolvieren. Für Markus Fachbach, gebürtiger Lahnsteiner, der als Profitriathlet startet schon fast Routine, für Stefan Schiffer und Christian Berger absolutes Neuland. Dementsprechend unterschiedlich fallen natürlich die Zielsetzungen aus. Markus peilt eine Podiumsplatzierung bei der größten Langdistanzveranstaltung der Welt an, während Stefan und Christian hoffen „einfach nur gut durchzukommen“ oder zumindest während des Marathons „nicht gehen zu müssen“. Geliebäugelt wird aber trotzdem mit einer Zeit von unter 10.30h. Früh beginnt der Tag für alle Athleten, Betreuer und Zuschauer. Aufstehen um 3.40Uhr, der Versuch etwas zu frühstücken und die Anfahrt zum Schwimmstart. Um 6.30Uhr fällt der Startschuss für die Profiathleten, im 5 Minuten Takt werden die Altersklassenathleten ins Rennen geschickt. Mittendrin unter den 5500 Athleten Stefan und Christian. Das Schwimmen verlief für alle nach Plan – Markus kam mit der 1.Verfolgergruppe aus dem Wasser und brauchte 48min, Stefan 1:04h und Christian 1.12h. Jetzt schnell aufs Rad und nur nicht zu schnell losfahren. Zeit für alle Begleiter einen Kaffee trinken zu gehen und zum Solarer Berg zu fahren. Hier ist es gar nicht so leicht einen guten Platz zu bekommen, da allein an diesem Tag über 20.000 Menschen nur an diesem einen Anstieg stehen, um die Athleten anzufeuern. Am Ende des Tages wird ein neuer Zuschauerrekord gemeldet – 220.000 Menschen besuchten die Challenge in Roth. Unsere 3 Athleten sehen nach den ersten 70 Radkilometern am Solarer Berg noch sehr entspannt aus und liegen gut im Zeitplan. So kann es weiter gehen. Nach 4:24h auf dem Rad startet Markus als 4ter in den abschließenden Marathon. Wir müssen noch etwas warten aber nach 5:11h und 5:21h steigen auch Stefan und Christian vom Rad und können auf die Laufstrecke gehen. Für uns hieß es nun schnell an die „Lände“ zu kommen, einem Knotenpunkt der Laufstrecke an dem wir die Athleten 3x sehen, anfeuern und verpflegen können. Markus konnte seine Laufstärke auf der ersten Hälfte des Marathons ausspielen und auf den 3.Platz vorlaufen. Auch Stefan und Christian laufen die ersten 21km sehr gut und zeigen keine Schwäche. Da das Wetter doch etwas wärmer als gemeldet war, heißt es für die Jungs alle 2km viel trinken und wenn der Magen noch mitspielt ein Gel zu sich zu nehmen. Stefan sollte dies am besten gelingen – 45 Kohlenhydratgels standen am Ende des Tages auf seinem Verpflegungskonto. Bei km 35 wird Markus dann leider noch von Timo Bracht auf der Laufstrecke überholt. „Die letzten 10-12km waren sehr schwer. 2:56h für den abschließenden Marathon sind einfach nicht konkurrenzfähig“ seine erste Aussage nach dem Rennen. Aber mit einer neuen Bestzeit von 8.12h wird Markus 4ter Gesamt und Deutscher Vizemeister 2013 über die Langdistanz! Was machen den unsere Altersklassenathleten Stefan und Christian? Beide laufen zu der Zeit als Markus ins Ziel kommt noch gut und sehen sehr fokussiert aus. Und dann ist es auch für die beiden Jungs geschafft. Mit einer unglaublichen Marathonzeit von 3:35h und 3:38h finisht Stefan seine erste Langdistanz in 9:56h und Christian in 10:19h. Herzlichen Glückwunsch!! Auf die Frage ob sie nochmal eine Langdistanz bestreiten werden, bekamen wir die Antwort „auf keinen Fall – aber schön war es irgendwie schon“... Wir werden sehen.

12.07.2013: TGO Sportfest im Rhein-Lahn-Stadion. Von S. Muno-Meier, J. Thielen

Am Freitag, den 28.06.2013 richtete die Turngemeinde Oberlahnstein im Rhein-Lahn-Stadion ihr diesjähriges Vereinsportfest aus. Zahlreiche Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus verschiedenen Abteilungen im Alter zwischen drei und 75 Jahren konnten sich unter Wettkampfatmosphäre mit den Vereinskameraden in verschiedenen Disziplinen messen. Zum Glück spielte das zur Zeit nicht immer gnädige Wetter mit und die Athleten konnten bei angenehm kühlen und trockenen Bedingungen ihre Wettkämpfe durchführen. Die Kinder von drei bis acht Jahren absolvierten unter der Leitung von Anja Sturm und Sandra Müller einen kindgerechten Fitnesstest, der den Kleinen sichtlich Spaß machte. Die älteren Kinder und Jugendlichen wurden von den Leichtathletiktrainern Hartmut Kilb und Tobias Weiß-Bollin begleitet. Einige weitere Übungsleiter fanden sich dazu, um die Durchführung der Wettkämpfe im Stadion zu unterstützen. Als Erstes stand der Ballwurf auf dem Programm. Anschließend wurde je nach Altersklasse die 50m, die 75m oder die 100m Distanz gelaufen. Danach wurde der Weitsprung durchgeführt. Die Walking und Nordic-Walkinggruppen begaben sich auf eine 7 km lange Strecke an Rhein und Lahn bis kurz hinter das Schleusenhäuschen. Um die Streckenlänge „Sportabzeichen-tauglich“ zu machen, wurden im Stadion noch zwei Runden absolviert, um die geforderte Distanz von 7,5 Km sicher "einzuhalten". Die Organisation, sowie die sportliche Leitung für das Walken bzw. Nordicwalken übernahmen Stefanie Muno-Meier und Isabella Schäffer. Der erfahrene Übungsleiter Gerhard Strubel, der im Besitz der Prüflizenz für das Deutsche Sportabzeichen ist, leitete einige Athleten im Alter von 30 bis 75 Jahre über den Sportplatz, um die verschiedenen Disziplinen für das Sportabzeichen abzunehmen: Weitsprung, Sprint, Kugelstoßen, Ballwurf. Hier zeigten einige TGO Mitglieder, dass sie noch lange nicht „zum alten Eisen“ gehören und auch im fortgeschrittenen Alter noch sehr gute sportliche Leistungen erzielen können. Für das leibliche Wohl sorgten neben Olaf Schaub noch einige aktive TGOler. Die Teilnehmer danken den zahlreichen Helfern für ihre fleißige und ehrenamtliche Mitarbeit, ohne die eine solche Veranstaltung nicht durchführbar wäre. Der Sportausschuss hat wie in den Vorjahren gerne die Organisation des Sportfestes übernommen und dankt allen, die sportlich oder organisatorisch mitgemacht haben, für die gelungenen Veranstaltung. Das Sportfest wurde unterstützt vom Globus Lahnstein, sowie der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung.

02.06.2013: Internationales Deutsches Turnfest 2013 - Die TGO war mit dabei. Von Annerose Thörmer

Einen bildgewaltigen und stimmungsvollen Abschluss feierte das Internationale Deutsche Turnfest 2013 im Mannheimer Carl–Benz–Stadion. Nach einer Woche voll sportlicher Wettkämpfe, Spielturnieren, Mitmachangeboten und Abzeichenwettbewerben kehrten auch die Teilnehmerinnen der TGO wieder nach Hause zurück. Als Europas größter Fortbildungskongress in Sachen Sport bot die Turnfestakademie über 500 Workshops, Seminare und Vorträge rund um den Fitness- und Gesundheitssport mit mehr als 180 Top Referenten an. Die Gelegenheit bei den Entwicklern von Drums alive, Aroha, Indian Balance oder Kantaeera teilzunehmen wurde von den Übungsleiterinnen intensiv genutzt. Von den Erfahrungen können nun in den Übungsstunden die Mitglieder profitieren. Demnächst werden auch neue Materialien wie Balance Pads, Brazils und eine Slackline im Einsatz sein. Sportlich hinter ihrem Können blieben die Leistungen von Elisabeth Quraishi zurück. Bei den Titelkämpfen zu den Deutschen Meisterschaften im Rope Skipping konnte sie nur den 32. Platz belegen. Nach dieser informativen und interessanten Woche waren sich alle einig: auch beim nächsten Turnfest in Berlin sind sie wieder dabei! Foto: Bianca Groß beim Festzug zum Auftakt des Turnfestes

24.05.2013: Der Deutsche Meister im Turmspringen springt für die TGO. Von Thomas Grebel

Vom 8. bis 12. Mai 2013 fanden in Leipzig die Deutschen A-B-Jugendmeisterschaften im Kunst- und Turmspringen statt. Für die TG Oberlahnstein war der Koblenzer Florian Schmidt am Start, und er holte - gleich bei seinem ersten Auftreten im nationalen Bereich - den Titel im Turmspringen der B-Jugend und den Vizemeistertitel vom 1m-Brett. Leider verletzte er sich dann und konnte vom 3m-Brett und in der Kombination nicht mehr starten. Nur ein paar Tage vorher besuchten die Sportlerinnen und Sportler der TGO den internationalen Wettkampf in Luxemburg. Für Florian war das quasi die Generalprobe für Leipzig, und er siegte souverän von 1m- und 3m-Brett vor Springern aus Frankreich, Belgien, Luxemburg und Deutschland. Auch Dario Ebelhäuser konnte dort überzeugen: nach einem 7. Platz vom 3er steigerte er sich deutlich und wurde 4. von 14 Startern vom 1m-Brett. Das ist aber auch dadurch zu erklären, dass die Springer der TGO nur recht selten vom 3m-Brett springen können, da das im Training meist von Bahnen für die Schwimmer blockiert wird. Weitere Plazierungen in Luxemburg: Sebastian Lottes (8. 1m), Ana Birkenhauer (23. 1m), Frank Thielen (6. 3m, 6. 1m). Florian Schmidt war nach sehr guten Leistungen in den vergangenen Wettkämpfen für die Landesauswahl Rheinland-Pfalz als bester Springer der Jugend B nominiert und vetrat Ende Januar in Riesa das Bundesland beim Süddeutschen Bundesländervergleich. Er war der einzige Starter für Lahnstein - alle anderen Springerinnen und Springer kamen aus Mainz. Mit seiner Hilfe errang unser Land den zweiten Platz hinter Sachsen. Traditionell sind die Springer aus den neuen Bundesländern in Deutschland vorne: Dort stehen auch jede Menge Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung, während z.B. die TGO im Sommer mindestens bis nach Bonn fahren muß, um ein adäquates Sprungbrett zu finden.

09.05.2013: Gute Ergebnisse für die Rope Skipper bei den Mittelrheinmeisterschaften. Von Katharina Usczeck

Am 27. April 2013 fanden in Lahnstein die diesjährigen Mittelrheinmeisterschaften im Rope Skipping statt. Für die TGO starteten insgesamt 12 Springerinnen in den Wettkampfklassen E3 und E4. Bei E4 muss neben drei Speeddisziplinen eine von sechs Kampfrichtern bewertete Pflichtkür absolviert werden. Bei den Jüngsten in der Altersklasse 5 konnte Marie Schraivogel einen guten 11. Platz belegen. Jolie Kossmann überzeugte besonders in den Speeddisziplinen und durfte zufrieden die Bronzemedaille entgegen nehmen. In der Alterklasse 4 konnte Nele Krinniger leider nicht die gewohnten Leistungen aus dem Training abrufen, sodass sie den 21. Platz erreichte. Ronja Hoemberger belegte den 19. und Luca-Marie Rittel den 17. Platz. Im E3 Wettkampf wird neben anspruchsvolleren Speeddisziplinen eine selbst zusammengestellte Kür (Freestyle) auf Musik gesprungen, die hinsichtlich der Schwierigkeitsgrade der gezeigten Sprünge und Kombinationen, der Technik und der Kreativität bewertet wird. Hannah Steiger (Altersklasse 3) blieb aus gesundheitlichen Gründen in den Speeddisziplinen unter ihren Möglichkeiten. Doch sie punktete mit ihrem Freestyle und dem hohen Schwierigkeitsgrad ihrer Sprünge, sodass sie am Ende den 7. Platz im Mittelfeld belegte. In der Altersklasse 4 konnte Antonia Avola ihre Leistungen im Vergleich zu den Gaumeisterschaften im vergangenen März deutlich verbessern und auf Platz 12 landen. Das gelang auch Jill Kraemer, die den 11. Platz. erreichte. Sarah Jaeger überzeugte besonders mit ihrem Freestyle und landete auf dem 8. Platz. Lucy Pluymackers konnte zwei persönliche Rekorde in den Speeddisziplinen aufstellen und durfte sich so über den 5. Platz freuen. Britta Wöhner schaffte den Sprung auf das Siegerpodest und belegte den 3. Platz. Ihre Schwester Jutta Wöhner überzeugte besonders mit ihrem fehlerfreien Freestyle und ist nun die neue Vizemittelrheinmeisterin. Ein großes Dankeschön geht an alle Helfer und Eltern der TGO Rope Skipper, denn ohne deren Unterstützung wäre die Ausrichtung der Meisterschaft nicht möglich gewesen.

09.05.2013: TGO Jugendfahrt am 14. September 2013. Von Olaf Schaub

Die diesjährige Vereinsfahrt der TG Oberlahnstein führt am 14. September 2013 in den Holiday Park nach Hassloch. Das Anmeldeformular mit weiteren Informationen steht ab sofort im Downloadbereich zur Verfügung. zum Anmeldeformular

28.04.2013: Erfolgreiche TGO-Triathleten - Platzierungen und Ergebnisse 2012 . Von Petra Berger

Jens Kaiser, Martin Wagner und Markus Fachbach die als Profiathleten für die TGO unterwegs sind konnten wieder nationale und internationale Topplatzierungen erreichen: Jens Kaiser: 10. Platz Challenge Henley (GBR / 3,8-180-42,2) 19. Platz Challenge Vichy (FRA / 1,9-90-21,1) 5. Platz TriStar 111 Kufstein (AUT / 1-100-10) 1. Platz Green Hell Olympic Triathlon (GER / 1,5-58-10,5) 4. Platz IRONMAN Regensburg (GER / 3,8-180-42,2) 12. Platz TriStar 111 Salzkammergut (AUT / 1-100-10 Martin Wagner: 1. Platz Vulkansee-Schwimmen, 2000m 8. Platz Bad Ems Sprinttriathlon Markus Fachbach: 4. Platz IRONMAN Südafrika (3,8-180-42,2) 2. Platz Mondsee Triathlon (1,5-40-10) 5. Platz Challenge Walchsee (1,9-90-21,1) Weiterhin erzielten die TGO- "Agegrouper" in regionalen und nationalen Rennen Siege in Ihrer Altersklasse sowie einige Podiumsplatzierungen. Im Jahr 2013 steht für einige der TGO- Athleten ihre erste Langdistanz im Triathlon an. Christian Berger und Stefan Schiffer werden am 14.7. in Roth über 3,8km Schwimmen, 180km Rad fahren und 42,2 km Laufen die TG Oberlahnstein in ihrer Altersklasse vertreten. Besonders freut sich die TGO-Triathletikabteilung darüber , dass sie einige Jugendliche aus dem "Triathlonschwimmtraining" integrieren konnten und diese einen deutlichen Leistungszuwachs erkennen lassen. Hervorzuheben ist hier Marc Eggeling, der regelmäßig (3-4x die Woche) am Training der stärksten Leistungsklasse (Profis) teilnimmt. Weiterhin ist ein regen Zulauf an Kindern und Jugendlichen zu verzeichnen , die gut durch Erich Weiher, Josef Schirra und Jan Kratz betreut werden.

28.04.2013: Bezirksligameisterschaft für die TGO-Handballer. Von Thomas Grebel

Lahnsteiner sicherten sich mit 31:18 im Westerwald neben Landesligaaufstieg auch Tabellenspitze Mit 31:18 fegte die TG Oberlahnstein am letzten Spieltag der Handballbezirksliga die HSG Westerwald (Hachenburg/Bad Marienberg) aus der eigenen Halle und sicherte sich somit neben dem Aufstieg in die Landesliga auch noch dank des besseren Ergebnisses im direkten Vergleich vor der punktgleichen Turnerschaft Bendorf II die Tabellenspitze. 28:4 Punkte und 459:331 Tore lautet die Bilanz der größtenteils jungen Schützlinge von Trainer Georg Herbel, die den zweitbesten Angriff und die drittbeste Abwehr der Bezirksliga stellten. Der TGO gelang damit als Liganeuling der Durchmarsch und beschert Lahnstein erstmals in der kommenden Saison Landesligahandball. Zum letzten Auswärtsspiel beim vorletzten HSG Westerwald waren die TGO-Handballer zusammen mit ihrer Anhängerschaft mit einem Doppeldecker-Bus angereist. Zurück in Lahnstein erwartete bereits der TGO-Fanfarenzug die Mannschaft im Turnerheim , wo auch Oberbürgermeister Peter Labonte und TGO-Vorsitzende Annerose Thörmer zu den ersten Gratulanten zählten.

21.04.2013: Annerose Thörmer führt weiterhin die TGO - Zahlreiche Ehrungen bei Lahnsteins größtem Verein. Von Thomas Grebel

Kontinuität wird bei der Turngemeinde Oberlahnstein groß geschrieben. Annerose Thörmer wurde bei der jetzigen Jahreshauptversammlung im vereinseigenen Turnerheim erneut einstimmig als 1. Vorsitzende bestätigt und führt nun seit 2001 Lahnsteins größten Verein an, der mittlerweile 1335 Mitglieder umfasst. Auch im gesamten TGO-Vorstand gab es nur wenige Änderungen. Stephan Groß wurde nach zehnjähriger Tätigkeit als Pressewart verabschiedet, da er ebenso wie Schatzmeisterin Annegret Herrmann nicht mehr kandidierte. Olaf Schaub übernimmt dafür nun das Amt des Vorstandes für Finanzen und Thomas Grebel rückt wieder auf die Position des Vorstandes für Presse-und Öffentlichkeitsarbeit. Neu im Vorstand und für sportliche Angelegenheiten zuständig ist Jörg Thielen. In ihrem Jahresbericht stellte Annerose Thörmer vor allem die seit 2012 wieder positive Mitgliederentwicklung heraus. Zuwächse erfolgten dabei vor allem in den Bereichen Kleinkinder- und Seniorenturnen und damit in den Altersgruppen, die vor allem seit drei Jahren in der neuen vereinseigenen Sporthalle ihre Trainingsstunden absolvieren können. Hinweise auf die Lauffrühling-Veranstaltung Run-Up, diverse Kursangebote neben den regulären Übungsstunden, die neue Showtanzgruppe Paletties, den Sportabzeichen-Treff (50 Mitglieder absolvierten 2012 das Sportabzeichen), die neue Hip-Hop-Gruppe, das neue Seniorenangebot „Locker vom Hocker“, die Zertifizierung der Walking-Gruppe und die traditionelle Kinder-Weihnachtsfeier waren nur einige Einblicke von Annerose Thörmer in das Vereinsleben, in dem 55 Übungsleiter wöchentlich 123 Übungsstunden anbieten. Als Highlights stachen in den vergangenen zwölf Monaten die zweifache Deutsche Meisterschaft des Fanfarenzuges sowie der Landesligaaufstieg der Handballer heraus. Neben den Neuwahlen standen zahlreiche Ehrungen im Mittelpunkt. Als neues Ehrenmitglied wurde die langjährige Übungsleiterin Gisela Frank ausgezeichnet, die zudem ebenso wie Willi Lambrich, Erna Kapellen, Hermann Kauth und Alfred Lambrich auf eine 60jährige Mitgliedschaft zurückblickt. Gar 75 Jahre bei der TGO sind Paul Neis, Werner Schemmer und Robert Becker, während Günther Neis und die Vorsitzende Annerose Thörmer selbst beide seit 50 Jahren Vereinsmitglied sind. Gleich 20 Mitglieder wurden für ihre 25jährige Vereinstreue ausgezeichnet. „TGO-Silberjubiläum“ feiern Harmut Kilb, Kurt Noll, Monika Faßbender-Lehmler, Sonja Englert, Anette Schmidt, Ute Löhr, Gisela Jäger, Ursula Vogel, Addi Ahlbach, Christiane Kayser-Eulenberg, Zelimir Tomaskovic, Frank Thielen, Sarah Scheer, Rita Hens, Sebastian Theis, Jutta Beuttenmüller, Dr. Hildegard von Lukowicz, Torsten Elbert, Ralf Eibel, Rainer Ermert. Weiterhin auf der Suche ist die TGO nach einem neuen Pächter für die Gasträume, die bis dahin solange den Sportgruppen und Mitgliedern für Feierlichkeiten zur Verfügung gestellt werden. Eine besondere Auszeichnung erhielt Cross-Läufer Yannik Weiß aus der Leichtathletikabteilung, der mit der Ehrennadel des Deutschen Leichtathletikverbandes ausgezeichnet wurde. Der Ausblick auf 2013 zeigte, dass die TGO bei aller Kontinutät wahrlich auch in Bewegung ist. Die Erweiterung der Kursangebote in Richtung Stressabbau, fernöstliches Balancetraining, die eines Durchführung Sportfest, die Teilnahme am Deutschen Turnfest sowie der Ausbau des Marketings sind nur einige Pläne für die kommenden Monate. Der neue Vorstand der Turngemeinde Oberlahnstein: Annerose Thörmer(1. Vorsitzende), Bernd Beuttenmüller (2. Vorsitzender), Tim Schwarzburg (Vorstand für Verwaltung und Recht), Olaf Schaub (Vorstand für Finanzen und Controlling), Georg Herbel (sportlicher Leiter), Anja Sturm, Stefanie Muno-Meier, Jörg Thielen (Vorstände für sportliche Angelegenheiten), Thomas Grebel (Vorstand für Presse-und Öffentlichkeitsarbeit)

29.03.2013: TGO Handball-Herren hoffen weiterhin auf die Meisterschaft. Von Nadine Herbel

Nachdem die TGO Handballer am 03.03.13 gegen die SF Puderbach verloren hatten (26:29), stand am 10.03.13 als nächster Gegner der TV Bassenheim auf der Platte. Schnell merkte man den Jungs an, dass das Spiel gegen Puderbach vergessen war und so konnten die Jungs einen verdienten Sieg (25:21) einfahren. Auch am vergangenen Wochenende zeigten die Jungs wieder eine gute Leistung und konnten gegen den SV Untermosel 2 Punkte mit nach Lahnstein nehmen (30:22). Im Kampf um den Meistertitel bleibt es weiterhin spannend! Aktuell belegt die TS Bendorf mit bereits 15 von insgesamt 16 Spielen und 24:4 Punkten den ersten Tabellenplatz. Da die TGO noch 2 Spiele vor sich hat, momentan mit 22:4 Punkten den zweiten Platz belegt, ist die Tabellenspitze hart umkämpft. Deswegen würde sich die Mannschaft beim letzten Heimspiel dieser Saison am 07.04.13 gegen SF Neustadt über eine zahlreiche Unterstützung der Fans freuen! Anwurf ist um 16 Uhr im Schulzentrum/Oberheckerweg.

29.03.2013: Gute Ergebnisse bei den Rope Skipping Gaumeisterschaften. Von Katharina Usczeck

Am 2. März 2013 fanden in Rheinbrohl die diesjährigen Gaumeisterschaften im Rope Skipping statt. Für die Turngemeinde Oberlahnstein starteten insgesamt 15 Springerinnen in den Wettkampfklassen E3 und E4. Beim E4 Wettkampf muss neben drei Speeddisziplinen (Geschwindigkeitsdisziplinen) eine Pflichtkür gesprungen werden. Neben dem Titel kämpfen die Springerinnen in dieser Wettkampfklasse um die Qualifikation für die Mittelrheinmeisterschaften. Bei den Jüngsten in der Altersklasse 5 gingen Jolie Kossmann (2. Platz) und Marie Schraivogel (4.Platz) an den Start. Beide konnten sich erfolgreich für die Mittelrheinmeisterschaften qualifizieren. In der stark besetzten Alterklasse 4 fehlten Julia Jaeger (19.Patz), Orchiedee Yüksel (18. Platz) und Ronja Hoemberger (12. Platz) nur wenige Punkte für die Qualifikation. Hannah Becker (Platz 10), Luca-Marie Rittel (4. Platz) und Nele Krinninger (3. Platz) können sich freuen, denn sie dürfen bei den Mittelrheinmeisterschaften starten. Beim E3 Wettkampf muss neben anspruchsvolleren Speeddisziplinen eine selbst zusammengestellte Freestyle auf Musik gesprungen werden. In der Alterklasse 3 startete Jana Neusser. Sie konnte persönliche Rekorde bei den Speeddisziplinen aufstellen und wurde so Vizegaumeisterin. In der Altersklasse 4 belegte Antonia Avola den 6. Platz, Jill Kraemer erreichte den 5. Platz. Lucy Pluymackers zeigte hervorragende Leistungen in den Speeddisziplinen, doch ihren Freestyle konnte sie leider nicht so sicher wie im Training springen, sodass sie auf dem 4. Platz landete. Sarah Jaeger konnte in allen Disziplinen überzeugen und nahm stolz die Bronzemedaille entgegen. Britta Wöhner belegte den 2. Platz, ihre Zwillingsschwester Jutta, die einen fehlerfreien Freestyle zeigte, ist nun die neue Gaumeisterin 2013. Alle E3 Springerinnen sind für die Mittelrheinmeisterschaften qualifiziert, die Ende April in Lahnstein statt finden. Bis dahin heißt es für alle Mädels, fleißig weiterzutrainieren.

14.03.2013: TGO Walking-Treffs vom DLV zertifiziert. Von Stephanie Muno-Meier

Ende 2012 wurde der Turngemeinde Oberlahnstein vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) für die Walking und Nordic-Walking Treffs das Zertifikat „sehr gut“ erteilt. Das DLV Zertifikat beurteilt die Qualität der Walking und Nordic-Walking-Treffs der Turngemeinde Oberlahnstein und ist für 3 Jahre bis zum 31.12.2015 gültig. Das verliehene Zertifikat beurteilt die Qualität der regelmäßigen wöchentlichen Walking- und Nordic-Walking Treffes der TGO. Es beurteilt die Kompetenz der Übungsleiterinnen und soll das gute Angebot der TGO nach außen tragen. Das Zertifikat soll von anderen Sportanbietern abgrenzen und darf in allen Veröffentlichungen der TGO verwendet werden. Um das Zertifikat zu erhalten muss der Walking bzw. Nordic-Walking Treff einem Sportverein mit Leichtathletik-Abteilung angeschlossen sein. Des Weiteren muss es mindestens eine Anfänger- und eine Fortgeschrittenen Gruppe geben. Auch die regelmäßigen Fortbildungen der Übungsleiterinnen sind erforderlich und ständig neue Aktivitäten innerhalb der Treffs sind gefragt. Dazu gehören die jährlichen Run Up- Lauferöffnungsveranstaltung und die Präventionsangebote gemeinsam mit anderen Anbietern. Alle diese Qualitätsmerkmale erfüllen die Angebote der TGO. Für die gesamten Angebote und die Aktivitäten wurde das Zertifikat mit der Note „sehr gut“ erteilt. Gerne laden wir Interessierte Anfänger und Fortgeschrittene Walker und Nordic-Walker zu den regelmäßig wöchentliche stattfindenden Angeboten ein.

11.03.2013: Mixed-Volleyballer auf Platz 5 beim Turnier in Hahnstätten. Von Stephan Groß

Beim 6. Vorrundenturnier der Rheinliga B-Süd gelang den Mixed-Volleyballern der Turngemeinde Oberlahnstein dank einer über weite Strecken guten Leistung ein hervorragender 5. Platz und damit die bislang beste Platzierung bei einem Vorrundenturnier in dieser Saison. In der Vorrunde traf man ausschließlich auf Teams, die in der Tabelle vor der TGO (Platz 8) platziert sind - TV Mülheim 3 (5.), SV Urmitz (4.) und SSV Einrich Kördorf (2.). Dennoch gelang es der TGO durch zwei Unentschieden gegen die Teams aus Mülheim und Urmitz, sowie einem Sieg gegen die Mannschaft aus Kördorf, sich als Gruppenzweiter für die Finalrunde um die Plätze 1 bis 6 zu qualifizieren. Aber auch hier standen der Mannschaft der TGO mit dem Tabellenführer TV Mülheim 2 und dem Tabellendritten der TSG Ohren zwei starke Mannschaften gegenüber. So gelang letztlich „nur“ ein Satzunentschieden gegen den Tabellenführer und als Gruppendritter stand abschließend das Spiel um Platz 5 gegen den TV Arzbach auf dem Programm. Nach einem deutlichen Gewinn des ersten Satzes (21:4) ließ die TGO auch im zweiten Satz nicht nach und gewann das Spiel klar und verdient und erreichte somit den 5. Platz in der Abschlusstabelle des Vorrundenturniers. Für die TGO waren im Einsatz: Bianca Groß, Sandra Müller, Stephanie Scholz, Birgit Seifert, Werner Farnung, Martin Jaschke, Daniel Lobartolo, Manuel Sander und Stephan Groß

17.02.2013: Deutsches Sportabzeichen absolviert. Von Gerhard Strubel

Auch 2012 haben sich wieder etliche Mitglieder der Turngemeinde Oberlahnstein und weitere sportbegeisterte, sowie Polizeianwärter/Innen und Sportstudent/Innen um das Sportabzeichen bemüht und die erforderlichen Bedingungen erfolgreich erbracht. Aus den Abteilungen Walking, Leichtathletik, Männerturnen, Schwimmen und Kunst-und-Turmspringen haben folgende Personen die 5 geforderten sportlichen Bedingungen der maßgeblichen Altersklassen erfolgreich bestanden und somit ihr „sportliche Fitness“ unter Beweis gestellt. Ute Groß (1), Nina Klaßmann (1), Sarah König (1), Erika Labonte (1), Lukas Münch (1), Saskia Rasbach (1), Florian Schmidt (1), Jana Walter (1), Margit Gitzen (2), Dr. Peter Radermacher (2), Alina Usczek (2), Günther Groß (3), Günther Hüter (3), Jörg Thielen (3), Tobias Weiß-Bollin (3), Peter Labonte (4), Anja Kratz (4), Frank Thielen (4), Annegret Konrad (6), Stefan Lietz (7), Waltraud Sommer (9), Anneliese Hares (10), Finn Überrück-Fries (10), Bianca Groß (11), Anja Strubel-Horch (12), Birgit Kauers-Thielen (15), Hartmut Kilb (21), Manfred Kuschewski (21), Werner Reinelt (24), Hans Reiländer (27), Gerhard Strubel (28), Ursula Paulmann (33), Dieter Schönherr (33), Brigitte Zulauf (34), Michael Leibner (40) Alle Kinder und Jugendlichen der Leichtathletikgruppe von Tobias Weiß-Bollin und Gerhard Strubel, sowie einige Kinder und Jugendliche der Schwimmabteilung haben ebenfalls alle Leistungen für das Sportabzeichen erbracht. Ammelie Jansson, Annika Jansson, Tamara Lauth, Luisa Riebesell, Lea Siebert, Lennert Dedzinski, Moritz Engel, Gianluca Herbel, Jonah Horch, Luis Krell, Tom Lauth, Lukas Sauerbrei, Florian Weiß, Yannick Weiß, Rouven Wollweber Allen einen Herzlichen Glückwunsch!

14.02.2013: TGO beim Rosenmontagsumzug. Von Stephan Groß

Die Puppen tanzen ließ die TGO als Miss Piggy verkleidet beim diesjährigen Rosenmontagsumzug in Oberlahnstein. Der ein oder andere Schuppen könnte dabei vielleicht gewackelt haben, aber zusammen brach keiner. Sogar der normalerweise schon von einer Miss Piggy überforderte Kermit überstand die geballte Überzahl an Verehrerinnen souverän. weitere Bilder zum Rosenmontagsumzug gibt es in der Bildergalerie

10.02.2013: Jannik Weiß wird Rheinlandmeister im Crosslauf. Von Tobias Weiss-Bollin

Besser hätte die Leichtathletik-Saison 2013 für Jannik Weiß von der TG Oberlahnstein nicht beginnen können. Seit diesem Jahr startet Jannik in der Altersklasse U16, die die 14- und 15-jährigen dieses Jahres zusammenfasst. Dass er aber vor der ein Jahr älteren Konkurrenz keine Angst haben muss, bewies Jannik an diesem Sonntag bei der Rheinlandmeisterschaft im Crosslauf in Veitsrodt (Kreis Birkenfeld). Die Streckenlänge betrug 2.400 m und verlief auf teils tiefem Boden und kurvigen Wegen bei ständigem auf und ab durch den Wald. Jannik lief von Beginn an in der Spitzengruppe mit und zog dann das Tempo am letzten Anstieg derart an, dass kein anderer Läufer mehr folgen konnte. Mit großem Vorsprung gewann er den Lauf und damit seinen ersten Titel auf Rheinland-Ebene! Herzlichen Glückwunsch! Wie bereits im letzten Jahr durfte Jannik auch dieses Jahr das Rheinland beim internationalen Eurocross in Diekirch (LUX) vertreten. Als Vergleichswettkampf zwischen dem Großherzogtum Luxemburg und dem Rheinland ausgeschrieben, traten Ende Januar die Besten der Altersklassen U14, U16 und U18 der jeweiligen Länder zusammen mit anderen Läufern aus dem In- und Ausland gegeneinander an. Konnte Jannik letztes Jahr noch den Lauf der U14 gewinnen, musste er dieses Jahr drei Läufern aus Luxemburg und Belgien den Vortritt lassen. Dennoch konnte Jannik als bester Deutscher und Bester seines Jahrgangs die Erwartungen mehr als erfüllen. In der Gesamtwertung gewann das Luxemburger Team gegen das Rheinland-Team recht deutlich. Ohne Schnee und ohne ständige An- und Abstiege auf holprigen Wegen ging es bei den Rheinland-Pfalz-Hallenmeisterschaften in Ludwigshafen zu. Die Wettbewerbe der U16 wurden Mitte Januar als sog. Rahmenwettbewerbe durchgeführt und zusammen mit den Männern und Frauen ausgetragen. Jannik lief hier die 800m und gewann souverän den Lauf bei gleichzeitiger Einstellung seiner Bestzeit in 2.12min.

04.02.2013: Turngemeinde Oberlahnstein auf Reisen. Von Brigitte Zulauf

12 reiselustige TGOler verbrachten eine Woche mit Kimmel-Reisen im Pitztal. Ein einheimischer Reiseleiter, der durchgehend zur Verfügung stand, präsentierte sein schönes Bundesland Tirol mit der Landeshauptstadt Innsbruck. Die Touren führten durch das enge Pitztal. Rechts und links ragten hohe Berge empor, zum Teil über 3.000 Meter hoch von denen Wasserfälle ins Tal rauschten. Beeindruckend war die Arlbergpassstraße durch das Paznautal, die Silvretta-Hochalpenstraße zum Silvrettastausee auf 2.032 Meter. Ein Tagesausflug zum Kaunataler Gletscher auf 3.100 Meter, zum Achensee (der größte See Tirols) und ins Oetztal waren die nächsten Höhepunkte. Nach einer erlebnisreichen Woche ging es per Bus wieder nach Hause

04.02.2013: Mixed-Volleyballer auf Abwegen beim Wintersport. Von Stephan Groß

Zum Jahreswechsel 2012 / 2013 machten sich wieder einige Mixed-Volleyballer mit Freunden auf den Weg zu Freunden ins Sporthotel Mirnock nach Afritz (Kärnten). Neben Erholung stand für fast alle auch wieder Wintersport auf dem Programm. So machten einige die gut präparierten Ski-Pisten in Bad Kleinkirchheim unsicher während andere noch spontan einen Skikurs belegten. Auch die Wanderung durch den Schnee am Verditz war nicht zu verachten. Gut 2 Stunden dauerte die Wanderung in der Gruppe auf knapp 1.600 Meter, ehe sich einige kurz entschlossen aufmachten, zu dem auf fast 2.000 Meter gelegenen Schwarzsee zu wandern. Trotz der Anstrengung im Schnee in kurzer Zeit fast 400 Höhenmeter zu überwinden, gab es letztlich eine traumhafte Aussicht auf die umliegenden Bergketten, beispielsweise den Karawanken und den Julischen Alpen. Zum Abschluss der Wanderung gab es dann leckeres Frigga, ein Speck-Käse-Omlett nach Art des Hauses. Auch sonst war die Küche im Sporthotel Mirnock wie in den vergangenen Jahren unübertroffen gut und schaffte einen guten Ausgleich zu den Wanderungen und dem Skifahren. ;-) So wird es sicher auch zum kommenden Jahreswechsel den ein oder anderen Mixed-Volleyballer nach Afritz ins Sporthotel Mirnock ziehen.

31.01.2013: TGO TwentyPlus Gruppen belegen Platz 1 und 2. Von Georg Herbel

Die Twenty Plus Gruppe der TGO spielte mit zwei Mannschaften bei der vom VCL ausgerichteten Stadtmeisterschaft im Herren-Volleyball und belegte dabei den 1 und 2 Platz. Foto: Derdzinski

26.01.2013: Gute Ergebnisse bei den Rope Skipping Mannschaftsmeisterschaften. Von Katharina Usczeck

Am 19. Januar 2013 fanden in Idar-Oberstein die Rope Skipping- Mann-schaftsmeisterschaften des Turnverbandes Mittelrhein statt. Die TGO war hier mit zwei Teams am Start. Ein Team besteht aus 4-5 Springerinnen und der Wettkampf beinhaltet zwei Speed- und vier Freestyle-Disziplinen, die alle verpflichtend gesprungen werden müssen. In der Alterklasse 2 startete das Team mit Sina Neusser, Jessica Jaeger, Alina Usczeck, Elisabeth Quraishi und Pia Wöhner. Neben dem Titel kämpfte das Team um das begehrte Ticket für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften 2013. Die Speedleistungen aus dem Training konnten leider nicht alle Springerinnen des Teams abrufen, sodass hierbei einige Punkte verloren gingen. Dafür punkteten die fünf umso mehr bei den Freestyles. Besonders Pia und Eli konnten die Kampfrichter mit ihrem fehlerfreien Pairfreestyle überzeugen. Am Ende fehlten zwar wenige Punkte für die DM Qualifikation, jedoch sind Pia, Eli, Jessica, Sina und Alina die neuen Vize-Mittelrheinmeisterinnen. Das zweite TGO-Team bestand aus Jill Kraemer, Hannah Steiger, Lucy Pluymackers sowie Britta und Jutta Wöhner. Für die fünf war es der erste Teamwettkampf, sodass für sie nicht der Titel, sondern die Wettkampferfahrung im Vordergrund stand. Für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft sind die Mädels noch zu jung, denn der Deutsche Turnerbund genehmigt die Teilnahme an nationalen Wettkämpfen erst Springerinnen ab 12 Jahren. Aufgrund der wenigen Meldungen in ihrer eigentlichen Alterklasse mussten die im Schnitt 10- jährigen TGOler gegen die 12-15 Jahre alte Konkurrenz antreten. Davon ließen sich die fünf jedoch nicht irritieren, sie konnten sowohl die Kampfrichter als auch das Publikum überzeugen. Hannah, Britta und Jutta konnten sogar einen fehlerfreien Double Dutch Freestyle springen. Das Team belegte am Ende einen tollen 3. Platz und kann sehr zufrieden mit sich sein. Wenn sie weiterhin so fleißig trainieren und in zwei Jahren die Altersvoraussetzungen des DTB´s erfüllen, werden sie mit Sicherheit das DM-Ticket lösen können.

25.01.2013: TGO Handball-Herren weiter an der Tabellenspitze. Von Nadine Herbel

Nachdem die Handball-Jungs am 12.01.13 gegen die TS Bendorf den Sieg und somit 2 Punkte mit nach Lahnstein nehmen konnten, stand am 19.01.13 als nächster Gegner die SF Neustadt auf dem Plan. In der ersten Halbzeit taten sich die Jungs gegen die Gastgeber noch sehr schwer und gingen mit einem 14:15 Rückstand in die Pause. Nach der Pause wachte die Mannschaft endlich auf und konnte somit noch das Spiel mit einem Endergebnis von 32:22 nach Hause fahren und den 1. Tabellenplatz weiter für sich beanspruchen. Für die TGO spielten: Sebastian Eibel (Tor), Jonas Heiner (7), Joscha Senking (7), Thomas Klaedtke (6), Simon Berges (6), Maurice Hourle (3), Detlef Kimmel (1), Fabian Kalt (1) und Christian Wenzel (1) Das nächste Spiel ist am 03.02.13 um 17 Uhr im Schulzentrum Oberheckerweg. Zu Gast wird die Mannschaft der HSV Rhein-Nette III sein. Das Hinspiel verloren die Lahnsteiner Jungs mit 18:24. Da Rhein-Nette III momentan hinter Bendorf auf dem 3. Tabellenplatz steht und ebenso die Meisterschaft anstrebt, verspricht die Partie Spannung pur. Aus diesem Grunde hoffen die Jungs wieder auf die zahlreiche Unterstützung der treuen Fans! Auch die D-Jugend-Mannschaft der TGO hat am 03.02.13 um 15 Uhr ihr nächstes Heimspiel. Die gegnerische Mannschaft wird JH Mülheim/Urmitz II sein. Das Hinspiel verlor man nach einem Halbzeitstand von 14:9 zugunsten der TGO, noch mit einem Endergebnis von 22:17. Die Kinder würden sich ebenfalls über ein zahlreiches Publikum freuen! Fotos: SF Neustadt

07.01.2013: TGO Handball-Herren starten als Tabellenführer in die Rückrunde. Von Nadine Herbel

Durch eine erfolgreich gespielte Hinrunde in der Bezirksliga konnte sich der Neuaufsteiger TG Oberlahnstein mit 14:2 Punkten den 1. Tabellenplatz sichern. Am 12.01.13 beginnt die Rückrunde gegen die TS Bendorf, die mit 16:4 Punkten auf dem 2. Platz steht und nun ebenfalls die Tabellenspitze anvisiert. Also heißt es nun für die Lahnsteiner Jungs, den Tabellenplatz zu verteidigen und 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die Mannschaft würde sich über mitreisende Fans zur Unterstützung sehr freuen. Anwurfzeit ist am 12.01.13 um 17.30 Uhr in Bendorf (Wilhelm-Remy-Gymnasium)!