Anstehende Termine auf Startseite
Was steht demnächst an: ( Alle anstehenden Termine anzeigen )
15.08.2018

Vorstandssitzung

  • Veranstaltungsort: TGO Geschäftszimmer ()
  • Beginn: 19:00:00
19.08.2018

Gau-Schüler und Jugend-Turnfest

  • Veranstaltungsort: Schulzentrum Lahnstein, Oberheckerweg 2-4, Lahnstein (Turnfest des Turngaues Rhein-Lahn und des TuS Frücht. Teilnehmermeldungen über die TGO-Abteilungen)
  • Beginn: 10:00:00
08.09.2018

Vereinsfahrt

  • Veranstaltungsort: Europa-Park Rust ()
  • Beginn: 05:00:00
  • Flyer

Die diesjährige Vereinsfahrt ist in den Europa-Park in Rust vorgesehen. Die Fahrt beginnt um 05.00 Uhr. Ankunft in Lahnstein um ca. 23.30 Uhr. Weiteres ist dem Flyer zu entnehmen.
27.09.2018

Vorstandssitzung

  • Veranstaltungsort: TGO Geschäftszimmer ()
  • Beginn: 19:30:00
18.10.2018

Übungsleiterversammlung

  • Veranstaltungsort: TGO Turnerheim ()
  • Beginn: 20:00
12.11.2018

Vorstandssitzung

  • Veranstaltungsort: TGO Geschäftsszimmer ()
  • Beginn: 20:00:00
Index Hauptinhalt - TGO Daten

Wappen der TGO Vorstellung der Turngemeinde 1878 e.V. Oberlahnstein:


  • Die Vereinsgründung fand am 14. Juli 1878 statt.
  • Als Vereinsfarben wurde die Kombination rot-weiss festgelegt.
  • Aktuell hat der Verein eine Mitgliederzahl von knapp über 1500.
  • Der Verein verfügt über eine eigene Vereinsanlage in 56112 Lahnstein, Westallee 9 mit
    1. einer Geschäftsstelle
    2. Vereinshallen (Turnhalle und Mehrzweckhalle)
    3. Vereinsraum (ehem. Gaststätte)
    4. mehreren Mietwohnungen
Das sportliche Angebot umfasst aktuell 43 verschiedene Sportarten und Kurse, die innerhalb der Woche in 129 Übungsstunden angeboten werden.
Die Kontaktdaten der Übungsleiter sind bei den Angaben zu den sportlichen Angeboten (linke Navigationsleiste) abrufbar. Die Geschäftsstelle in der Westallee ist jeden Mittwoch, zwischen 17.00h - 19.00h (außer in den Sommerferien), besetzt und ansonsten über die Mailadresse: vorstand erreichbar.
Besucher seit 01.06.2017:

Aktuelles

Aktuelles

Veröffentlicht am:.18.06.2018
Emma Hock wird neue Mittelrheinmeisterin in der neuen Altersklasse 6
von Britta Wöhner

Am Sonntag, den 10.06.2018, hieß es für die Anfänger Rope Skipper der TG Oberlahnstein Wettkampftag in der Sporthalle der Schiller-Schule in Lahnstein. Nach Plan sollten die Mittelrheinmeisterschaften in Niederwörresbach im Landesleistungszentrum ausgerichtet werden. Jedoch kam ein großes Unwetter über die beliebte Halle, sodass sie völlig mit Wasser überlief und nun renovierungsbedürftig ist. Die Halle konnte somit für diesen Wettkampf nicht mehr zur Verfügung stehen. Es musste spontan umgeplant werden und die TGO beschloss den Einsteigerwettkampf auszurichten. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle den fleißigen helfenden Händen. Be...
i den zehn qualifizierten TGO Springerinnen war die Aufregung besonders groß, da es einer ihrer ersten Wettkämpfe war. Es mussten vier Disziplinen absolviert werden, zwei Geschwindigkeitsdisziplinen, eine Ausdauerdisziplin und eine vorgegebene Choreographie im Einzelseil.
In der neu gegründeten Altersklasse 2011 und jünger holte sich Emma Hock den Mittelrheinmeistertitel. Sie absolvierte nahezu fehlerfreie Leistungen in ihren Speeddisziplinen und sprang mit ihrer sauber ausgeführten Pflichtkür auf den ersten Platz. Ashley Blichmann und Ngoc-Lien Tran meisterten ebenfalls einen sehr guten Wettkampf in der nächsten höheren Altersklasse und belegten einen 13. und einen knapp verfehlten Treppchenplatz. 3 Springerinnen kämpften in der am stärksten besetzten Altersklasse 4 um die Medaillen. Nihal Ali erreichte einen guten 13. Platz, Daria Jaufmann belegte einen 9. Platz und Lorena Bock verfehlte nur mit wenigen Punkten die Bronzemedaille. Mit 4 Springerinnen wurde die TGO in der ältesten Altersklasse vertreten. Maike Obel (4. Platz), Marie Kolmer (5. Platz), welche eine besonders gute Ausdauerdisziplin absolvierte, Claire Kolmer (6. Platz) und Lina Seifer (9. Platz) haben ebenfalls einen sehr erfolgreichen Wettkampf absolviert. Insgesamt können alle TGO Rope Skipper mit ihren guten Leistungen sehr zufrieden sein und haben sich die Sommerpause verdient.

Rückblende - Aktuelle Informationen der letzten zwei Monate

18.06.2018: Emma Hock wird neue Mittelrheinmeisterin in der neuen Altersklasse 6. Von Britta Wöhner
Am Sonntag, den 10.06.2018, hieß es für die Anfänger Rope Skipper der TG Oberlahnstein Wettkampftag in der Sporthalle der Schiller-Schule in Lahnstein. Nach Plan sollten die Mittelrheinmeisterschaften in Niederwörresbach im Landesleistungszentrum ausgerichtet werden. Jedoch kam ein großes Unwetter über die beliebte Halle, sodass sie völlig mit Wasser überlief und nun renovierungsbedürftig ist. Die Halle konnte somit für diesen Wettkampf nicht mehr zur Verfügung stehen. Es musste spontan umgeplant werden und die TGO beschloss den Einsteigerwettkampf auszurichten. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle den fleißigen helfenden Händen. Bei den zehn qualifizierten TGO Springerinnen war die Aufregung besonders groß, da es einer ihrer ersten Wettkämpfe war. Es mussten vier Disziplinen absolviert werden, zwei Geschwindigkeitsdisziplinen, eine Ausdauerdisziplin und eine vorgegebene Choreographie im Einzelseil.
In der neu gegründeten Altersklasse 2011 und jünger holte sich Emma Hock den Mittelrheinmeistertitel. Sie absolvierte nahezu fehlerfreie Leistungen in ihren Speeddisziplinen und sprang mit ihrer sauber ausgeführten Pflichtkür auf den ersten Platz. Ashley Blichmann und Ngoc-Lien Tran meisterten ebenfalls einen sehr guten Wettkampf in der nächsten höheren Altersklasse und belegten einen 13. und einen knapp verfehlten Treppchenplatz. 3 Springerinnen kämpften in der am stärksten besetzten Altersklasse 4 um die Medaillen. Nihal Ali erreichte einen guten 13. Platz, Daria Jaufmann belegte einen 9. Platz und Lorena Bock verfehlte nur mit wenigen Punkten die Bronzemedaille. Mit 4 Springerinnen wurde die TGO in der ältesten Altersklasse vertreten. Maike Obel (4. Platz), Marie Kolmer (5. Platz), welche eine besonders gute Ausdauerdisziplin absolvierte, Claire Kolmer (6. Platz) und Lina Seifer (9. Platz) haben ebenfalls einen sehr erfolgreichen Wettkampf absolviert. Insgesamt können alle TGO Rope Skipper mit ihren guten Leistungen sehr zufrieden sein und haben sich die Sommerpause verdient.
14.06.2018: Ausflug der Osteoporosegruppen. Von Rita Bender
Mit einem Schiffsausflug auf der historischen "Goethe " haben die beiden Osteoporosepräventionsgruppen der TGO bei schönstem Wetter ihre sportlichen Aktivitäten fürs Erste abgeschlossen. Die Fahrt ging nach Boppard, wo man zu Mittag einkehrte. Mit der Fähre ging es dann nach Filsen. Ein kleiner Fußmarsch zum Bahnhof und die Rückfahrt mit dem Zug beendete einen gelungenen Tag.
06.06.2018: TGO treibt auch in den Sommerferien Sport. Von Thomas Grebel
Die Abteilungen „Bodyforming“ , „Pezziballgymnastik“ und „Mama Fitness mit Baby, Fit nach der Schwangerschaft“ unter der Leitung von Birgit Kauers-Thielen sowie die Abteilung Powergymnastik unter der Leitung von Carmen Minor sind auch in den Sommerferien aktiv.
Jeden Samstag in der Zeit von 11.00- 12.00 Uhr wird in der vereinseigenen Turnhalle(Westallee 9) trainiert.
Die Übungen bei Bodyforming kräftigen die gesamte Muskulatur. Wir trainieren mit verschiedenen Handgeräten, wie Thera-Band, Hanteln, Step-Brettern, Flexibar, Bällen - einfach Sportbekleidung und Hallenschuhe mitbringen und mitmachen.
Nach den Sommerferien wird dann die Stunde wie gewohnt im wöchentlichen Wechsel, Bodyforming mit Birgit Kauers-Thielen und Aerobic mit Dirk Dorweiler stattfinden.
Montags in der Zeit von 9.00 – 10.00 Uhr (keine Std. am 23.07 u. 30.07) und dienstags von 18.30 – 19.30 Uhr ( keine Std. am 03.07,24.07 u. 31.07) findet die Pezziballgymnastik statt.
Jeden Montag in der Zeit von 10.00–11.00 Uhr (keine Std. am 23.07 u. 30.07) findet „Mama Fitness mit Baby, Fit nach der Schwangerschaft“ in der vereinseigenen Turnhalle (Westallee 9) statt.
„Mama Fitness mit Baby“ ist ein Angebot für Mütter mit Babys / Kleinkinder ab 4 Monate. Viele Mütter möchten etwas für Ihre Fitness und Figur tun, doch der Alltag mit Kind lässt dafür wenig Zeit. Deswegen das Kind einfach mit zum Sport nehmen. Mama treibt Sport und das Baby befindet sich einen Teil der Sportstunde in einer Tragehilfe (Tragetuch oder Babytrage).Die Sportstunde soll helfen, sanft wieder fit zu werden und gleichzeitig sinnvoll Zeit mit dem Baby zu verbringen, sowie die Problemzonen Bauch-Beine und Po zu trainieren. Die Rückbildungsgymnastik sollte schon abgeschlossen sein. Durch kleinere Schrittkombinationen erzielt man ein optimales Herz-Kreislauf-Training, dem im Anschluss der Aufwärmphase die Kräftigung der Muskulatur folgt. Die Leitung für „Mama Fitness mit Baby“ hat Birgit Kauers-Thielen. Sie ist Lizenzierte Übungsleiterin für Präventionssport und Babyschwimmen. Alle Mamis die Lust haben, sich mit Babys ab 3 Mon. oder Kleinkind sportlich zu betätigen und Kontakt zu andern Müttern und Ihren Kindern schließen möchten, sind herzlich willkommen. Alle Stunden richten sich an alle TGO Mitglieder (TGO Mitgliedsbeitrag monatlich 6€ pro Person) und die, die es gerne werden möchten. Anmeldung für „Mama Fitness mit Baby“ bei der Übungsleiterin, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Infos zu Bodyforming, Pezziball und Mama Fitness mit Baby: Birgit Kauers-Thielen, Tel.: 02621-3066906 oder 01522-1929601
Ebenfalls findet auch Powergymnastik, dienstags von 17.00 – 18.00 Uhr (keine Std. am 26.06 u.03.07.) unter der Leitung von Carmen Minor statt.
05.06.2018: Neue Kurse bei der Turngemeinde Oberlahnstein. Von Rita Bender
Am Mittwoch den 11.7.2018 beginnen wieder die Kurse „ Aktiv gegen Osteoporose“, ein präventives Trainingsprogramm mit folgenden Schwerpunkten :Stärkung der Rumpfstabilität ,funktionelles Krafttraining und Schulung des Gleichgewichtes zur Sturzprophylaxe. Neben der Arbeit mit dem eigenen Körpergewicht werden auch zusätzlich verschiedene Geräte wie Theraband, Kleinhanteln, Bälle, Balancepads etc. eingesetzt, um das Training möglichst abwechslungsreich zu gestalten .Die Koordination wird mit kleinen Spielen geschult, die das Zusammenspiel von Bewegen und Denken, die Merkfähigkeit und die Reaktionsfähigkeit positiv beeinflussen. Musik untermalt in jeder Stunde das sportliche Tun.
  • Datum: 11.Juli 2018 , 10 Stunden
  • Zeit: 1.Gruppe. 8.30 Uhr bis 9.30 Uhr
  • 2. Gruppe. 9.45 Uhr Bis 10.45 Uhr
  • Ort: Turnhalle ,Lahnstein, Westallee 9 ,
  • Gebühr : Mitglieder 15 €. , Nichtmitglieder 30 €
Anmeldung bei Rita Bender, Sportlehrerin und Fachübungsleiterin Sport in der Prävention und Rehabilitation , Tel. 02621-4406

Die beliebten Pilateskurse bei der TGO fangen erst nach den Sommerferien an, am Mittwoch 8.August. Pilates ist ein ganzheitliches Körpertraining, in dem vor allem die tief liegenden , kleinen Muskelgruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen sollen. Grundlage aller Übungen ist das Trainieren des sogenannten „ Powerhouse „, womit die in der Körpermitte liegende Muskulatur rund um die Wirbelsäule gemeint ist, die sogenannte Stützmuskulatur. Von einer Grundspannung ausgehend, begleitet durch sanfte Musik, werden die Übungen langsam aber fließend, präzise und kontrolliert ausgeführt. Pilates fördert eine gute Haltung sowie eine ausgeprägte Tiefenmuskulatur. Die erlernte Atemtechnik zieht sich durch das Training wie ein roter Faden.
  • Datum: 8. August 2018 , 10 Stunden
  • Zeit: 1.Gruppe, Anfänger 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr
  • 2. Gruppe, Fortgeschrittene. 18.45 Uhr bis 19.45 Uhr
  • Ort: Turnhalle , Lahnstein, Westallee 9
  • Gebühr: Mitglieder 15 € , Nichtmitglieder 30 €
Anmeldung bei Rita Bender, Sportlehrerin, DTB- Pilatestrainerin, Fachübungsleiter Sport in Prävention und Rehabilitation , Tel. 02621-4406
18.05.2018: TGO Datenschutzordnung. Von Thomas Grebel
Das Infraftsetzen der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) und des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) am 25.05.2018 wird wesentliche Änderungen des Datenschutzes zur Folge haben. Diese haben auch Auswirkungen auf die Tätigkeiten der Sportvereine. Die TGO hat aus diesem Grund die vereinsinternen datenschutzrechtlichen Regelungen in einer Datenschutzordnung zusammengefasst. Diese ist im Bereich Downloads (obere Navigationsleiste mit dem Pfeil nach unten) einsehbar.
10.05.2018: Zahlreiche Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung der TGO. Von Thomas Grebel
LAHNSTEIN, Ehrungen zu 25, 50, 60 und 75 Jahre Vereins-Mitgliedschaft standen anfangs im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Turngemeinde Oberlahnstein.
Gratuliert wurden (siehe Foto von links) :Daniel Kostbar, Ilse Stauch, Waltraud Unkelbach, Marita Ermert, Annegret Konrad, Gisela Munzert, Irmgard Velten, Antje Senff, Karl-Friedrich Senf. Vorsitzende Annerose Thörmer ernannte zudem Heidi Buch zum Ehrenmitglied und dankte Reinhard Stoltefuß für seine über 50jährige Abteilungsleitung des Fanfarenzuges.
Annerose Thörmer berichtete im Anschluß über eine weitere Steigerung der Mitgliederzahlen. So waren am 01.01.2018 1.524 Mitglieder zu verzeichnen. Das Angebot umfasst 43 verschiedene Möglichkeiten Sport zu treiben in über 140 Stunden in der Woche mit 59 Übungsleitern.
Die Kernkompetenz liegt nach wie vor im Breitensport, obwohl im Laufe der Versammlung von einigen Abteilungsleitern noch etliches über zum Teil herausragende Leistungen vermeldet werden konnte. Neben den regelmäßigen Angeboten werden Kurse in Pilates, Aqua Fitness - Bauch Beine Po , Venen und Beckenboden, Osteoporose, Tai Chi und Qi Gong, "Sportlich aktiv in Übergröße" und neu dabei- und darauf ist man sehr stolz - „Sport trotzt Demenz“ angeboten. Hier ist es erstmals in Lahnstein - und landesweit überhaupt erst das zweite Mal - gelungen durch Zusammenarbeit mit dem Caritas Pflegestützpunkt Lahnstein, dem Generationen Projekt Lahnstein, dem Netzwerk Demenz, der Landeszentrale für Gesundheitsförderung ein Angebot für Menschen zu schaffen, deren Teilhabe am täglichen Leben gefährdet ist. Die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Vereinen, die sich nicht direkt nur mit Sport befassen, wie Schulen, Unternehmen nimmt ständig zu. Die Kooperation mit einem Pflegedienst ist nicht mehr weg zu denken, auch das Meditative Walken mit der Pfarrgemeinde Sankt Martin erfährt regen Zuspruch.
Unterwegs sind die Sportler in allen öffentlichen Sportstätten und die eigenen Hallen sind so intensiv belegt, dass kaum noch Kapazitäten frei sind, die sogenannten „Outdoor“- Sportarten wie der Lauftreff, Walken und Wandern werden ebenfalls gut frequentiert.
Ebenfalls erinnert werden konnte an traditionelle Aktivitäten wie den jährlich „Run Up – Start in die Laufsaison“ oder die Teilnahme am Deutschen Turnfest in Berlin mit Turnfestsieger Erich Weiher. Neu angeboten, inspiriert durch die Veranstaltungen beim Turnfest, wurde ein „Abzeichentag“. Gestartet in den Vereinshallen mit Kinderturnabzeichen, Tischtennisabzeichen, Aerobicabzeichen ging es weiter auf dem Sportplatz mit Sportabzeichen, Lauf- und Walkingabzeichen und zum Abschluss noch im Schwimmbad. Allein am Vormittag wurden rund hundert Kinderurkunden ausgestellt. Auch der Leistungssport wird nicht vernachlässigt. Leistungsträger wie die Rope skipper und die Turmspringer wurden bei der Wahl zum Sportler des Jahres geehrt. Andere Abteilungen sind im Mannschaftsport Handball, Volleyball und Tischtennis unterwegs. Berichte vom Fanfarenzug, den Marketingmaßnahmen und den baulichen Veränderungen im Haus rundeten das Vereinsbild ab.
Nach Offenlegung der finanziellen Mittel und Entlastung des Vorstandes endete die harmonische Jahreshauptversammlung.
25.04.2018: TGO-Rope-Skipper springen an Deutschlands Spitze!. Von Katharina Usczeck
Die nationalen Rope-Skipping-Einzelwettkämpfe 2018, die sich aus dem Bundesfinale (E2) sowie den Deutschen Einzelmeisterschaften (E1) zusammensetzen, waren ein voller Erfolg für die TG Oberlahnstein. Bereits im Vorfeld erschienen die Aussichten auf starke Platzierungen äußerst vielversprechend, da von 51 teilnehmenden Vereinen niemand außer den Clubs aus Lüneburg und Mannheim mehr Teilnehmer als die TGO stellen konnte. Mit Tom Göttert als Bundesfinalsieger, Sarah Jaeger als Silbermedaillengewinnerin beim Bundesfinale und Jutta Wöhner als Drittplatzierte der Deutschen Meisterschaften konnte letztendlich ein vollständiger Medaillensatz nach Lahnstein geholt werden! Deutlich wird das Ausmaß all dieser Erfolge vor allem beim Betrachten der Tatsache, dass in den letzten sieben Jahren auf nationalen Einzelwettkämpfen genau so viele Medaillen gewonnen wurden, wie im Jahr 2018 gleich an einem Wochenende.
Zum ersten Mal nationale Wettkampfluft schnuppern wollten Sophia Wenke (9. Platz), Jolie Koßmann (15. Platz), Maya Hoemberger (17. Platz) und Marie Schraivogel (32. Platz), die samstags in der Altersklasse 3 beim Bundesfinale an den Start gingen. Dass sie sich in dem knapp 50 Springerinnen umfassenden Teilnehmerfeld gleich so weit vorne platzieren konnten, weist sowohl auf die Nervenstärke als auch auf ihr Talent hin. Da Sophia und Maya bis 2019 sowie Marie und Jolie bis 2020 bzw. 2021 in dieser Altersklasse starten dürfen, wird von diesen vier Rope Skipperinnen in Zukunft noch einiges zu erwarten sein.
Tom Göttert und Sarah Jaeger lieferten in der Altersklasse 2 männlich bzw. weiblich in allen vier Disziplinen absolute Topergebnisse ab. So sicherte sich Sarah neben ihrer Mehrkampfmedaille den Pokal für den besten Freestyle ihrer Altersklasse. Tom wurde nicht nur als Mehrkampfsieger ausgezeichnet, sondern zusätzlich als bester Speed-Springer in 30 Sekunden, als bester Double-Under-Springer sowie für den besten Freestyle geehrt. Etwas Pech hatten Ronja Hoemberger, 36. Platz AK 2, und Jessica Jaeger, 15. Platz AK1. Während Ronja nicht den besten Tag erwischte, hatte sich Jessica in den letzten fünf Monaten als Trainerin der Leistungsspringer nicht nur intensiv auf die Förderung ihrer Rope Skipper konzentriert, sondern musste nebenbei auch noch den Spagat zwischen Leistungssport und Abitur bewältigen.
Bei den Deutschen Einzelmeisterschaften am Sonntag legte Jutta Wöhner mit 156 Seildurchschlägen in 30 Sekunden sowie 784 Seildurchschlägen in 180 Sekunden die Grundlage für den Gewinn der Bronzemedaille in der Altersklasse 2. Eine weitere Top-Ten-Platzierung erzielte Britta Wöhner, die sich über den 9. Platz freuen durfte. In der leistungsstärksten Altersklasse 1 belegte Katharina Usczeck den 22. Rang. Da alle drei Springerinnen sichere Freestyles präsentierten, müssen vor allem Britta und Katharina in den nächsten Wochen weiterhin intensiv an ihrer Geschwindigkeit arbeiten, um die Platzierungen im kommenden Jahr verbessern zu können.
Beim Deutschen Triple Under Cup, der erstmals als Rahmenwettkampf ausgetragen wurde, erzielten sowohl Pia Wöhner mit 98 als auch Jutta Wöhner mit 107 aufeinanderfolgenden Dreifachsprüngen persönliche Bestwerte und belegten Platz 8 in der Altersklasse 1 bzw. Platz 3 in der Altersklasse 2.
Ingesamt wurde in diesem Jahr sichtbar, dass die TGO ihren Leistungsrückstand in den Speeddisziplinen im Vergleich zu anderen Top-Vereinen aus Deutschland weiter verringern konnte. Dennoch wird der Fokus in den kommenden wettkampffreien Monaten insbesondere auf einem noch intensiveren Kraft- und Geschwindigkeitstraining liegen, damit Lahnsteins Rope Skipper auch in der kommenden Saison mit den besten Springern Deutschlands mithalten können.