Vorstellung der Turngemeinde 1878 e.V. Oberlahnstein:


  • Die Vereinsgründung fand am 14. Juli 1878 statt.
  • Als Vereinsfarben wurde die Kombination rot-weiss festgelegt.
  • Aktuell hat der Verein eine Mitgliederzahl von knapp über 1500.
  • Der Verein verfügt über eine eigene Vereinsanlage in 56112 Lahnstein, Westallee 9 mit
    1. einer Geschäftsstelle
    2. Vereinshallen (Turnhalle und Mehrzweckhalle)
    3. Vereinsraum (ehem. Gaststätte)
    4. mehreren Mietwohnungen
Das sportliche Angebot umfasst aktuell 43 verschiedene Sportarten und Kurse, die innerhalb der Woche in 129 Übungsstunden angeboten werden.
Die Kontaktdaten der Übungsleiter sind bei den Angaben zu den sportlichen Angeboten (linke Navigationsleiste) abrufbar. Die Geschäftsstelle in der Westallee ist jeden Mittwoch, zwischen 17.00h - 19.00h (außer in den Sommerferien), besetzt und ansonsten über die Mailadresse: vorstand erreichbar.

Werbevideo anlässlich der Deutschen Rope-Skipping-Meisterschaften und des Bundesfinale am 23./24.04.2016 in Koblenz. Gesponsert von: gesponsert von der Fa. Andratec
Was steht demnächst an: (Alle anstehenden Termine anzeigen )
Datum: 31.08.2016
Veranstaltung:
TGO Vorstandssitzung
Veranstaltungsort:
TGO Geschäftszimmer ()
Beginn: 19:00:00
Datum: 16.09.2016
Veranstaltung: TGO Jugendvollversammlung mit Wahl des neuen Jugendvorstandes für alle Jugendlichen im Alter von 10 bis 26 Jahren. Weitere Infos hier
Veranstaltungsort: Lahnstein, Turnerheim, Westallee 9 ()
Beginn: 18:00:00
Datum: 24.09.2016
Veranstaltung: Sportabzeichentag
Veranstaltungsort: Lahnstein, Rhein-Lahn-Stadion und Hallenbad ()
Beginn: 14:00
Datum: 26.09.2016
Veranstaltung: TGO Übungsleiterversammlung
Veranstaltungsort:
TGO Vereinsheim ()
Beginn: 20:00:00
Datum: 27.10.2016
Veranstaltung:
TGO Vorstandssitzung
Veranstaltungsort: ()
Beginn: 19:30:00
Datum: 12.11.2016
Veranstaltung: Gau-Frauentreff
Veranstaltungsort: Stadthalle Lahnstein ()
Beginn:
Datum: 28.11.2016
Veranstaltung:
TGO Vorstandssitzung
Veranstaltungsort: ()
Beginn: 20:00:00
Datum: 18.12.2016
Veranstaltung:
TGO Weihnachtsfeier
Veranstaltungsort: ()
Beginn: 15:00:00

Aktuelles

Veröffentlicht am:.09.08.2016
Als Team in die Top 10 der Weltspitze!
von Elisabeth Quraishi

Das Saisonhighlight aller Rope Skipper der TG Oberlahnstein war dieses Jahr die Teilnahme der Jugendmannschaft an der Weltmeisterschaft. Vom 27.07 bis zum 31.07.2016 kamen die besten Rope Skipper der Welt in das schwedische Malmö um dort ihr Können zu beweisen. Auch am Start waren Lucy Pluymackers, Luca-Marie Rittel, Sarah Jaeger, sowie Britta und Jutta Wöhner.
Nach der Anreise und dem vorbereitenden Training in der Aufwärmhalle der Wett-kampfstätte stand auf einmal auch schon der Wettkampftag an: Die Konkurrenz, vor allem aus Belgien, Australien und den asiatischen Ländern zeigte schon in den ersten beiden Speeddisziplinen, dass sie...
scheinbar unschlagbar für unsere Springerinnen zu sein scheint und das Team belegte zweimal den 18. Platz. Doch davon ließen sich die Sportlerinnen nicht entmutigen, sondern ganz im Gegenteil: In den Freestylediszipli-nen steigerten sie sich von Kür zu Kür. Platz 17 im Pair Freestyle, Platz 15 für den Double Dutch Single und Platz 13 für den Double Dutch Pair. Den krönenden Ab-schluss lieferte die Mannschaft mit ihrer TeamFreestyle, den sie sehr synchron und mit breitem Lächeln in den Gesichtern den Kampfrichtern präsentierten. Dieser Free-style wurde dann auch mit Platz 9 und einem Top10 Platz im internationalen Ranking belohnt.
Am Samstag wurden dann die Einzelwettkämpfer mit großen Augen betrachtet. Die Weltrekorde in 30 Sekunden als auch in 3 Minuten Speed wurden von einem Athleten aus Hong Kong gebrochen. Dieser schaffte 111 Bodenkontakte mit dem rechten Fuß in 30 Sekunden und unglaubliche 550 in drei Minuten. Am letzten Abend kamen die Springerinnen zum klassischen Sightseeing und genossen den Sonnenuntergang an Malmö´s „Turning Torso“ und dem angrenzenden Strand.
Das Team der TG Oberlahnstein konnte viele internationale Kontakte und Erfahrun-gen sammeln und bedankt sich bei Elisabeth Quraishi für das Training und Bernd Enkirch und den Sponsoren für das Ermöglichen dieses Erlebnisses.
09.08.2016: Als Team in die Top 10 der Weltspitze!. Von Elisabeth Quraishi
Das Saisonhighlight aller Rope Skipper der TG Oberlahnstein war dieses Jahr die Teilnahme der Jugendmannschaft an der Weltmeisterschaft. Vom 27.07 bis zum 31.07.2016 kamen die besten Rope Skipper der Welt in das schwedische Malmö um dort ihr Können zu beweisen. Auch am Start waren Lucy Pluymackers, Luca-Marie Rittel, Sarah Jaeger, sowie Britta und Jutta Wöhner.
Nach der Anreise und dem vorbereitenden Training in der Aufwärmhalle der Wett-kampfstätte stand auf einmal auch schon der Wettkampftag an: Die Konkurrenz, vor allem aus Belgien, Australien und den asiatischen Ländern zeigte schon in den ersten beiden Speeddisziplinen, dass sie scheinbar unschlagbar für unsere Springerinnen zu sein scheint und das Team belegte zweimal den 18. Platz. Doch davon ließen sich die Sportlerinnen nicht entmutigen, sondern ganz im Gegenteil: In den Freestylediszipli-nen steigerten sie sich von Kür zu Kür. Platz 17 im Pair Freestyle, Platz 15 für den Double Dutch Single und Platz 13 für den Double Dutch Pair. Den krönenden Ab-schluss lieferte die Mannschaft mit ihrer TeamFreestyle, den sie sehr synchron und mit breitem Lächeln in den Gesichtern den Kampfrichtern präsentierten. Dieser Free-style wurde dann auch mit Platz 9 und einem Top10 Platz im internationalen Ranking belohnt.
Am Samstag wurden dann die Einzelwettkämpfer mit großen Augen betrachtet. Die Weltrekorde in 30 Sekunden als auch in 3 Minuten Speed wurden von einem Athleten aus Hong Kong gebrochen. Dieser schaffte 111 Bodenkontakte mit dem rechten Fuß in 30 Sekunden und unglaubliche 550 in drei Minuten. Am letzten Abend kamen die Springerinnen zum klassischen Sightseeing und genossen den Sonnenuntergang an Malmö´s „Turning Torso“ und dem angrenzenden Strand.
Das Team der TG Oberlahnstein konnte viele internationale Kontakte und Erfahrun-gen sammeln und bedankt sich bei Elisabeth Quraishi für das Training und Bernd Enkirch und den Sponsoren für das Ermöglichen dieses Erlebnisses.
09.08.2016: Als Team in die Top 10 der Weltspitze!. Von Elisabeth Quraishi
Das Saisonhighlight aller Rope Skipper der TG Oberlahnstein war dieses Jahr die Teilnahme der Jugendmannschaft an der Weltmeisterschaft. Vom 27.07 bis zum 31.07.2016 kamen die besten Rope Skipper der Welt in das schwedische Malmö um dort ihr Können zu beweisen. Auch am Start waren Lucy Pluymackers, Luca-Marie Rittel, Sarah Jaeger, sowie Britta und Jutta Wöhner.
Nach der Anreise und dem vorbereitenden Training in der Aufwärmhalle der Wett-kampfstätte stand auf einmal auch schon der Wettkampftag an: Die Konkurrenz, vor allem aus Belgien, Australien und den asiatischen Ländern zeigte schon in den ersten beiden Speeddisziplinen, dass sie scheinbar unschlagbar für unsere Springerinnen zu sein scheint und das Team belegte zweimal den 18. Platz. Doch davon ließen sich die Sportlerinnen nicht entmutigen, sondern ganz im Gegenteil: In den Freestylediszipli-nen steigerten sie sich von Kür zu Kür. Platz 17 im Pair Freestyle, Platz 15 für den Double Dutch Single und Platz 13 für den Double Dutch Pair. Den krönenden Ab-schluss lieferte die Mannschaft mit ihrer TeamFreestyle, den sie sehr synchron und mit breitem Lächeln in den Gesichtern den Kampfrichtern präsentierten. Dieser Free-style wurde dann auch mit Platz 9 und einem Top10 Platz im internationalen Ranking belohnt.
Am Samstag wurden dann die Einzelwettkämpfer mit großen Augen betrachtet. Die Weltrekorde in 30 Sekunden als auch in 3 Minuten Speed wurden von einem Athleten aus Hong Kong gebrochen. Dieser schaffte 111 Bodenkontakte mit dem rechten Fuß in 30 Sekunden und unglaubliche 550 in drei Minuten. Am letzten Abend kamen die Springerinnen zum klassischen Sightseeing und genossen den Sonnenuntergang an Malmö´s „Turning Torso“ und dem angrenzenden Strand.
Das Team der TG Oberlahnstein konnte viele internationale Kontakte und Erfahrun-gen sammeln und bedankt sich bei Elisabeth Quraishi für das Training und Bernd Enkirch und den Sponsoren für das Ermöglichen dieses Erlebnisses.
07.08.2016: Neue Pilateskurse bei der TGO. Von Rita Bender
Am Mittwoch, den 31.8.2016, nach den Sommerferien, beginnen wieder die neuen Pilateskurse.
Was ist die Gymnastik nach Pilates?
Die Pilates-Methode ist ein ganzheitliches Körpertraining, in dem die tief liegenden, kleinen, meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen sollen. Das Training beinhaltet Kraftübungen, Stretching und bewusste Atmung. Angestrebt werden Stärkung der Muskulatur, die Verbesserung der Kondition und Bewegungskoordination,eine Verbesserung der Körperhaltung, die Anregung des Kreislaufs und eine erhöhte Körperwahrnehmung. Grundlage aller Übungen ist das Trainieren des sogenannten „Powerhouses“, womit die in der Körpermitte gelegene Muskulatur rund um die Wirbelsäule gemeint ist, die sogenannte Stützmuskulatur. Die Muskeln des Beckenbodens und die tiefe Rumpfmuskulatur werden gezielt gekräftigt. Alle Bewegungen werden langsam und fließend ausgeführt und mit der bewussten Atmung koordiniert. Wichtig ist die fachliche Einführung in die Methode, um Bewegungs-und Haltungsfehler zu vermeiden. Eine Kursstunde gliedert sich auf in drei Bereiche:
  • kurzes Aufwärmen durch Isolations- und Atemübungen sowie kleiner Bewegungsfolgen
  • Dehn- und Kräftigungsübungen nach der Pilates- Methode überwiegend auf der Matte, Pilates-flows
  • Kurze Entspannung
    Beginn 31.8.2016, 14 Stunden
    1. Kurs, 17.30 – 18.30 Uhr , Anfänger und fortgeschrittene Anfänger
    2. Kurs, 18.45 – 19.45 Uhr, Fortgeschrittene
14.07.2016: Oberbürgermeister Peter Labonte verabschiedet WM Rope Skipperinnen!. Von Elisabeth Quraishi
In den letzten Vorbereitungen der Rope Skipping Schülerinnenmannschaft der TG Oberlahnstein besuchen und verabschieden der Oberbürgermeister der Stadt Lahnstein Peter Labonte und die Vereinsvorsitzende Annerose Thörmer die WM-Teilnehmerinnen und wünschen ihnen sowohl viel Erfolg als auch eine spannende und erlebnisvolle Reise nach Malmö in Schweden, bei der sie viele neue Eindrücke sammeln sollen.
Der Teamwettkampf, den das Team in Malmö zeigen wird, besteht aus sechs Disziplinen: zwei Schnelligkeits-, und vier Freestyledisziplinen. Im Single Rope Speed Relay springen vier der fünf Springerinnen einzeln 30 Sekunden Speed. Das bedeutet, sie versuchen mit ihren Drahtseilen im „Jogging Step“ so viele Sprünge wie möglich zu erzielen. Ähnlich wird der Double Dutch Speed Relay bewertet, mit dem Unterschied, dass hier zwei Schläger zwei Seile für den Springer viermal 45 Sekunden schlagen. Lucy Pluymackers ist im Double Dutch Speed die schnellste, denn sie schafft in 45 Sekunden fast 200 Sprünge. Die wahre Stärke der Lahnsteiner Springerinnnen liegt allerdings bei den Küren, die auf Musik gesprungen werden. Britta und Jutta Wöhner, die die schwersten Sprünge im Einzelseil sicher und synchron präsentieren können, werden die Pair Freestyle zeigen, bei der sie zusammen auf der Wettkampffläche vor den Augen der internationalen Kampfrichter springen werden. Im Team Freestyle starten sogar vier Springerinnen mit ihren Single Ropes und beweisen sowohl Synchronität, als auch Kreativität und Musikumsetzung. Die Königsdisziplinen heißen Double Dutch Freestyles. Dabei werden zwei Seile in die entgegengesetzte Richtung geschlagen, während in den Seilen akrobatische Elemente gesprungen werden. Sarah Jaeger und Luca-Marie Rittel zeigen dort ihre besonderen Stärken, da sie viele schwierige Kombinationen und turnerische Elemente beherrschen.
Am Morgen des 29.07.2016 wird das Team an den „Junior World Championchips Female Teams“ in Malmö teilnehmen und dort ihre sechs Disziplinen zeigen. Weitere Infos zu den Wettkämpfen und der Reise der Sportlerinnen finden Sie auf www.tgo-lahnstein.de und einen Livestream auf der Homepage des Veranstalters www.wrc2016sweden.org
Auf dem Foto sind zu sehen: Von links nach rechts:
Peter Labonte, Annerose Thörmer, Sarah Jaeger, Luca-Marie-Rittel, Jutta Wöhner, Britta Wöhner, Lucy Pluymackers, Elisabeth Quraishi, Bernd Enkirch
08.07.2016: Staffelerfolg und Hürdenpremiere für TGO Leichtathleten. Von Tobias Weiß-Bollin
In Ergänzung zu den Kreis-Einzelmeisterschaften von letztem Wochenende standen am Sonntag, 03.07.2016, in Bad Ems noch die Hürdenläufe und Staffelläufe auf Kreisebene aus.
Mit dabei war auch eine 3x 800 m - U 14 Mädchenstaffel der TG Oberlahnstein. In der Besetzung Irina Fischbach, Charlotte Haas und Nele Spürkmann belegten sie den ersten Platz! Die Mädchen lieferten sich dabei ein spannendes Duell mit der Mannschaft der LG Einrich. Am Ende setzten sie sich gegen 3 Mannschaften aus dem Kreisgebiet durch und blieben als einzige Staffel mit der Siegerzeit von 8.56,10 min unter 9 Minuten.
Seinen ersten Hürdenlauf über 60 m absolvierte Robin Pluymackers in der Altersklasse M12. Er meisterte diese technisch anspruchsvolle Disziplin bravourös und gewann seinen Lauf in 12,01 sec. In der Gesamtwertung reichte die Zeit für den 2. Platz.
Foto:
  • Foto 1: vlnr: Charlotte Haas, Nele Spürkmann, Irina Fischbach, hinten: Trainer Tobias Weiß-Bollin
  • Foto 2: Robin (Mitte) beim Hürdenlauf
05.07.2016: Rope Skipping Team freut sich auf WM!. Von Elisabeth Quraishi
Die Deutschen Mannschaftsmeisterinnen 2016 Lucy Pluymackers, Luca-Marie Rittel, Sarah Jaeger, Britta und Jutta Wöhner werden am 29.07.2016 an den „Youth World Championchips“ in Malmö, Schweden starten und dort zum ersten Mal in der TGO Rope Skipping Geschichte internationale Luft auf höchstem Niveau schnuppern. Das vorrangige Ziel der Springerinnnen ist das Erbringen solider Leistungen und die internationale Wettkampferfahrung, da die Anspannung, aber auch die Vorfreude, bei allen sehr groß ist.
Am 27.07 werden die Mannschaft und deren Betreuer und Eltern anreisen und in den Baliska Hallen in Malmö die Eröffnungsfeier stattfinden, zu der die Springerinnen ihre neuen Deutschlandanzüge mit dem Bundesadler tragen werden. Der zweite Tag wird genutzt, um in die Wettkampfhalle zu gehen und eine letzte Einheit zu trainieren. Am Freitag, den 29.07 heißt es dann Daumen drücken und das geht auch von zuhause aus über einen Livestream. Wer also Lust hat, die Mädels anzufeuern und mitzuverfolgen, kann auf der Homepage der Veranstaltung www.wrc2016sweden.org reinschauen.
Für die Organisation bedanken sich das Team und die Trainerin Elisabeth Quraishi ganz herzlich bei Bernd Enkirch und für die Finanzierung beim TGO Vorstand und den Sponsoren.
04.07.2016: Rope-Skipper überzeugen beim Edelsteinkidscup. Von Katharina Usczeck
Am 18. Juni 2016 fand in Niederwörresbach der Edelsteinkidscup statt, bei dem für die TGO neun Springerinnen an den Start gingen. Das Besondere am Edelsteinkidscup ist, dass bei diesem E3-Wettkampf auch E2-Springer antreten dürfen, die die notwendige Punktzahl zur Qualifikation fürs Bundesfinale nicht erreicht hatten. Dementsprechend hoch war das Niveau der Teilnehmer, sodass für unsere Springer nicht die Platzierung, sondern vor allem die Wettkampferfahrung im Vorder-grund stand.
Mit über 140 Seildurchschlägen in 30 Sekunden gelang es Lena König und Jolie Koßmann, ihre Leis-tungen auf den Punkt genau abzurufen. Mit ihren nahezu fehlerfreien Freestyles, die aus vielen schwierigen Kombinationen bestehen, wussten sie sowohl die Zuschauer als auch die Kampfrichter zu überzeugen. Bei der Siegerehrung freuten sich die beiden über hervorragende zweite Plätze in den Altersklassen 3 und 4. Lena hat das vom Deutschen Turnerbund geforderte Mindestalter, das sie zum Starten an nationalen Wettkämpfen berechtigt, bereits erreicht. Daher wird sie nach den Sommerferien in der höheren Wettkampfklasse E2 trainieren und hat gute Chancen, sich für das Bundesfinale 2017 zu qualifizieren.
In der Altersklasse 4 konnten mit Rebecca Aporta (Rang 5), Annika Hoemberger (Rang 7) und Julia Bornheim (Rang 10) gleich drei weitere Top-Ten-Platzierungen erreicht werden. Rebecca über-zeugte insbesondere mit einer souveränen Freestylevorstellung, für die sie eine der höchsten Be-wertungen des Tages erhielt. Annika und Julia punkteten vor allem in den Speeddisziplinen, in de-nen beide persönliche Bestleistungen erzielten.
Sophia Wenke, Maya Hoemberger und Jill Kruck wurden im Mittelfeld platziert und belegten die Plätze 13, 14 und 16. Während Maya etwas Pech in den Speeddisziplinen hatte, konnten Sophia und Jill ihre Nerven beim Freestyle nicht ganz im Zaum halten, sodass ihnen ungewöhnlich viele Fehler unterliefen. Vanessa Hergenhahn musste in der Altersklasse 3 gegen die deutlich stärkere und erfahrenere Konkurrenz antreten und wurde auf Rang 25 platziert. Dennoch kann sie - ebenso wie Sophia Wenke, Maya Hoemberger und Jill Kruck - mit ihren Leistungen durchaus zufrieden sein. Nach vielen Wettkämpfen und zahlreichen Medaillen blicken die Rope Skipper auf eine äußerst erfolgreiche Saison zurück. In den kommenden Monaten bleibt ihnen viel Zeit, um die starken Leis-tungen weiter auszubauen. Vorher heißt es jedoch „Daumen drücken“ für das TGO-Schüler-Team, das zu Beginn der Sommerferien bei den Jugendweltmeisterschaften in Schweden antreten wird.