Anstehende Termine auf Startseite
Was steht demnächst an: ( Alle anstehenden Termine anzeigen )
07.05.2018

Vorstandssitzung

  • Veranstaltungsort: TGO Geschäftszimmer ()
  • Beginn: 19:30:00
19.06.2018

Abteilungsleitersitzung

  • Veranstaltungsort: TGO Geschäftszimmer ()
  • Beginn: 19:00:00
19.06.2018

Vorstandssitzung

  • Veranstaltungsort: TGO Geschäftszimmer ()
  • Beginn: 20:00:00
15.08.2018

Vorstandssitzung

  • Veranstaltungsort: TGO Geschäftszimmer ()
  • Beginn: 19:00:00
08.09.2018

Vereinsfahrt

  • Veranstaltungsort: Europa-Park Rust ()
  • Beginn: 05:00:00
  • Flyer

Die diesjährige Vereinsfahrt ist in den Europa-Park in Rust vorgesehen. Die Fahrt beginnt um 05.00 Uhr. Ankunft in Lahnstein um ca. 23.30 Uhr. Weiteres ist dem Flyer zu entnehmen.
27.09.2018

Vorstandssitzung

  • Veranstaltungsort: TGO Geschäftszimmer ()
  • Beginn: 19:30:00
Index Hauptinhalt - TGO Daten

Wappen der TGO Vorstellung der Turngemeinde 1878 e.V. Oberlahnstein:


  • Die Vereinsgründung fand am 14. Juli 1878 statt.
  • Als Vereinsfarben wurde die Kombination rot-weiss festgelegt.
  • Aktuell hat der Verein eine Mitgliederzahl von knapp über 1500.
  • Der Verein verfügt über eine eigene Vereinsanlage in 56112 Lahnstein, Westallee 9 mit
    1. einer Geschäftsstelle
    2. Vereinshallen (Turnhalle und Mehrzweckhalle)
    3. Vereinsraum (ehem. Gaststätte)
    4. mehreren Mietwohnungen
Das sportliche Angebot umfasst aktuell 43 verschiedene Sportarten und Kurse, die innerhalb der Woche in 129 Übungsstunden angeboten werden.
Die Kontaktdaten der Übungsleiter sind bei den Angaben zu den sportlichen Angeboten (linke Navigationsleiste) abrufbar. Die Geschäftsstelle in der Westallee ist jeden Mittwoch, zwischen 17.00h - 19.00h (außer in den Sommerferien), besetzt und ansonsten über die Mailadresse: vorstand erreichbar.
Besucher seit 01.06.2017:

Aktuelles

Aktuelles

Veröffentlicht am:.13.04.2018
Rope Skipper freuen sich auf Bundesfinale und Deutsche Meisterschaften
von Katharina Usczeck

Am Wochenende 14./15.04.2018 treffen sich in Neuss die besten Rope Skipper Deutschlands, um beim Bundesfinale (E2) sowie bei den Deutschen Einzelmeisterschaften (E1) ihre Meister zu ermitteln.
Erstmals beim Bundesfinale dabei sind die TGO-Rope-Skipper Maya Hoemberger, Jolie Koßmann, Marie Schraivogel und Sophia Wenke. Die vier Springerinnen werden bei den Jüngsten in der Altersklasse 3 (12-14 Jahre) an den Start gehen, wofür sich insgesamt 46 Mädchen aus ganz Deutschland qualifiziert haben. Für die TGO-Nachwuchs-Talente ist bereits die Qualifikation ein toller Erfolg, sodass in Neuss insbesondere das Sammeln von nationaler Wettkampferfa...
hrung im Vordergrund steht. Dies trifft auch auf Tom Göttert zu, der in der Jugendklasse (15-17 Jahre) an den Start gehen wird. Des Weiteren treten mit Ronja Hoemberger und Sarah Jaeger in der weiblichen Jugendklasse sowie mit Jessica Jaeger bei den Erwachsenen drei routinierte Springerinnen an, die sich schon einige Male mit den besten E2-Rope-Skippern Deutschlands messen durften und sich letztes Jahr im Mittelfeld bzw. im vorderen Drittel platzieren konnten.
Bei den Deutschen Meisterschaften am Sonntag gehen mit Katharina Usczeck, Britta Wöhner und Jutta Wöhner ebenfalls drei erfahrene Rope Skipper für die TGO an den Start. Katharina wird bei den Erwachsenen neben zahlreichen Europa- und Weltmeisterschaftsteilnehmern u.a. auf die mehrfache Deutsche Meisterin Katrin Ryan vom TV Oberstein treffen, sodass für sie anstelle von konkreten Platzierungen vor allem das sichere und möglichst fehlerfreie Absolvieren der drei Disziplinen im Vordergrund steht. Auch für Jutta und Britta könnte es schwer werden, ins Medaillengeschehen einzugreifen. Die Viert- und die Sechstplatzierte der Deutschen Einzelmeisterschaften 2017 gehen in diesem Jahr erstmals in der Jugendklasse an den Start. Neben den beiden Mehrkämpfen findet in diesem Jahr erstmals ein Rahmenwettkampf - der Deutsche Tripple-Under-Cup - statt, bei dem die TGO ebenfalls vertreten sein wird. Während Pia Wöhner bei den Erwachsenen u.a. auf die Tripple-Under-Europameisterin aus Regensburg sowie auf die Vize-Europameisterin aus Göttingen trifft, wird bei Jutta Wöhner vermutlich die Tagesform darüber entscheiden, ob sie um die Medaillen mitkämpfen kann.

Rückblende - Aktuelle Informationen der letzten zwei Monate

13.04.2018: Rope Skipper freuen sich auf Bundesfinale und Deutsche Meisterschaften. Von Katharina Usczeck
Am Wochenende 14./15.04.2018 treffen sich in Neuss die besten Rope Skipper Deutschlands, um beim Bundesfinale (E2) sowie bei den Deutschen Einzelmeisterschaften (E1) ihre Meister zu ermitteln.
Erstmals beim Bundesfinale dabei sind die TGO-Rope-Skipper Maya Hoemberger, Jolie Koßmann, Marie Schraivogel und Sophia Wenke. Die vier Springerinnen werden bei den Jüngsten in der Altersklasse 3 (12-14 Jahre) an den Start gehen, wofür sich insgesamt 46 Mädchen aus ganz Deutschland qualifiziert haben. Für die TGO-Nachwuchs-Talente ist bereits die Qualifikation ein toller Erfolg, sodass in Neuss insbesondere das Sammeln von nationaler Wettkampferfahrung im Vordergrund steht. Dies trifft auch auf Tom Göttert zu, der in der Jugendklasse (15-17 Jahre) an den Start gehen wird. Des Weiteren treten mit Ronja Hoemberger und Sarah Jaeger in der weiblichen Jugendklasse sowie mit Jessica Jaeger bei den Erwachsenen drei routinierte Springerinnen an, die sich schon einige Male mit den besten E2-Rope-Skippern Deutschlands messen durften und sich letztes Jahr im Mittelfeld bzw. im vorderen Drittel platzieren konnten.
Bei den Deutschen Meisterschaften am Sonntag gehen mit Katharina Usczeck, Britta Wöhner und Jutta Wöhner ebenfalls drei erfahrene Rope Skipper für die TGO an den Start. Katharina wird bei den Erwachsenen neben zahlreichen Europa- und Weltmeisterschaftsteilnehmern u.a. auf die mehrfache Deutsche Meisterin Katrin Ryan vom TV Oberstein treffen, sodass für sie anstelle von konkreten Platzierungen vor allem das sichere und möglichst fehlerfreie Absolvieren der drei Disziplinen im Vordergrund steht. Auch für Jutta und Britta könnte es schwer werden, ins Medaillengeschehen einzugreifen. Die Viert- und die Sechstplatzierte der Deutschen Einzelmeisterschaften 2017 gehen in diesem Jahr erstmals in der Jugendklasse an den Start. Neben den beiden Mehrkämpfen findet in diesem Jahr erstmals ein Rahmenwettkampf - der Deutsche Tripple-Under-Cup - statt, bei dem die TGO ebenfalls vertreten sein wird. Während Pia Wöhner bei den Erwachsenen u.a. auf die Tripple-Under-Europameisterin aus Regensburg sowie auf die Vize-Europameisterin aus Göttingen trifft, wird bei Jutta Wöhner vermutlich die Tagesform darüber entscheiden, ob sie um die Medaillen mitkämpfen kann.
12.04.2018: Walking. Von Stefanie Muno-Meier
Das Rhein-Lahn-Stadion wurde am 07.04.2018 wieder Läufer-, Walker-, Nordic-Walker-Treff.
Am 07.04.2018 trafen sich die Läufer, Walker und Nordic-Walker um 10.00 Uhr im Rhein-Lahn-Stadion zur jährlichen Lauferöffnung. Den ganzen Winter über trainierten die Laufbegeisterten der Turngemeinde Oberlahnstein fleißig im Rhein-Lahn-Stadion. Bei Wind und Wetter auch bei Regen, Sturm und Schnee wurden im Winter die Runden gedreht. Endlich wird nun wieder die Frühjahrs- und Sommersaison eröffnet. Das große Lauftreffen für jedermann und jederfrau hat nach dem langen Winter wieder viel Spaß bereitet. Die Übungsleiterinnen und Übungsleiter der TGO standen an diesem Tag mit Rat und Tat zur Seite. Auch Anfänger und Wiedereinsteiger waren herzlich willkommen.
Nach kurzer Begrüßung und einem Aufwärmprogramm starteten um 10.20 Uhr alle gemeinsam vom Rhein-Lahn-Stadion aus. Verschiedene Streckenlängen wurden angeboten. Die Laufstrecke verlief entlang des Rheins und der Lahn bis zur Fußgängerbrücke hinter dem Schleusenhäuschen. Auch wurden schon die ersten Zeiten für das Sportabzeichen gelaufen. Zum Abschluss der Veranstaltung lud die TGO zu einem kleinen Imbiss und Getränk ein. Vierzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben an diesem wunderbar sonnigen Vormittag fleißig mitgemacht und gute Zeiten erlaufen. Besser kann Laufwettter nicht sein.
Hier noch einige aktuelle Termine für Interessierte: Die Laufgruppe von Klaus Müller, 02621/ 4 0540 trifft sich mittwochs um 18.30 Uhr im Rhein-Lahn-Stadion. Die Nordic-Walking-Gruppe von Stefanie Muno-Meier, 02621/180797 trifft sich nach den Osterferien wieder mittwochs um 18.30 Uhr am Waldeingang Hinter Lahneck in Friedland.
Die Nordic-Walking-Gruppe von Isabella Schäffer, 02621/62565 trifft sich donnerstags um 8.30 Uhr am Parkplatz Allerheiligenberg Die Walking-Gruppen von Brigitte Zulauf, 02621/7970 treffen sich montags und donnerstags um 18.00 Uhr. Nähere Informationen zum Walking bei Brigitte Zulauf. Die Interessierten für das Sportabzeichen treffen sich freitags um 17.00 Uhr im Rhein-Lahn-Stadion. Nähere Informationen unter Hartmut Kilb, 02621/3529. Beim Sportabzeichentreff können alle mitmachen und das Sportabzeichen absolvieren. Offen ist dieses Angebot auch für Nichtmitglieder (Kosten 12 €).
Anfangen und Mitmachen bei der TGO in allen Gruppen lohnt sich immer. Neuanfänger und Wiedereinsteiger sind herzlich willkommen.
01.04.2018: Walkingtermine mit Brigitte Zulauf. Von Stefanie Muno-Meier
Am 09.04.2018, nach Ostern treffen sich die Walker und Walkerinnen wieder montags von 18.00 -19.00 Uhr am Rabelstein auf Lahnsteins Höhen. Unter der fachkundigen Leitung von Brigitte Zulauf wird die Gruppe betreut. Besonders Neueinsteiger7-innen sind herzlich willkommen. Donnerstags trifft sich die Gruppe weiterhin im Rhein-Lahn-Stadion von 18.00-19.00 Uhr. Anmeldungen unter Brigitte Zulauf 02621/7970.
26.03.2018: Vereinsausflug Tagesfahrt am Samstag, den 8. September 2018 Europa Park Rust. Von Jörg Thielen
Die TGO-Vereinsfahrt führt uns in diesem Jahr zum Europa-Park Rust. Abfahrt: 5:00 Uhr Salhofplatz, Hochstraße, 56112 Lahnstein
Rückfahrt: c.a. 19:00 Uhr ab Rust (Ankunft in Lahnstein c.a. 23:30 Uhr)
Anmeldung: Max. 80 Personen nach Anmeldedatum bis zum 18. August 2018, (bitte Abschnitt und passendes Geld mitbringen)
- bei Birgit Kauers-Thielen und Jörg Thielen 02621 30 66 906 Fahrtkosten einschließlich Eintritt in den Park
Preise siehe Flyer im Bereich Download (obere Navigationsleiste und Pfeil nach unten).
Auf dem Bild könnt Ihr die Teilnehmer der Fahrt aus 2016 nach Rust sehen.
25.03.2018: Rope Skipper überzeugen auf den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften. Von Pia Wöhner
Am Wochenende des 17. und 18. März fanden die diesjährigen Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Rope Skipping statt, bei denen von der TG Oberlahnstein das Girlsteam an den Start ging. Aufgrund von Verletzungen sprang Trainerin Pia Wöhner schon bei der Qualifikation als fünfte Springerin ein. Dadurch musste sie jedoch mit ihren vier Springerinnen, die alle noch startberechtigt in der Jugendklasse gewesen wären, in der bärenstarken Altersklasse 1 bei den Erwachsenen antreten. Somit verfolgte das Team mit Sarah Jaeger, Britta Wöhner, Jutta Wöhner und Luca-Marie Rittel das Ziel, in allen Disziplinen sein Bestes zu geben sowie die eigenen Leistungen aus dem Vorjahr zu steigern.
Zu absolvieren waren zwei Geschwindigkeitsdisziplinen, wobei das Team in der Single Rope Speed Relay seinen eigenen Rekord auf 311 erhöhen konnte. Auch in der berühmten Double Dutch Speed Relay konnte das Team mit 374 Sprüngen einen neuen Wettkampfbestwert erzielen. Anschließend folgten die Paradedisziplinen der TGO, die Freestyles. Einen Auftakt machten Britta, Jutta und Luca mit ihrem Double Dutch Single, wofür sie vom Kampfgericht eine hohe Punktzahl für ihren Schwierigkeitsgrad erhielten. Es folgte die Pair Freestyle, eine Freestyle die von zwei Springerinnen synchron gesprungen wird. Für eine nahezu fehlerfreie Kür erhielt das Team die siebtbeste Punktzahl des Tages, was ein starkes Ergebnis für die 14- bis 15-jährigen ist. Lediglich in der Team Freestyle schlichen sich ein paar leichte Fehler ein. Mit ihrem zehnten Platz, den die vier hier belegten, können sie dennoch sehr stolz auf sich sein. Die Königsdisziplin im Teamwettkampf, den Double Dutch mit vier Personen, sprangen die Girls ohne einen einzigen Fehler! Sie konnten sich damit direkt für die Weltmeisterschaften im Sommer in Shanghai qualifizieren. Im Gesamtergebnis konnte die TG Oberlahnstein einen 9. Platz erreichen und sich mit dieser Top-10-Platzierung ebenfalls im Overall für die Weltmeisterschaften qualifizieren. Leider musste dieser Höhepunkt nach langen Überlegungen abgesagt werden, da die Qualifikation eine riesige Überraschung war und aus finanziellen sowie zeitlichen Gründen nicht realisierbar ist. Dafür wird im nächsten Jahr umso härter trainiert, um eine Qualifikation für die Europameisterschaften zu erreichen.
24.03.2018: Einsteigerkurs „Entspannung für Körper und Geist“. Von Stefan Dolezich
Anspannung - Entspannung, Ruhe – Aktivität, Yin – Yang Den Körper für die Lebensenergie durchlässig machen – das Qi fließen lassen, inneren Frieden in der Bewegung finden, Beweglichkeit, Körperbeherrschung und Konzentrationsfähigkeit üben und vieles mehr bietet das fernöstliche Übungssystem Taiji (ausgesprochen: Tei Tschi)
ungewöhnlich? kompliziert? langweilig? oder eher eine Herausforderung der besonderen Art?
  • Beginn am: 20.04.2018
  • jeweils freitags 17:00 – 18:00
  • im Vereinsheim der TGO
  • 10 Kurstage
  • Preis: 50 € für TGO Mitglieder 35 €
Info: Stefan Dolezich, stefan.dolezich@tgo-lahnstein.de
Taiji ist ein aus China stammendes Übungssystem, das Aspekte der Gesundheit, Kampfkunst und Meditation vereint. Regelmäßig ausgeübtes Taiji kann dazu verhelfen ein körperliches und seelisches Gleichgewicht zu gelangen, Kraft und Energie zu schöpfen, zu entspannen und dadurch Stress abzubauen. Taiji ist ein Disziplin der chinesischen Kampf- und Bewegungskunst (Wushu).
Trainingszeiten: immer freitags von 17:00 bis 18:00 Einsteigerkurs im Vereinsheim 18:00 bis 19:30 Taiji-Formen in der Sporthalle
21.03.2018: Bernd Enkirch in den Rope-Skipping-Ruhestand verabschiedet. Von Katharina Usczeck
Bernd Enkirch, langjähriger Abteilungsleiter der Rope Skipper der Turngemeinde Oberlahnstein, war regelrecht sprachlos, als er am Abend des 10. März 2018 von seiner Frau nicht wie ursprünglich angegeben ins Koblenzer Stadttheater ausgeführt wurde, sondern sich plötzlich in den Räumlichkeiten der TGO wiederfand. Dort wurde er in der festlich geschmückten Mehrzweckhalle von knapp 130 Gästen überrascht, die alle gekommen waren, um ihm für sein Engagement für die TGO-Rope-Skipper in den letzten 18 Jahren zu danken und ihn ehrwürdig zu verabschieden. Höhepunkt der Feier war neben mehreren Auftritten der verschiedenen Gruppen eine fast 30-minütige Powerpoint-Präsentation, bei der auf die Geschichte der Abteilung zurückgeblickt wurde.
Die Rope-Skipping-Gruppe wurde im Jahr 2000 von Hartmut Kilb und Bernd Enkirch, die beide viele Jahre als Trainer fungierten, gegründet. Bernd Enkirch war zudem 18 Jahre als Abteilungsleiter tätig. Seit dem wurden allein auf Landesmeisterschaften 93 Medaillen gewonnen, darunter 36 goldene. Doch auch national sind die Rope Skipper seit einigen Jahren sehr erfolgreich. Neben einem Bundesfinalsieg oder einem Deutschen Mannschaftsmeistertitel zählt insbesondere die Teilnahme an den Jugendweltmeisterschaften 2016 in Schweden zu den größten Erfolgen. Inzwischen ist die Abteilung so beliebt, dass sie nicht nur die größte im gesamten Turnverband Mittelrhein ist, sondern vor wenigen Monaten sogar ein erneuter Aufnahmestopp eingeführt werden musste, um die Leistungsförderung aller Springer weiterhin gewährleisten zu können. Die über 80 Rope Skipper zwischen fünf und 23 Jahren werden in verschiedenen Wettkampfgruppen von elf Springerinnen, die mittlerweile auch lizensierte Übungsleiter bzw. -helfer sind, an ingesamt sechs Tagen in knapp 20 Stunden pro Woche trainiert.
Nach dem Rücktritt von Bernd Enkirch vor einigen Wochen wird die Abteilung nun von Katharina Usczeck geleitet. Mit Pia Wöhner als Jugendsprecherin hat der Fachausschuss Rope Skipping des Turnverbands Mittelrhein, in dem Bernd Enkirch zusätzlich tätig war, ebenfalls ein neues Mitglied bekommen. Trotz Rope-Skipping-Ruhestand ist es für Bernd Enkirch keine Frage, dass er die Rope Skipper auch weiterhin auf die ein oder anderen Meisterschaften begleiten und kräftig anfeuern wird. An seiner Abschiedsfeier erwähnte er nicht nur das lobenswerte Engagement zahlreicher Eltern, sondern dankte vor allem dem Vorstand der Turngemeinde Oberlahnstein, ohne dessen Unterstützung der Aufbau der Abteilung niemals so erfolgreich hätte verlaufen können.
18.03.2018: TGO beim Münz-Firmenlauf 2018. Von Dr. Peter Radermacher
Die Turngemeinde Oberlahnstein hat wieder eine Gruppe für den Münz-Firmenlauf in Koblenz am Fr., den 22. Juni gemeldet. Start ist je nach Startgruppe zwischen 16.30 und 18.15 Uhr ab dem Deutschem Eck. Die Laufstrecke beträgt 5km und geht am Rhein entlang bis auf Höhe Schenkendorfstrasse und zurück. Wer Lust hat, bei diesem breitensportlichen Spaßlauf bei der TGO-Gruppe mitzumachen, kann sich entweder an Klaus Müller/Team-Captain (TGO-Laufgruppe) wenden oder direkt auf der Homepage des Münz-Firmenlaufs unter der bereits eingetragenen Gruppe „Turngemeinde Oberlahnstein“ anmelden. Weitere Infos zu dem Lauf sind auf der Homepage unter https://muenz-sportkonzept.de/firmenlauf nachzulesen. Spaß und gute Laune sind garantiert.
17.03.2018: TGO-Nachwuchs-Rope-Skipper erfolgreich ins zweite Wettkampfhalbjahr gestartet. Von Katharina Usczeck
Mit den Gaumeisterschaften am ersten Märzwochenende in Hachenburg begann für die E3- sowie die E4-Springer die zweite Hälfte der Wettkampfsaison 2017 / 2018. Hierbei gingen im E4-Wettkampf zwölf junge Springerinnen, die sowohl in verschiedenen Speeddisziplinen als auch mit einer Pflichtübung ihr Können unter Beweis stellen wollten, für die TG Oberlahnstein an den Start. Neben Claire Kolmer, die die schnellste E4-TGO-Springerin des Tages war, konnte vor allem Ngoc-Lien Tran auf ihr Potenzial aufmerksam machen. Mit 195 von 200 möglichen Punkten zeigte die erst sieben Jahre alte Rope Skipperin die beste Pflichtübung des Tages! Nun heißt es abwarten, denn erst nach den Meisterschaften im Turngau Nahetal wird sich endgültig entschieden haben, welche Springerinnen bei den E4-Landesmeisterschaften im Juni antreten dürfen.
Im E3-Wettkampf, wo neben anspruchsvolleren Speeddisziplinen eine Freestyle auf Musik präsentiert werden muss, wurde sichtbar, dass alle Rope Skipper im Vergleich zu den offenen Pokalwettkämpfen im ersten Wettkampfhalbjahr riesige Fortschritte gemacht haben. So sicherten sich die TGO-Springer nicht nur alle drei Gaumeistertitel, sondern gleich alle sechs möglichen Medaillen! Besonders Semih Göktepe, der der schnellste Speedspringer des Tages war, bewies mit einem für die Wettkampfklasse E3 außergewöhnlich hohem Schwierigkeitsgrad erneut sein Talent. Dahingegen konnte Leonie Wollstein als einzige E3-Rope-Skipperin eine nahezu fehlerfreie Freestyle vorführen, wodurch sie von den Kampfrichtern die höchste Kreativitätspunktzahl des Tages erhielt.
Alle Ergebnisse im Überblick:
  • E4 AK3: 2. Platz Claire Kolmer (361 Punkte), 3. Marie Kolmer (357), 4. Maike Obel (327), 5. Lina Seifer (294).
  • E4 AK4: 6. Nihal Ali (337), 9. Daria Kaufmann (329), 11. Lorena Bock (319), 13. Sophia Lichtner (310), 15. Wiebke Schmidt (239).
  • E4 AK 5: 2. Ngoc-Lien Tran (361), 8. Ashley Blichmann (239).
  • E4 AK6: 1. Emma Hock (362).
  • E3 AK3 m: 1. Semih Göktepe (2361), 2. Daniel Schmidt (1394).
  • E3 AK 3w: 1. Sara Weisbrod (2126), 2. Hannah Hänchen (2119), 3. Nurin Ali (2069), 4. Leonie Wollstein (1857), 6. Julia Jaeger (1843), 8. Felicia Fetz (1752), 13. Josephine-Lynn Griepentrog (1576).
  • E3 AK4w: 1. Lea Koulen (1932).